Ibrahim Sleei kehrt zur Grafschafter SG zurück

Ibrahim Sleei verstärkt seit Sommer die Grafschafter Spielgemeinschaft.

Bereits im Sommer, kurz vor Saisonstart, konnte sich die Grafschafter SG über einen weiteren Neuzugang freuen. Aus der A-Jugend des Ahrweiler BC kehrte Ibrahim Sleei zurück auf die Grafschaft und damit in seine fußballerische Heimat. Der schnelle Offensivspieler spielte bereits vor seiner Zeit beim ABC in verschiedenen JSG-Teams, bevor er sich nun bei den Herrenteams der GSG durchsetzen möchte.

Im ersten Schritt geht es nun darum „Ibra“ an das Niveau im Herrenfußball zu gewöhnen. So ist geplant, dass er sowohl bei der ersten und zweiten Mannschaft zum Einsatz kommt, um ihm die benötigte Spielzeit zu verschaffen. In den ersten Wochen ist dies auch schon sehr gut gelungen und Ibrahim konnte bereits fünf Treffer in der Kreisliga B für die GSG 2 erzielen.

Die sportliche Leitung und auch die Trainer von Erster und Zweiter sind überzeugt von Ibrahims Talent und freuen sich sehr, mit ihm einen weiteren jungen Spieler vom sportlichen Konzept der Grafschafter Spielgmeinschaft überzeugen zu können.

GSG II mit erstem Unentschieden

Grafschafter SG II – SG Oberahrtal – 1:1 (0:0)

Am Freitag, 23. September 2022, traf die Grafschafter SG II auf dem Hartplatz in Barweiler auf die SG Oberahrtal. Das Spiel endete mit dem ersten Unentschieden für die Grafschafter in der laufenden Saison.

Max Eisenhut erzielte den Ausgleich in der 80. Minute.

In einer sehr ausgeglichenen ersten Halbzeit waren Chancen Mangelware. Die einzige nennenswerte Gelegenheit ergab sich für die Hausherren, als ein Stürmer der Heimmannschaft in der 43. Minute freistehend vor dem Tor am gut reagierenden Patrick Franzen scheiterte. So ging es mit 0:0 in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Hälfte schaffte es die GSG II kaum, zu Chancen zu kommen. Als die SG Oberahrtal nach einem Spielzug über die rechte Außenbahn mit einer Direktabnahme im Anschluss an eine Flanke das 1:0 erzielten (65. Minute) sollte sich das Spiel komplett ändern. Die Hausherren zogen sich fortan komplett zurück und lauerten nur noch auf Konter, die aber allesamt verpuffen sollten. Die Zweitvertretung der GSG hingegen dominierte von nun an die Partie und kam auch zu mehreren guten Chancen. Jedoch zielten Christian Pellenz und Tom Frank jeweils aus knapp 16 Metern trotz freier Schussbahn zu ungenau und platzierten die Bälle neben dem Tor. Besser machte es Maximilian Eisenhut in der 80. Minute. Nach einer Flanke von Marcel Hofmann erzielte Eisenhut aus wenigen Metern per Kopf das 1:1. Danach warf die GSG II nochmals alles nach vorne. Jedoch scheiterte auch Yannick Heyers in der 85. Minute mit der einzigen guten Gelegenheit im Anschluss am glänzend reagierenden Torwart der Gäste.

Fazit: In einer insgesamt ausgeglichenen Partie hätte die GSG II früh höher zurückliegen können. Am Ende wäre jedoch auch ein Sieg möglich gewesen, weshalb das Unentschieden letztendlich gerecht ist.

Vorschau: Das nächste Spiel findet Mittwoch, 28. September 2022, um 20 Uhr in Vettelhoven gegen die SG Franken statt.

GSG II verliert knapp gegen Westum II

Am Sonntag, 18. September, konnte die Grafschafter Spielgemeinschaft II (GSG II) im Heimspiel gegen die SG Westum/Löhndorf II leider keine Punkte einfahren und verlor am Ende mit 3:2 (1:1).

