GSG II verliert knapp gegen Westum II

Am Sonntag, 18. September, konnte die Grafschafter Spielgemeinschaft II (GSG II) im Heimspiel gegen die SG Westum/Löhndorf II leider keine Punkte einfahren und verlor am Ende mit 3:2 (1:1).

Ibrahim Sleei konnte beide Tore für die GSG II erzielen.

Nach einigen kurzfristigen Ausfällen auf zentralen Positionen wurden im Vergleich zu den Vorwochen sowohl die taktische Aufstellung als auch die taktische Ausrichtung geändert. Dies merkte man den Schwarz-Gelben zu Beginn auch extrem an, sodass die Gäste zunächst klar feldüberlegen waren. Das münzte das Auswärtsteam bereits in der siebten Spielminute zur 1:0-Führung um. Nach einem verlorenen Zweikampf im Mittelfeld konnten die Westumer in Überzahl die Abwehr der Hausherren anlaufen. Benjamin Niederberger konnte den ersten Schussversuch zwar noch blocken, war aber nach einer anschließenden gelungenen Kombination machtlos gegen den zweiten Versuch.

Danach blieben die Gäste zwar dominant, kamen aber aufgrund von zu ungenauen Pässen selten zu klaren Torgelegenheiten. Diese waren allerdings auch aufseiten der Gastgeber Mangelware. So dauerte es bis zur 33. Minute, ehe sich die GSG II die erste klare Tormöglichkeit erarbeitete. Tom Frank fing im Spielaufbau der Gäste den Ball ab, passte zu Marcel Hofmann, der direkt auf Ibrahim Sleei weiterleitete. Dieser ließ zwei Gegenspieler stehen und lupfte den Ball sehenswert über den gegnerischen Torhüter zum 1:1-Ausgleich ins Tor.

In Halbzeit zwei änderte sich das Bild kaum. Die Gäste blieben feldüberlegen mit vielen guten Ansätzen, scheiterten aber entweder am entscheidenden letzten Pass oder an Torhüter Niederberger. In der 63. Minute musste sich allerdings auch dieser geschlagen geben, nachdem eine scharf herein getretene Ecke direkt im Tor zur 2:1-Führung der Gäste landete. Den Ausgleich konnte aber erneut Ibrahim Sleei bereits drei Minuten später erzielen. Timon Schwabe grätschte in einen zu ungenau gespielten Pass der Gäste. Der Ball landete bei Sleei, der aus 16 Metern den Ball im rechten unteren Eck platzieren konnte (2:2, 66. Minute). Die erneute Führung und der damit verbundene Siegtreffer gelang den Gästen in der 85. Minute leider nur unter irregulären Bedingungen. Nach einem weiten Einwurf gelangte der Ball zu einem Westumer, der das Spielgerät klar mit der Hand mitnahm und dann das Tor erzielte. Leider konnten die Gastgeber in den verbleibenden Minuten nicht erneut ausgleichen.

Fazit: Auch wenn der Zeitpunkt und das Zustandekommen des Siegtreffers äußerst unglücklich für die GSG II waren, so geht die Niederlage dennoch in Ordnung, da sich die GSG II selbst zu wenige Chancen erspielte.

Das nächste Spiel findet bereits am Freitag, 23. September, um 19.30 Uhr auf dem Hartplatz in Barweiler gegen die SG Oberahrtal statt. Auch wenn dort eher kämpferische Tugenden gefragt sein werden, würde sich die zweite Mannschaft der GSG über rege Unterstützung freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.