Grafschafter SG startet mit neuem Trainerteam in die Vorbereitung auf die A-Klasse

Am Freitag, dem 01.07.2022, startet die erste Herrenmannschaft der Grafschafter SG in die Vorbereitung für das Abenteuer A-Klasse. Während die beiden Hauptübungsleiter, David und Jörn Kreuzberg, sowie Torwarttrainer Thomas Sonntag bereits seit einiger Zeit feststehen, konnte das Trainerteam nun vervollständigt werden.

Unterstützt werden die drei zukünftig von Jörg Wüstenhagen, der neben seiner Schiedsrichtertätigkeit dem Team als Betreuer zur Seite stehen wird. Außerdem wird Martin Schell als eine Mischung aus Co-Trainer und Teammanager als Bindeglied zwischen Trainern und der sportlichen Leitung fungieren. Martin ist auf der Grafschaft kein Unbekannter. Er war schon als Spieler, Trainer und Vorstandsmitglied sehr aktiv sowohl in der GSV als auch bei den Sportfreunden Bengen und hat sich einen erstklassigen Ruf im gesamten Verein erarbeitet. Entsprechend groß ist die Freude, mit ihm einen gut ausgebildeten (Trainer B+ Lizenz) und im Ahrtal weitläufig vernetzten Trainer im Team begrüßen zu dürfen. Darüber hinaus wird Sebastian Hellmich, der als frischer A-Klassen Aufsteiger die Schuhe an den berühmten Nagel gehangen hat, die Mannschaft und das Trainerteam als Physiotherapeut begleiten.

„Wir sind mit der Zusammenstellung unseres Trainerteams mehr als zufrieden. Die Zusammenarbeit funktioniert seit den ersten Minuten einwandfrei und wir alle sind hoch motiviert, unsere ambitionierten Ziele zu verfolgen und zu erreichen“, so die sportliche Leitung im Rahmen des Fototermins mit dem Trainerteam.

Der gesamte Verein freut sich auf den anstehenden Trainingsauftakt und blickt gespannt in die sportliche Zukunft der ersten Mannschaft.

Betreuer Jörg Wüstenhagen, das Trainerduo Jörn und David Kreuzberg, Teammanager Martin Schell und Torwarttrainer Thomas Sonntag (v.l.) kümmern sich zukünftig mit Physiotherapeut Sebastian Hellmich um die erste Herrenmannschaft der GSG.

GSG-Bambini beim Rhodius-Junior-Cup 2022 in Burgbrohl

Die SpVgg Burgbrohl hatte für Sonntag, 19. Juni, zum Bambini-Treff geladen. Bei herrlichem Sonnenwetter fanden rund 20 Bambini der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) mit ihren Eltern den Weg ins Brohltal. Aus diesem Kreis konnten drei GSG-Mannschaften gebildet werden, die zum Kräftemessen mit vielen Kindern zahlreicher anderer Vereine im Rhodius Stadion antraten.

Die GSG-Bambini waren mit Feuereifer und großem Spaß bei der Sache. Ohne Angst vor „großen“ Gegenspielern boten sie tolle Leistungen gegen ihre Gegnerinnen und Gegner aus Mendig/Bell, Westum/Löhndorf, Niederzissen, Adenau, Brohl/Lützing und Burgbrohl. Mit viel Lauffreude und Kampf um jeden Ball wurde versucht, das Ziel des Fußballspiels, nämlich Tore zu erzielen und Tore zu verhindern, zu erreichen. Jedes Erfolgserlebnis wurde bejubelt und weniger glückliche Momente schnell wieder vergessen. So freuten sich dann alle auf den eigentlichen Höhepunkt, nämlich die Siegerehrung. Denn die Kinder sind am Ende alle Sieger. Mit der Überreichung der Siegermedaillen an alle mitwirkenden kleinen Kicker endete ein gelungenes und gut organisiertes Bambini-Turnier.

Die GSG-Bambini mit Ihren Trainern Stefan Schneider, Torsten Schneider und Dietmar Kautzenbach (v.l.) stellten sich nach der Siegerehrung zu einem Erinnerungsfoto.

GSG 2 spielt in der B-Klassen-Relegation

Durch den Aufstieg der ersten Herrenmannschaft der Grafschafter Spielgemeinschaft hat nun auch die Zweite die Chance, um den Aufstieg zu spielen. Am kommenden Mittwoch trifft die GSG 2 als Drittplatzierter der Kreisliga C/Ahr auf die SG Ettringen/St. Johann II, die ihrerseits ein Entscheidungsspiel in der Kreisliga C/Mayen gewonnen hat und sich so die Relegations-Berechtigung erkämpft hat. Das Spiel wird um 19:30 Uhr in Kempenich angepfiffen.

Grafschafter SG II — SG Ettringen/St. Johann II
Mi, 22.06.2022, 19:30 Uhr in Kempenich

Grafschafter SG steigt in die A-Klasse auf!