Ibrahim Sleei konnte beide Tore für die GSG II erzielen.

Nach einigen kurzfristigen Ausfällen auf zentralen Positionen wurden im Vergleich zu den Vorwochen sowohl die taktische Aufstellung als auch die taktische Ausrichtung geändert. Dies merkte man den Schwarz-Gelben zu Beginn auch extrem an, sodass die Gäste zunächst klar feldüberlegen waren. Das münzte das Auswärtsteam bereits in der siebten Spielminute zur 1:0-Führung um. Nach einem verlorenen Zweikampf im Mittelfeld konnten die Westumer in Überzahl die Abwehr der Hausherren anlaufen. Benjamin Niederberger konnte den ersten Schussversuch zwar noch blocken, war aber nach einer anschließenden gelungenen Kombination machtlos gegen den zweiten Versuch.

Danach blieben die Gäste zwar dominant, kamen aber aufgrund von zu ungenauen Pässen selten zu klaren Torgelegenheiten. Diese waren allerdings auch aufseiten der Gastgeber Mangelware. So dauerte es bis zur 33. Minute, ehe sich die GSG II die erste klare Tormöglichkeit erarbeitete. Tom Frank fing im Spielaufbau der Gäste den Ball ab, passte zu Marcel Hofmann, der direkt auf Ibrahim Sleei weiterleitete. Dieser ließ zwei Gegenspieler stehen und lupfte den Ball sehenswert über den gegnerischen Torhüter zum 1:1-Ausgleich ins Tor.

In Halbzeit zwei änderte sich das Bild kaum. Die Gäste blieben feldüberlegen mit vielen guten Ansätzen, scheiterten aber entweder am entscheidenden letzten Pass oder an Torhüter Niederberger. In der 63. Minute musste sich allerdings auch dieser geschlagen geben, nachdem eine scharf herein getretene Ecke direkt im Tor zur 2:1-Führung der Gäste landete. Den Ausgleich konnte aber erneut Ibrahim Sleei bereits drei Minuten später erzielen. Timon Schwabe grätschte in einen zu ungenau gespielten Pass der Gäste. Der Ball landete bei Sleei, der aus 16 Metern den Ball im rechten unteren Eck platzieren konnte (2:2, 66. Minute). Die erneute Führung und der damit verbundene Siegtreffer gelang den Gästen in der 85. Minute leider nur unter irregulären Bedingungen. Nach einem weiten Einwurf gelangte der Ball zu einem Westumer, der das Spielgerät klar mit der Hand mitnahm und dann das Tor erzielte. Leider konnten die Gastgeber in den verbleibenden Minuten nicht erneut ausgleichen.

Fazit: Auch wenn der Zeitpunkt und das Zustandekommen des Siegtreffers äußerst unglücklich für die GSG II waren, so geht die Niederlage dennoch in Ordnung, da sich die GSG II selbst zu wenige Chancen erspielte.

Das nächste Spiel findet bereits am Freitag, 23. September, um 19.30 Uhr auf dem Hartplatz in Barweiler gegen die SG Oberahrtal statt. Auch wenn dort eher kämpferische Tugenden gefragt sein werden, würde sich die zweite Mannschaft der GSG über rege Unterstützung freuen.

GSG II erlaubt sich zu viele Tiefschlafphasen

SV Oberzissen 2 – Grafschafter SG 2 – 4:3 (2:1)

Am Samstag, 10. September 2022, fielen im Auswärtsspiel beim SV Oberzissen 2 erneut sieben Tore. Dieses Mal zog die Zweitvertretung der Grafschafter SG allerdings mit 4:3 den Kürzeren.

Yannick Heyers machte die Partie mit seinem Doppelpack noch einmal spannend.

