C 2-Jugend der JSG Grafschaft verpasst Gruppensieg

Es war ein spannendes Finale um den Gruppensieg in der Meisterschaftsrunde der 9er-Mannschaften der C-Jugendmannschaften im Fußballkreis Ahrweiler am Samstag, 4. Dezember, auf der Sportanlage in Vettelhoven. In diesem traf der Tabellenerste JFV Zissen II auf die Zweitplatzierte JSG Grafschaft II. Die Ausgangslage war klar: Das Ahrtalteam, das zurzeit in den Farben der Grafschafter JSG spielt, musste gewinnen, um Gruppenerster zu werden.

Glänzte mit 19 Toren in nur acht Spielen: Nick Radermacher.

Der Beginn lief nicht gut für die Heimelf. Durch zwei individuelle Fehler lag man bereits nach zwölf Minuten mit 0:2 im Rückstand. Trotz drückender Überlegenheit und klarster Chancen schafften es die Grafschafter Stürmer in der ersten Halbzeit nicht, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Drei Pfostentreffer sowie unzählige Paraden des herausragenden Gästetorwartes verhinderten die längst verdienten Torerfolge.

Die deutlichen Traineransprachen in der Halbzeit von Ulli Stukenbröker und Phillip Gies wurden offensichtlich verstanden, denn bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff stand es durch das 19. Tor von Nick Radermacher sowie durch einen Treffer des pfeilschnellen Bemvindo Kiala 2:2. Wer jetzt glaubte, es würden weitere, schnelle Tore für die Grafschafter fallen, sah sich allerdings getäuscht. Wieder wurden klare Chancen ausgelassen und Zissen verteidigte geschickt. In der 49. Minute ertönte dann ein berechtigter Elfmeterpfiff des ausgezeichnet pfeifenden Schiedsrichters Leo Glabach. Zissen ging erneut in Führung. Es dauerte allerdings nur drei Minuten, bis Kiala mit seinem zweiten Tor den Gleichstand zum 3:3 herstellte. Trotz weiterer Möglichkeiten gelang es der Heimelf bis Spielende nicht mehr, den Siegtreffer zu erzielen.

Die Enttäuschung war groß – hatte die Heimelf es doch nicht geschafft, trotz drückender Überlegenheit das Spiel zu gewinnen. Abschließend ist festzuhalten, dass aus einer bunten Gruppe von Spielern in kürzester Zeit ein tolles Team und eine echte Mannschaft entstanden ist, die in acht Spielen 32 Treffer erzielte und mit Nick Radermacher (19 Tore) den besten Torschützen in seinen Reihen hat.

Es spielten: Jan Hoffmann, Simon Müller, Nick Radermacher, Paul Burkhardt, Lilith Hammers, Paul Pförtner, Maik Dünnes, Max Schmickler, Luca Schabo, Moritz Reuter, Finn Sitzen, Tobias Krautkrämer, Deniczan Polat und Bemvindo Kiala.

C 2-Jugend der JSG Grafschaft erneut erfolgreich

Die C 2-Jugend der JSG Grafschaft ist mit dem vierten Sieg in fünf Spielen an der Tabellenspitze angekommen Bei herrlichem Spätherbstwetter am Samstag, 6. November, erzielte das Team einen ungefährdeten 4:0-Sieg gegen die Mannschaft der JSG Herresbach II.

Maik Dünnes erzielte mit seinem ersten Saisontor das 3:0.

Nachdem man die ersten ziemlich unkonzentrierten Minuten mit starken Angriffen der Gäste überstanden hatte, stabilisierte sich die Leistung und mit einer artistischen Einlage erzielte Bemvindo Kiala in der 16. Minute das 1:0 für die Heimelf. Nick Radermacher erhöhte mit feiner Einzelleistung auf 2:0 (26.) und nur drei Minuten später erzielte Maik Dünnes mit seinem ersten Saisontor das 3:0. Mit diesem beruhigenden Spielstand ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte gab Denizcan Polat sein Debüt als Torwart – er hatte bisher noch nie in einer Mannschaft gespielt, hielt sein Tor sauber und machte seine Sache ausgezeichnet. Das Spiel verflachte nun durch viele Spielerwechsel. In der 41. Minute schoss Nick Radermacher das 4:0 zum Endstand und die Grafschafter konnten nach einer soliden, aber nicht überragenden Leistung drei Punkte auf der Habenseite buchen. Die herausragende Leistung dieses Tages lieferte Lilith Hammers mit einer lauf- und zweikampfstarken Vorstellung in einer etwas wackeligen Abwehr.