Grafschafter SG – DJK Kruft/Kretz – 1:0 (0:0)

Im an Spannung nicht zu überbietenden Relegationsspiel um den Aufstieg in die Kreisliga A Rhein/Ahr konnte sich die Grafschafter SG am Samstag, 18.06.2022, auf dem Kunstrasenplatz in Mayen gegen den Zweitplatzierten der Kreisliga B Mayen, die DJK Kruft/Kretz, mit einem Tor in der 15. Minute der Nachspielzeit mit 1:0 durchsetzen.

Schon vor Beginn des bei Temperaturen von knapp 40 Grad stattfindenden Entscheidungsspiels war klar, dass am Ende nur eins der beiden Teams, die die Saison jeweils auf dem zweiten Tabellenrang beendeten, dem SV Remagen und der SG Löf in die A-Klasse folgen würden. In der von Athanasios Fasoulas geleiteten Partie, unterstützt durch Alexander Müller und Benjamin Klapper als Linienrichter, war es in der ersten Halbzeit die DJK Kruft/Kretz, die eindeutig tonangebend war. Trotz der deutlichen Überlegenheit schaffte es das Team von Spielertrainer Malte Wedemeyer aber kaum, Torwart Severin Geschier unter Druck zu setzen, da bis auf einen Freistoß in der 23. Minute alle Versuche zu schwach geschossen waren oder das Tor deutlich verfehlten. Die GSG hingegen schien in den ersten 45 Minuten fast ein wenig wie gelähmt zu agieren und kam zu überhaupt keinem gefährlichen Abschluss.

Durch die Einwechslung von Julius Marquart zur zweiten Halbzeit schaffte es die Grafschafter SG, mehr Ruhe in ihr Spiel zu bekommen und wurde in der Folge auch deutlich stärker. Je länger das Spiel dauerte, umso mehr machte sich der Kraftverlust im Team der DJK Kruft/Kretz bemerkbar und umso mehr begann das Spiel zugunsten der GSG zu kippen. Während Leon Feldmanns vermeintliches 1:0 in der 80. Minute noch wegen Abseits zurecht die Anerkennung verwehrt blieb, machte es Pedro Loureiro in der letzten Minute der regulären Spielzeit besser. Bedingt durch zwei Trinkpausen und mehrere Unterbrechungen wegen leichter Verletzungen war es am Ende Minute 90+15, als nach einer Flanke von Ron Nolden Pedro Loureiro die gesamte Grafschafter SG in Ekstase versetzte, als er in den Ball rutschte und diesen zum 1:0-Endstand über die Linie bugsierte.

Fazit: Den Aufstieg hätten beide Mannschaften nach den gespielten Saisons verdient. Ausschlaggebend für den Sieg der GSG war am Ende die etwas bessere Kondition.

Die Grafschafter SG spielt ab nächster Saison im Oberhaus der Kreisliga (Foto ©️ Tobias Jenatschek)

Fotos mit freundlicher Genehmigung von Tobias Jenatschek:

C2-Jugend der JSG Grafschaft besucht Länderspiel

Die Trainer des „Teams Ahrtal“ (C2-Jugend) der JSG Grafschaft hatten sich zum Abschluss der guten Saison etwas Besonderes einfallen lassen. So besuchten die Spieler und einige Eltern am 14. Juni das Länderspiel Deutschland gegen Italien (5:2) in Mönchengladbach. Möglich wurde dieses mit der tatkräftigen Unterstützung des Lions Club Bad Neuenahr-Ahrweiler, der einen Großteil der Buskosten spendete, einem Zuschuss der Grafschafter Spielgemeinschaft sowie einem kräftigen Verpflegungszuschuss eines Elternpaares, die die „Stadionwurst“ und ein weiteres Getränk ermöglichten. Herzlichen Dank dafür!

Bei herrlichem Sommerwetter, einem ausverkauften Stadion und nach dem herausragend guten Fußballspiel kehrte der Bus nach Mitternacht zum Vereinsheim in Vettelhoven mit müden, aber hochzufriedenen Teilnehmern zurück.

Alle 21 Spieler waren sich einig: das war ein toller Abschluss einer guten, harmonischen Saison, die man nicht so schnell vergessen wird.

C2-Jugend: Voller Vorfreude auf das Länderspiel vor dem Borussia-Park in Mönchengladbach.

GSG steigt in A-Klasse auf!

Durch einen 1:0 (0:0) Sieg im Relegationsspiel gegen die DJK Kruft/Kretz steigt die erste Herrenmannschaft der Grafschafter SG in die A-Klasse auf.

(Weitere Infos folgen.)

Mit Dustin Friese kommt Rheinland-Liga-Erfahrung zur GSG

Auch zum Ende der aktuellen Spielzeit arbeitet die Grafschafter SG weiter fleißig am Kader für die Saison 2022/2023. Mit Dustin Friese kann nun der nächste Zugang für die kommende Spielzeit präsentiert werden. Der 31jährige Birresdorfer spielt aktuell noch bei der SG Eich in der Kreisliga A. Mit Dustin gewinnt die GSG noch einmal einen sehr erfahrenen Spieler mit über 100 Einsätzen in der Rheinlandliga u.a. für die SG Bad Breisig, den VFB Linz und den FC Plaidt.