Zunächst dominierten die Schwarz-Gelben etwa 20 Minuten lang die Partie, in der sie bereits nach fünf Minuten in Führung gegangen waren. Nachdem zunächst Tim Steinmetz und Timon Schwabe im Mittelfeld einen Doppelpass gespielt hatten, wurde der erneute Pass auf Schwabe nach außen abgewehrt, von wo aus Alexander Rath eine präzise Flanke auf den zweiten Pfosten hereinbrachte, die Julius Marquart nur noch über die Linie drücken musste (1:0, 5. Minute). Allerdings verpasste es das Team aus der Grafschaft danach, die Führung auszubauen, agierte nach und nach fahrlässiger und ermöglichte es so, den bis dahin chancenlosen Hausherren zurück in die Partie zu kommen. So kam es in der 31. Minute zum Ausgleich. Zunächst verlor Mark Spieckermann auf der Außenbahn ein Laufduell gegen seinen Gegenspieler. Dessen Flanke konnte Benjamin Niederberger im Tor der Gäste zwar noch berühren, allerdings fiel der Ball dennoch einem Spieler aus Oberzissen vor die Füße, der nur noch zum Ausgleich einschieben musste. Danach verloren die Schwarz-Gelben komplett den Faden und lagen nach 40 Minuten plötzlich mit 2:1 hinten.

Auch die Halbzeitansprache konnte anscheinend zunächst nichts daran ändern, dass die GSG weiterhin deutlich unter ihren Möglichkeiten agierten. Dies konnten die Gastgeber geschickt ausnutzen und mit einem Doppelschlag in den Minuten 53 und 55 auf 4:1 erhöhen. Mit diesem Ergebnis schien sich nun aber die Heimmannschaft zu sicher zu fühlen und ebnete so den Gästen aus der Grafschaft den Weg zurück ins Spiel. Hier war es Yannick Heyers, der mit einem Doppelpack innerhalb von nur drei Minuten plötzlich auf 4:3 verkürzte (61. und 64. Minute). Dabei nutzte er zunächst eine Unzulänglichkeit des gegnerischen Torhüters aus, ehe er bei seinem zweiten Treffer den Ball sicher ins linke untere Eck verwandelte. In den verbleibenden gut 25 Minuten versuchte die GSG zwar alles, um noch zumindest ein Unentschieden zu erreichen, aber mit etwas Glück und Geschick konnten die Gastgeber den Sieg über die Zeit retten.

Fazit: In einem Spiel, in dem sich beide Mannschaften überraschend viele Tiefschlafphasen gönnten, kämpfte sich die GSG II zwar noch einmal heran, musste aber feststellen, dass in der Kreisliga B oftmals nur Kleinigkeiten über den Ausgang der Partie entscheiden und so die Niederlage zwar vermeidbar gewesen wäre, aber keineswegs unverdient ist.

Vorschau: Bereits am Mittwoch, 14. September trifft die GSG II auf Eintracht Esch. Das Spiel wird um 19:30 Uhr auf dem Rasenplatz in Kalenborn angepfiffen. Anschließend geht es am Sonntag, 18. September nach drei Auswärtspartien am Stück mit dem Heimspiel gegen die SG Westum 2 weiter. Anpfiff der Begegnung ist um 12 Uhr auf dem Sportplatz in Vettelhoven.

GSG II erneut erfolgreich

SG Hocheifel Reifferscheid – Grafschafter SG II – 2:5 (0:2)

Adenau/Grafschaft. Am Mittwoch, 07. September 2022, konnte sich die Grafschafter SG II im Spiel bei der SG Hocheifel Reifferscheid auf dem Hartplatz in Adenau mit 2:5 (0:2) durchsetzen und somit den dritten Sieg in Folge erringen.

Gegen die bis dato punktlosen Hausherren wollte das Team von Trainer Bernhard Thun den nächsten Sieg einfahren und auch wenn die Gäste aus der Grafschaft von Beginn an feldüberlegen waren, so spielten die Gastgeber ganz und gar nicht, wie man es von einem Tabellenletzten erwarten würde.

Oli Bachem konnte den 5:2 Endstand erzielen.