Beim Auswärtsspiel am Samstag, 13. November, um 10.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz von Oberwinter bedarf es einer deutlichen Steigerung, um gegen den TuS Oberwinter zu bestehen – das einzige Team, gegen das man bisher verloren hat.

Es spielten: Jan Hoffmann, Philip Metzner, Simon Müller, Nick Radermacher, Paul Burkhardt, Lilith Hammers, Paul Puls, Simon und Elias Bette, Nikola Gies, Paul Pförtner, Maik Dünnes, Deniczan Polat und Bemvindo Kiala.

C2-Jugend der JSG Grafschaft schafft zweiten Sieg

Die JSG Grafschaft hatte den Fußballvereinen des Ahrtals, die aufgrund der Flutkatastrophe über keine bespielbare Sportanlage mehr verfügen, angeboten, ihre Jugendspieler bei der JSG Grafschaft spielen zu lassen. Für die Altersklasse C-Jugend haben sich inzwischen 23 Spieler u.a. aus Dernau, Bachem, Ahrweiler, Hönningen und Ahrbrück angemeldet und sind mit Feuereifer bei der Sache.

Das erfolgreiche JSG-C2-Team mit den Trainern Ulli Stukenbröker (r.) und Phillip Gies (l.)

Nach dem Überraschungssieg bei der JSG Herresbach II mit 3:1 im ersten Punktspiel musste man sich etwas unglücklich im zweiten Spiel dem TuS Oberwinter mit 3:5 geschlagen geben. Am Samstag, 2. Oktober, musste das Team um die Trainer Ulli Stukenbröker und Phillip Gies zum bisher ungeschlagenen JVF Zissen, um sich auf dem Hartplatz in Waldorf mit dem Gegner zu messen.

Bereits in der 2. Minute gelang Moritz Reuter das 1:0 für die Grafschafter und derselbe Spieler konnte auch auf 2:0 erhöhen (22. Minute). Nur drei Minuten später erzielte Nick Radermacher mit schöner Einzelleistung das 3:0 und jedem Zuschauer war zu diesem Zeitpunkt klar, dass der Sieger dieses Spieles wohl JSG Grafschaft heißen würde.

In der zweiten Halbzeit ließ die Konzentration der Gastmannschaft nicht nach und wiederum Radermacher gelang das beruhigende 4:0 (38.). Moritz Reuter mit seinem dritten Tor zum 5:0 und Philip Metzger zum 6:0 trafen aufgrund der Überlegenheit der Gäste folgerichtig zu diesem überzeugenden Sieg. Die Heimelf kam an diesem Tag nicht an der umsichtigen JSG-Abwehr um Simon Müller vorbei und die wenigen Torschüsse entschärfte der sichere Torhüter Jan Hoffmann souverän.

Fazit: Das hoch motivierte Team spielte wie aus einem Guss. Auch wenn noch viele technische Mängel erkennbar sind, kompensiert die Mannschaft dieses mit Einsatz- und Laufbereitschaft und gutem Zweikampfverhalten. Bei weiterhin guter Trainingsbeteiligung wird aus diesem „bunten Haufen“ sicher noch eine gute Fußballmannschaft.

Es spielten: Jan Hoffmann, Philip Metzger, Simon Müller, Moritz Reuter, Nick Radermacher, Paul Burkhardt, Lilith Hammers, Finn Sitzen, Paul Puls, Simon und Elias Bette.

Jugendtraining

Für den Trainings- und Spielbetrieb stehen derzeit nur der Kunstrasenplatz in Vettelhoven sowie der Hartplatz in Bengen zur Verfügung. Die Jugendleitung hält es für geboten, den Kindern auch in diesen schweren Zeiten weiterhin ein Trainingsangebot zu machen.

