Fünfte Auflage des FC St. Pauli-Fußballcamps in der Grafschaft

JSG Grafschaft setzt Kooperation mit dem Hamburger Kiezclub fort

In der Woche vom Montag, 25. bis Freitag, 29. Juli, stand die Sportanlage in Vettelhoven wieder ganz im Zeichen einer Fußball-Erlebniswoche mit der Rabauken-Fußballschule des FC St. Pauli. Offensichtlich erfreut sich das Event immer größerer Beliebtheit, fand sich doch eine neue Rekordzahl von fast 70 Teilnehmern zwischen sechs und 13 Jahren aus der Grafschaft, aber auch aus den benachbarten Gemeinden zusammen.

Um allen Kindern die besten Voraussetzungen für gemeinsamen Spaß und fundiertes Training zu bieten, hatte die Jugendabteilung der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) die Fußballschule erstmals mit zwei eigenen Trainern verstärkt und damit für überschaubare Trainingsgruppen gesorgt.

Hilfreich für einen guten Verlauf war diesmal auch das Wetter mit moderaten Temperaturen, denn die ganztägigen Übungsabschnitte forderten viel Einsatz und Leidenschaft der jungen Teilnehmer, was auch viele Eltern dann an den Abenden aufgrund des Bedarfs der jungen Sportler nach frühzeitiger Nachtruhe erkennen konnten.

Geboten wurde an allen Tagen eine Vielzahl an neuen Spielformen und Trainingsangeboten, die für Kurzweil und immer neue Motivation bei den Jungen und Mädchen sorgten. Höhepunkt war schließlich das wie in den Vorjahren als „Mini-WM“ ausgetragene Abschlussturnier, an dessen Ende alle Teilnehmer ebenso begeistert wie müde sich, ihre Trainer und Betreuer feierten.

Die Jugendspielgemeinschaft (JSG) plant angesichts der ständig steigenden Teilnehmerzahlen, diese Veranstaltung auch in Zukunft mit ihrem bewährten Partner in den Sommerferien anzubieten.

Glücklich und müde: die Rabauken feiern den Abschluss des Camps mit ihren Trainern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.