Zweimal wurden Tore der Gäste wegen Abseitsstellung durch den gut leitenden Unparteiischen Alexander Müller aberkannt, ehe sich die Schwarz-Gelben in der 29. Minute das erste Mal über einen korrekt erzielten Treffer freuen dürften. Dustin Friese hatte mit einem hohen Pass Tim Steinmetz erreichen wollen, dieser duckte sich jedoch unter dem Ball weg, so dass Jörn Kreuzberg völlig freistehend zentral vor dem Tor der Gastgeber auftauchte und den Ball präzise zur verdienten 1:0-Führung verwandeln konnte. Nur neun Minuten später war es erneut Friese, der den Angriff zum 2:0 initiierte. Mit einem Traumpass zwischen Innen- und Außenverteidiger schickte er Steinmetz steil, dessen Querpass Fabian Floter erreichte, der den Ball überlegt in die untere rechte Ecke einschob (38. Minute).

Floter war es dann, der nach dem Seitenwechsel in der 50. Minute Kreuzberg in Szene setzte, der mit seinem zweiten Tor des Tages die 3:0-Führung erzielte. Danach fühlte sich die GSG II zu sicher und eröffnete dem Gegner mit der ersten klaren Torchance die Möglichkeit, auf 3:1 zu verkürzen (52. Minute). In den nächsten 20 Minuten war es ein Spiel auf Augenhöhe und die SG Reifferscheid schaffte es in der 71. Minute, sogar den Anschluss zum 3:2 herzustellen. Nachdem Friese den Ball am eigenen Strafraum vertändelte, konnte Torhüter Patrick Franzen zunächst glänzend reagieren, war aber gegen den Nachschuss machtlos. Für den alten Abstand von zwei Treffern sorgte dann Kapitän Tom Frank, der einen an Christian Pellenz verursachten Freistoß von der Strafraumkante direkt verwandelte (77. Minute). Ein weiterer Freistoß von Tom Frank führte dann in der letzten Minute zum 5:2-Endstand. Ein Gegenspieler stoppte den scharf getretenen Freistoß unfreiwillig so, dass Oliver Bachem wenig Mühe hatte, den Ball zu verwandeln (90. Minute).

Fazit: Eine geschlossene Mannschaftsleistung, die zu einem verdienten Ergebnis führte. Dennoch kassiert die GSG II zu viele Tore und wird sich nicht gegen jeden Gegner so viele einfache Fehler leisten können.

GSG II mit zweitem Sieg in Folge

Grafschafter SG II – SG Ahrtal Insul – 3:1 (1:0)

Am Sonntag, 04. September 2022, konnte sich die Grafschafter SG II im Heimspiel gegen die bis dahin ungeschlagene SG Ahrtal weitere drei Punkte sichern und steht nun mit sechs Punkten aus drei Spielen auf Rang sechs der Tabelle.

Tim Steinmetz erzielte zwei Treffer selbst und gab die Vorlage zum dritten GSG-Tor.

Direkt von Beginn der Begegnung an zeigte die zweite Herrenmannschaft der Grafschafter SG, dass sie bereit war, alles zu geben, um erneut den Platz als Sieger zu verlassen. So dominierte die GSG II große Teile der ersten Halbzeit und ging in der zwölften Minute auch verdient mit 1:0 in Führung. Ein Einwurf von Jannick Schneider erreichte Julius Marquart, der den Ball in den Strafraum auf Tim Steinmetz lupfte. Zwar konnte der Torhüter der Gäste den Ball fangen, bekam diesen jedoch unglücklich vom eigenen Mitspieler aus der Hand geschlagen, so dass der Ball letztendlich doch bei Steinmetz landete, der zur Führung vollendete. Danach kontrollierten die Hausherren das Geschehen, allerdings blieben Chancen zum Ausbau der Führung durch Steinmetz, Christian Pellenz und Jonas Hofmann ungenutzt. Glück im Unglück hatte die Grafschafter SG II dann in der 41. Minute. Zunächst bekamen die Ahrtaler nach einer harmlos wirkenden Aktion im Strafraum einen Elfmeter zugesprochen, konnten diesen aber nicht verwandeln, da der Ball über das Tor geschossen wurde.