Die Platznutzung wird daher wie folgt neu geordnet:

  1. Die derzeit in Vettelhoven trainierenden Mannschaften behalten ihre Trainingszeit am jeweils ersten Trainingstag (Montag bzw. Dienstag)
  2. Die bisher in Leimersdorf trainierenden Mannschaften können in Vettelhoven an ihrem jeweils zweiten Trainingstag (Mittwoch bzw. Donnerstag) trainieren.
  3. Die Bambini-Trainingsgruppe Leimersdorf kann am Dienstag in Vettelhoven trainieren.
  4. Auch freitags, samstags und sonntags kann in Vettelhoven trainiert werden; Platzanforderungen bitte an Erhard Drews (s.u.)
  5. Schlüssel bzw. Chips für den Eingang und Vereinsheim sind derzeit nicht erforderlich, da die Anlage wegen Fremdnutzung durchgehend geöffnet ist
  6. Ein Schlüssel für die Materialgarage wird vor Ort bereitgehalten
  7. Wer in Bengen trainieren möchte — der Platz steht täglich bis 19:30 Uhr zur Verfügung — wendet sich ebenfalls an Erhard Drews (s.u.)
  8. Weitere Einschränkungen sind möglich. Die Jugendleitung hält aktuell nach weiteren Alternativen Ausschau.
  9. Ab dem kommenden Wochenende wird die Bezirksliga-Qualifikation gespielt. Die C-Jugend hat für diese Spiele Vorrang auf dem Platz in Vettelhoven. Der Spielplan wird aufgrund der aktuellen Lage weiteren Änderungen unterworfen sein

Kontakt Jugendleitung: Erhard Drews
Telefon: 0157 / 5204 7059
E-Mail: jugend@grafschaft.info

Übersicht Jugendtraining

Aktuell ist Training (mit Kontakt) für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 14 Jahren erlaubt. Bis zur C-Jugend findet das Training in Gruppen bis 20 Personen wie folgt statt.

JugendTrainingszeitTrainingsort
C-JugendMo+Mi, 18:00-19:30 UhrVettelhoven
D1-JugendMo+Mi, 17:45-19:15 UhrLeimersdorf
D2-JugendDi+Do, 17:45-19:15 UhrLeimersdorf
E1-JugendDi+Do, 18:00-19:20 UhrLeimersdorf
E2-JugendMo+Mi, 17:45 UhrLeimersdorf
F1-JugendDi+Do, 18:00-19:20 UhrVettelhoven
F2-JugendDi+Do, 18:00-19:20 UhrVettelhoven
F3-JugendDi+Do, 18:00-19:20 UhrVettelhoven
Bambini VettelhovenMo, 17:00-18:00 UhrVettelhoven
Bambini LeimersdorfDi, 17:00-18:00 UhrLeimersdorf

Wer Interesse hat, bei der GSG-Jugend mitzuspielen, meldet sich bitte bei Jugendleiter Erhard Drews (Telefonisch unter 02641-200692 oder per E-Mail an jugend@grafschaft.info).

GSG-U15 deklassiert bisherigen Tabellenführer

Bereits am Dienstag, 6. Oktober, gastierte die SG Nickenich in der Grafschaft, die das Hinspiel in der Kreisklasse, Staffel 2, am ersten Spieltag mit 4:0 gegen die U15 der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) gewinnen konnte. Seitdem haben die jungen Löwen jedoch viel gelernt und wollten dies auch beweisen. Die Junioren aus der Grafschaft gingen die Partie konzentriert an und setzten sich von Anfang an in den Zweikämpfen durch. Von der schnellen Spielweise war der Gegner überrascht und kam kaum ins Spiel. Lediglich zwei Torschüsse auf das Grafschafter Tor wurden zugelassen; die Fynn Gottwald im GSG-Tor vor keine Probleme stellten. Anders sah es im Angriff der Heimmannschaft aus, die von Beginn an den Turbogang einlegte und den Gegner durch ihr flexibles Spiel über beide Angriffsseiten fast schwindelig spielte. Immer wieder gelang es Jonas Schwiperich und Yannick Oster, die eigenen Mitspieler im Zentrum in Szene zu setzen. Maximilian van Weenen konnte seine Chancen nicht erfolgreich umsetzen und schoss freistehend aus fünf Metern den Ball übers Tor. Im Gegensatz dazu erwischte Dejan Cevriz den perfekten Tag – mit seinen vier Toren (5., 9.,10., 25. Minute) gelang ihm schon in der ersten Spielhälfte die Vorentscheidung.