Auch auf der Grafschaft ist Dustin kein Unbekannter. So kennen ihn die beiden Trainer der kommenden Saison, David und Jörn Kreuzberg, noch aus ihrer gemeinsamen Zeit bei der FSG Bengen/Lantershofen/Birresdorf. Kein Wunder also, dass die Begeisterung über diesen Transfer bei allen Beteiligten entsprechend groß ausfällt: „Dustin ist ein technisch gut ausgebildeter und torgefährlicher Spieler, der variabel auf der linken Seite aber auch im Zentrum eingesetzt werden kann. Ich freue mich sehr, dass wir mit ihm einen alten Bekannten aus Benger Zeiten gewinnen konnten, der zudem viel Erfahrung mit in unsere junge Mannschaft bringen wird“, kommentiert David Kreuzberg die Verpflichtung von Dustin Friese im Rahmen des Fototermins in Vettelhoven.

David Kreuzberg (links) und Mario Pluschke (rechts) begrüßen Dustin Friese (Mitte).

GSG II unterliegt im Kreispokalfinale

Nachdem die zweite Herrenmannschaft der Grafschafter SG die ersten fünf Runden des Kreispokals der C/D-Ligisten durch vier Siege und ein Freilos gemeistert hatte, durfte sie am vergangenen Samstag zum Finale nach Kempenich anreisen. Gegner war die Reserve des TuS Oberwinter, gegen die die Mannschaft von Christian Wagner in der laufenden Saison bereits zweifach im Ligabetrieb gescheitert war.

Die Oberwinterer hatten im ersten Durchgang ein leichtes Übergewicht, erst in den letzten zehn Minuten kam die GSG besser ins Spiel. Jedoch gestaltete sich das Spielgeschehen insgesamt recht zäh und bot eher fußballerische Magerkost. Dazu passend wurden die Seiten torlos gewechselt. In der zweiten Spielhälfte konnte Yannick Heyers einen Fehler des Oberwinterer Torhüters zum Führungstreffer für die GSG ausnutzen. Die Freude bei den Löwen währte jedoch nur etwa drei Minuten, denn Grün-Weiß konnte ausgleichen. Im Anschluss kollidierte Philipp Schäfer bei einem Kopfballduell unglücklich mit seinem Gegenspieler und die Partie musste unterbrochen werden. Während letzterer zumindest noch eine zeitlang weiterspielen konnte, kam Schäfer zum Nähen seiner Kopfwunde ins Krankenhaus. Eine knappe Viertelstunde vor Schluss gelang Oberwinter der durchaus verdiente Führungstreffer zum 1:2-Endstand.

Eindrücke vom Pokalfinale

Die Grafschafter SG in den Pokalwettbewerben 2021/2022

Herren Kreispokal C/D

Finale (6. Runde) Kreispokal C/D 2021/2022:

  • Grafschafter SG II — TuS Oberwinter II — 1:2 (0:0)

Halbfinale (5. Runde) Kreispokal C/D 2021/2022:

  • Grafschafter SG II — SG Eich/Nickenich/Kell II — 3:2 (1:1)

Viertelfinale (4. Runde) Kreispokal C/D 2021/2022:

  • SG Löf II — Grafschafter SG II — 3:5 n.E. (0:0; 1:1; 1:1 n.V.; 2:4 i.E.)
  • Grafschafter SG III — TuS Oberwinter II — 1:4 (0:1)

Achtelfinale (3. Runde) Kreispokal C/D 2021/2022:

  • SG Maifeld V — Grafschafter SG II — 1:6 (0:4)
  • Grafschafter SG III — SG Ettringen II — 3:2 (2:2)

2. Runde Kreispokal C/D 2021/2022:

  • Grafschafter SG II: Freilos
  • Grafschafter SG III — SC Bad Bodendorf II — 3:1 (0:0)

1. Runde Kreispokal C/D 2021/2022:

  • SG Mendig/Bell III — Grafschafter SG II — 0:3 (0:1)
  • Grafschafter SG III — SG Weiler — 2:1 (2:1)

Herren Kreispokal A/B

Viertelfinale (4. Runde) Kreispokal A/B 2021/2022:

  • Grafschafter SG — SG Bad Breisig — 2:4 (1:2)

Achtelfinale (3. Runde) Kreispokal A/B 2021/2022:

  • Grafschafter SG — TuS Mayen II — 3:2 (3:1)

2. Runde Kreispokal A/B 2021/2022:

  • Grafschafter SG: Freilos

1. Runde Kreispokal A/B 2021/2022:

  • Grafschafter SG — DJK Müllenbach — 3:1 (0:1)

Frauen Rheinlandpokal

3. Runde Rheinlandpokal 2021/2022:

  • Grafschafter SG — SC 13 Bad Neuenahr — 0:6

2. Runde Rheinlandpokal 2021/2022:

  • Grafschafter SG: Absetzung

1. Runde Rheinlandpokal 2021/2022:

  • Grafschafter SG: Freilos