In der zweiten Halbzeit änderte sich zunächst wenig am Spielverlauf und so war es erneut Steinmetz, der in der 50. Minute den Ball im Netz unterbringen konnte. Wiederum war der Ausgangspunkt Jannick Schneider, dessen Einwurf Christian Pellenz an der Mittellinie geschickt über sich und den Gegenspieler springen ließ und danach mit einer diagonalen Seitenverlagerung Steinmetz bediente. Dieser lief alleine auf den Torhüter der Gäste zu und spitzelte den Ball aus vollem Lauf an diesem vorbei zum 2:0. Im Anschluss daran musste die Heimmannschaft mehrfach wechseln und verlor dadurch kurz den Faden. Die Ahrtaler bemerkten dies, erhöhten deutlich den Druck auf das Tor der Gastgeber und kamen so folgerichtig in der 64. Minute durch einen Sonntagsschuss der Marke „Tor des Monats“ auf 2:1 heran. Zunächst schien das Spiel nun in Richtung der Gäste zu kippen. Allerdings konnten die Schwarz-Gelben genau in dieser Drangphase der Gegner den entscheidenden Treffer erzielen. In der 75. Minute kam Pellenz nach einer Ecke von Steinmetz frei zum Kopfball und brachte den Ball aus wenigen Metern Entfernung sicher im Tor zum 3:1 unter. Nicht nur brachte dieser Treffer der GSG II für die letzten Minuten die notwendige Sicherheit wieder zurück, sondern brach ebenfalls die Drangphase des Gegners komplett, so dass es am Ende beim 3:1-Sieg für die Zweitvertretung der Grafschafter SG blieb.

Fazit: Mit einer vorbildlichen Einstellung verdiente sich die GSG II drei weitere wichtige Punkte. Diese Leistung und Einstellung werden aber in jedem Spiel von Nöten sein, um dauerhaft in der B-Klasse mithalten zu können.

Vorschau: Das nächste Spiel findet bereits am Mittwoch, 07. September, um 20 Uhr auf dem Hartplatz in Adenau gegen die SG Hocheifel statt. Bereits am Samstag, 10. September um 17 Uhr, folgt dann das nächste Auswärtsspiel in Oberzissen gegen deren zweite Mannschaft.

GSG-Dauerkarte Saison 2022/2023

Für die gerade angelaufene Saison 2022/2023 können wieder Dauerkarten erworben werden. Mit diesen ist der Eintritt zu allen Meisterschafts-Heimspielen im Seniorenbereich der GSG frei. Dies umfasst die Damen- sowie die drei Herren-Mannschaften. Die Karten können für 30€ jeweils bei den Heimspielen erworben werden.

Am kommenden Wochenende sind dies:

  • Grafschafter SG III — SG Westum III
    Fr, 19.08.2022, 19:30 Uhr in Bengen
  • Grafschafter SG II — TuS Oberwinter II
    So, 21.08.2022, 13:30 Uhr in Vettelhoven
  • Grafschafter SG I — SG Löf
    So, 21.08.2022, 16:00 Uhr in Vettelhoven

GSG 2 spielt in der B-Klassen-Relegation

Durch den Aufstieg der ersten Herrenmannschaft der Grafschafter Spielgemeinschaft hat nun auch die Zweite die Chance, um den Aufstieg zu spielen. Am kommenden Mittwoch trifft die GSG 2 als Drittplatzierter der Kreisliga C/Ahr auf die SG Ettringen/St. Johann II, die ihrerseits ein Entscheidungsspiel in der Kreisliga C/Mayen gewonnen hat und sich so die Relegations-Berechtigung erkämpft hat. Das Spiel wird um 19:30 Uhr in Kempenich angepfiffen.