Auch nach dem Seitenwechsel ließ die Mannschaft vom Trainergespann Andreas Bauer und Alexander Fuchs nicht nach und ließ nur zwei Konter zu. Beim Anschlusstreffer zum 4:1 (42.) war der GSG-Keeper noch mit den Fingerspitzen am Ball, doch der hart geschossene Ball landete im Netz. Nur fünf Minuten später antworteten die jungen Löwen mit einem erneuten Angriff durchs Zentrum. Den Pass von van Weenen erlief Cevriz und erzielte das 5:1 (47.). In der 63. Minute war es dann Felix Buch, der auf 6:1 erhöhte, bevor die Gäste ihr zweites Tor (65.) erzielen konnten.

In zehn Tagen drei Spiele mit zuvor zwei Niederlagen – doch die Mannschaft zeigte eine gute Moral, alle haben gekämpft und sich gegenseitig unterstützt. Das war eine außergewöhnliche Teamleistung. Wir nutzen nun die spielfreie Zeit in den Ferien, um uns auszukurieren und uns weiter zu verbessern, so das Fazit des Trainerteams.

Mit diesem überzeugenden 6:2-Sieg gegen den ehemaligen Tabellenersten belegt die Mannschaft nun den dritten Tabellenplatz und hat somit noch alle Möglichkeiten, in die Leistungsklasse aufzusteigen.

Es spielten: Fynn Gottwald, Leonard Doll, Philipp Prangenberg, Nils van De Loo, Marlon Bergfeld, Moritz Kubath, Samuel Storch, Jonas Schwiperich, Yannik Oster, Dejan Cevriz, Maximilian van Weenen, Larissa Leenen, Felix Buch, Niklas Schmitz und Fynn Michels.

GSG-U15 überzeugt beim 6:2-Sieg gegen Nickenich.

GSG-U15 zahlt Lehrgeld

Die Heizungs- und Sanitärbau-Firma WIJA aus Bad Neuenahr-Ahrweiler unterstützt bereits seit vielen Jahren die Junioren der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG). Andreas Bauer, Trainer der Grafschafter U15-Mannschaft, nahm die Trainingsanzüge vor der Partie gegen die SG Andernach am Samstag, 03.10., entgegen und bedankte sich für die großartige Unterstützung.

Wolfgang Kriechel (l.) von der Firma WIJA übergibt die Trainingsanzüge an Andreas Bauer und das GSG-U15-Team.

Nach guten Trainingsleistungen und -eindrücken unter der Woche erwartete das Trainerteam der Grafschafter eine positive Reaktion der Mannschaft auf die jüngsten Niederlagen. Die Partie begann jedoch mit zwei Fehlern in der Abwehr der Grafschaft. Nach 30 Minuten lag man bereits mit zwei Toren im Rückstand und war gezwungen, in der Offensive mehr Risiko einzugehen. Mit viel Einsatz gelang es noch vor der Pause, den 2:2-Ausgleich zu erzielen. Zunächst erzielte Jonas Schwiperich nach einem perfekt herausgespielten Konter über die linke Seite den Anschlusstreffer zum 1:2 (30. Minute), bevor dann Dejan Cevritz nur vier Minuten später mit einer Einzelleistung das zweite GSG-Tor erzielte.

In der zweiten Halbzeit erhöhten die jungen Löwen weiter den Druck, ohne zunächst gefährlich vor das Tor der SG Andernach zu kommen. In der Schlussphase des Spiels überschlugen sich dann die Ereignisse. Zunächst einmal bekamen die Grafschafter einen Freistoß in aussichtsreicher Position zugesprochen. Doch der Schuss von Cevriz ging nur Zentimeter am Pfosten vorbei. Nur kurze Zeit später überspielten die Gäste die Grafschafter Abwehr und erzielten die erneute Führung (64.). Dieser erneute Rückstand setzte den Grafschaftern zu und die daraus resultierenden Unkonzentriertheiten führte zu zwei weiteren Gegentoren (67./69.) und somit zu einer Vorentscheidung. In der 70. Spielminute bekam die Grafschaft dann noch einen Strafstoß zugesprochen, den Cevriz zunächst nur an den Pfosten setzte. Yannick Oster reagierte am schnellsten und verwandelte den Abpraller zum 3:5-Endstand.