Grafschafter SG II — SG Ettringen/St. Johann II
Mi, 22.06.2022, 19:30 Uhr in Kempenich

GSG II unterliegt im Kreispokalfinale

Nachdem die zweite Herrenmannschaft der Grafschafter SG die ersten fünf Runden des Kreispokals der C/D-Ligisten durch vier Siege und ein Freilos gemeistert hatte, durfte sie am vergangenen Samstag zum Finale nach Kempenich anreisen. Gegner war die Reserve des TuS Oberwinter, gegen die die Mannschaft von Christian Wagner in der laufenden Saison bereits zweifach im Ligabetrieb gescheitert war.

Die Oberwinterer hatten im ersten Durchgang ein leichtes Übergewicht, erst in den letzten zehn Minuten kam die GSG besser ins Spiel. Jedoch gestaltete sich das Spielgeschehen insgesamt recht zäh und bot eher fußballerische Magerkost. Dazu passend wurden die Seiten torlos gewechselt. In der zweiten Spielhälfte konnte Yannick Heyers einen Fehler des Oberwinterer Torhüters zum Führungstreffer für die GSG ausnutzen. Die Freude bei den Löwen währte jedoch nur etwa drei Minuten, denn Grün-Weiß konnte ausgleichen. Im Anschluss kollidierte Philipp Schäfer bei einem Kopfballduell unglücklich mit seinem Gegenspieler und die Partie musste unterbrochen werden. Während letzterer zumindest noch eine zeitlang weiterspielen konnte, kam Schäfer zum Nähen seiner Kopfwunde ins Krankenhaus. Eine knappe Viertelstunde vor Schluss gelang Oberwinter der durchaus verdiente Führungstreffer zum 1:2-Endstand.

Eindrücke vom Pokalfinale

Die Grafschafter SG in den Pokalwettbewerben 2021/2022

Herren Kreispokal C/D

Finale (6. Runde) Kreispokal C/D 2021/2022:

  • Grafschafter SG II — TuS Oberwinter II — 1:2 (0:0)

Halbfinale (5. Runde) Kreispokal C/D 2021/2022:

  • Grafschafter SG II — SG Eich/Nickenich/Kell II — 3:2 (1:1)

Viertelfinale (4. Runde) Kreispokal C/D 2021/2022:

  • SG Löf II — Grafschafter SG II — 3:5 n.E. (0:0; 1:1; 1:1 n.V.; 2:4 i.E.)
  • Grafschafter SG III — TuS Oberwinter II — 1:4 (0:1)

Achtelfinale (3. Runde) Kreispokal C/D 2021/2022:

  • SG Maifeld V — Grafschafter SG II — 1:6 (0:4)
  • Grafschafter SG III — SG Ettringen II — 3:2 (2:2)

2. Runde Kreispokal C/D 2021/2022:

  • Grafschafter SG II: Freilos
  • Grafschafter SG III — SC Bad Bodendorf II — 3:1 (0:0)

1. Runde Kreispokal C/D 2021/2022:

  • SG Mendig/Bell III — Grafschafter SG II — 0:3 (0:1)
  • Grafschafter SG III — SG Weiler — 2:1 (2:1)

Herren Kreispokal A/B

Viertelfinale (4. Runde) Kreispokal A/B 2021/2022:

  • Grafschafter SG — SG Bad Breisig — 2:4 (1:2)

Achtelfinale (3. Runde) Kreispokal A/B 2021/2022:

  • Grafschafter SG — TuS Mayen II — 3:2 (3:1)

2. Runde Kreispokal A/B 2021/2022:

  • Grafschafter SG: Freilos

1. Runde Kreispokal A/B 2021/2022:

  • Grafschafter SG — DJK Müllenbach — 3:1 (0:1)

Frauen Rheinlandpokal

3. Runde Rheinlandpokal 2021/2022:

  • Grafschafter SG — SC 13 Bad Neuenahr — 0:6

2. Runde Rheinlandpokal 2021/2022:

  • Grafschafter SG: Absetzung

1. Runde Rheinlandpokal 2021/2022:

  • Grafschafter SG: Freilos