„Wir sind in die Saison mit dem jüngeren Jahrgang der C-Junioren gestartet und haben das Ziel, unsere offensive Spielweise dieses Jahr so weit voranzubringen, dass wir spätestens im nächsten Jahr in der Lage sind, oben mitzuspielen. Woche für Woche sehen wir Fortschritte in unserem Team. Natürlich gibt es auch hier und da einen Rückschlag, der aber für uns kein Problem darstellt. Viel mehr macht es uns stolz, dass das Team bereits viel von unseren Vorgaben umsetzt und das Spiel zumindest zeitweise kontrollieren kann. Wir müssen weiter mit Geduld hart an der Basis arbeiten und werden schon bald weitere Erfolge sehen“, so das Fazit des Trainerteams.

Durch die dritte Niederlage im vierten Spiel bleibt die GSG-U15-Mannschaft auf dem letzten Tabellenplatz, allerdings beträgt die Differenz nur drei Punkte auf Platz 2. Zum nächsten Spiel am Dienstag, 6. Oktober, gastiert der Tabellenführer aus Nickenich in der Grafschaft. Anstoß ist um 18.30 Uhr in Leimersdorf.

Für die GSG spielten: Fynn Gottwald, Samuel Storch, Leonard Doll, Nils von de Loo, Marlon Bergfeld, Yannick Oster, Jonas Schwiperich, Larissa Leenen, Moritz Kubath, Dejan Cevriz, Maxi van Weenen, Elias Dunker-Heber und Niklas Schmitz.

GSG-U15 startet mit einem Heimsieg in die neue Saison

Die neu formierte U15-Mannschaft der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) absolvierte ihr zweites Pflichtspiel, da bereits am Samstag, 05.09., die neue Saison der C Junioren mit dem Auswärtsspiel in Eich gegen die JSG Nickenich startete. Die Gastgeber gewannen deutlich mit 4:0, obwohl von dieser Überlegenheit auf dem Spielfeld nicht viel zu sehen war. Die Grafschafter zeigten gute Ansätze und konnten den Gegner oft unter Druck setzen – nur Zählbares kam dabei nicht heraus. Die Nickenicher Spieler agierten geschickter und nutzten abgeklärt jeden individuellen GSG-Fehler und bestraften diese mit eigenen Treffern. So fuhr die Mannschaft aus der Grafschaft ohne Punkte, jedoch mit viel Wut im Bauch zurück.

Nach einem harten Training unter der Woche wollten es die jungen Löwen beim ersten Heimspiel in Vettelhoven am Sonntag, 13.09., besser machen und einen Sieg einfahren. Gegen die JSG Vulkaneifel Mendig überzeugten die jungen Wilden von Beginn an. Nach 30 Minuten stand es nach Treffern von Dejan Cevritz, Jonas Schwiperich, Moritz Kubath und Maximilian van Weenen bereits 4:0. Siegessicher schaltete die Mannschaft zwei Gänge zurück und ließ den scheinbar geschlagenen Gegner ins Spiel zurückkommen. Erneut zeigten sich Schwächen in der sonst so stark auftretenden Mannschaft aus der Grafschaft, die vier Gegentreffer hinnehmen musste. Nach einem Eigentor der Gastmannschaft ging es mit 5:4 in die Halbzeitpause.

Nach der Pause setzten die Junioren aus der Grafschaft die Vorgaben ihrer Trainer, Andreas Bauer und Alexander Fuchs, besser um. Die Mannschaft agierte konsequent in den Zweikämpfen und erzielte Treffer um Treffer. Nach drei Toren von Cevritz und je einen Treffer von Nils van De Loo, Felix Buch und van Weenen konnten mit dem hohen 11:4-Sieg die ersten drei Punkte auf der Haben-Seite verbucht werden.

Für die JSG Grafschaft spielten: Fynn Gottwald, Yannick Oster, Samuel Storch, Leonard Doll, Larissa Leenen, Jonas Schwiperich, Nils van De Loo, Moritz Kubath, Felix Buch, Maximilian van Weenen, Dejan Cevritz und Vincent Bader.

Die GSG-U15 zeigte sich beim 11:4-Heimsieg treffsicher.

GSG-C-Jugend mit überzeugendem Auswärtssieg

War drei Mal für seine Mannschaft erfolgreich: Tom Baumgart.

Nach der langen Winterpause waren alle Spieler der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) froh, dass man am Freitag, 06. März, um 19.00 Uhr auf der Sportanlage in Dernau gegen die JSG Mayschoß endlich wieder um Punkte und Meisterschaft spielen konnte. Der Verzicht auf Hallenspiele und der frühzeitige Trainingsbeginn bereits im Januar zahlten sich aus, denn das Grafschafter Team erzielte mit 5:0 einen nie gefährdeten und verdienten Auswärtssieg.

Bereits in der ersten Minute konnte Tom Baumgart die wohl gedanklich noch in der Kabine befindlichen Abwehrspieler der Heimelf überlisten und zum 1:0 abschließen. Der gleiche Spieler erhöhte nach einer herausragenden Vorbereitung von Spielführer Lars Maseizik mit einer Direktabnahme zum 2:0-Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit setzte die JSG Mayschoß alles daran, den Anschlusstreffer zu erzielen, hatte aber gegen die tief gestaffelte Abwehr und dem souverän auftretenden GSG-Torwart Benedikt Jürgens kaum echte Torchancen. Dafür führten die schnellen Konter der Grafschafter mit Toren von Maxi van Weenen (43. Minute), Moritz Heinzkill (53.) und wiederum durch Tom Baumgart (70.) zum hochverdiente 5:0-Sieg. Mehrere gute Chancen der Grafschafter Stürmer konnte der ausgezeichnet haltende JSG-Torwart Sebastian Caspar vereiteln. Der gut leitende Schiedsrichter Jörg Wüstenhagen hatte keinerlei Mühe mit der Leitung dieses sehr fairen Spieles, bei dem sich Lars Maseizik in der zweiten Halbzeit ohne Verschulden des Gegners leider einen Schlüsselbeinbruch zuzog. Gute Besserung, Lars!

Fazit: Die hohe Trainingsbeteiligung trägt Früchte. Laufbereitschaft, gutes Stellungsspiel und starkes Zweikampfverhalten zeigen, dass die Spieler individuell und taktisch stark verbessert sind und inzwischen eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung zu Wege bringen.

Beim ersten Heimspiel am Samstag, 14. März, um 13.00 Uhr gegen die C II der JSG Remagen auf dem Sportplatz in Leimersdorf wird sich zeigen, ob sich der positive Aufwärtstrend fortsetzt.

Es spielten: Maximilian van Weenen, Philipp Prangenberg, Jan Hansch, Tom Baumgart, Niklas Berns, Max Scheffler, Benedikt Jürgens, Sascha Kratz, Christoph Kühn, Nils Käther, Lars Maseizik, Tom Hüppe und Moritz Heinzkill.

GSG-C-Jugend mit neuen Regenjacken

Vor dem letzten Spiel des Jahres am Samstag, 30.11., gegen die JSG Zissen II konnte sich das C-Jugend-Team der Grafschafter Spielvereinigung (GSG) um Trainer Ulli Stukenbröker und Stefan Prangenberg über die großzügige Ausstattung mit neuen Regenjacken des inhabergeführten Autohauses Hoff erfreuen. Jürgen Scheffler als Vertreter des Autohauses mit Vertrieb von VW und Audi in den Niederlassungen St. Augustin und Troisdorf überreichte der Mannschaft die Jacken mit den Wünschen einer erfolgreichen Weiterentwicklung bei einem Fototermin in Vettelhoven.

Im anschließenden Spiel zeigte die Mannschaft, dass man in den letzten Monaten einiges dazu gelernt hat, und inzwischen auch mehr Tore erzielt. Sascha Kratz (4. Minute) und Christian Kühn (31.) erzielten gegen einen recht braven Gegner die verdiente 2:0-Pausenführung. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel deutlich besser und die Heimelf erspielte sich gegen einen zusehends überforderten Gegner Torchance auf Torchance. Der gute Torwart der Gäste und technische Fehler sowie Mängel in der Konzentration der Grafschafter Stürmer verhinderten einen höheren Sieg. Allein Tom Baumgart benötigte vier hochkarätige Chancen, um endlich das Tor zum 3:0-Endstand (60.) zu erzielen.

Fazit: Trotz positiver Entwicklung ist noch reichlich gute Trainingsarbeit notwendig, um den Aufwärtstrend fortzuschreiben und die mannschaftliche Geschlossenheit zu verbessern.

Es spielten: Maximilian van Weenen, Philipp Prangenberg, Jan Hansch, Tom Baumgart, Niklas Berns, Max Scheffler, Raphael Rößel, Benedikt Jürgens, Sascha Kratz, Christoph Kühn, Lars Maseizik, Tom Hüppe und Moritz Heinskill.

Jürgen Scheffler (re.) überreicht die neuen Regenjacken.