Grafschafter SG I immer mehr in der Pflicht

Grafschafter SG – SG Oberahrtal – 0:4 (0:1)

Am vergangenen Sonntag empfing unsere Erste Mannschaft den Tabellennachbarn aus Oberahrtal.

In der ersten Halbzeit zeigte das Team von Mirco Walser kein gutes Spiel und ging nach einem Distanzschuss mit 0:1 in Rückstand. Trotz des schlechten Spiels gelang es der GSG, ein paar Torchancen zu erspielen. Jedoch wollte der Ball nicht ins Netz. Kurz vor der Halbzeit wurde Sebastian Helmich im Strafraum gefoult, aber zur Verwunderung aller entschied der Schiedsrichter auf Eckball. So ging es mit 0:1 in die Pause.

In der zweiten Halbzeit kamen die Löwen einen Tick besser ins Spiel. Sie erarbeiteten sich die eine oder andere Torchance, aber das gegnerische Tor war wie zugemauert. Der Gästekeeper schien an diesem Tag unbezwingbar. So kam es, wie es kommen musste und die Gäste aus Oberahrtal nutzen ihre erste Chance im zweiten Durchgang und gingen mit 0:2 in Führung. Die durch die letzten Wochen angeschlagenen Grafschafter versuchten nochmal alles, um den momentanen Fall abzuwenden. Doch durch die notwendige offensivere Spielweise und zwei individuelle Fehler mussten stattdessen die Gegentore drei und vier einstecken.

Fazit: „Der Abwärtstrend geht weiter – jetzt hilft kein Reden mehr oder Sonstiges. Wir werden am Dienstag und Donnerstag trainieren und müssen am Freitag Punkten – egal wie.“ so Trainer Walser nach dem Spiel.

Anmerkung: Die komplette Mannschaft der Grafschafter SG wünscht Leon Feldmann, der sich in der ersten Halbzeit unglücklich das Handgelenk gebrochen hat, gute Besserung.

Es spielten: Marcus Westphal, Leon Schneider, Daniel Schäfer, Sebastian Hellmich (André Weltjen), Timo Retterath, Yannic Uth, Nima Hossieny, Ron Nolden (Jannik Dresen), Leon Feldmann (Max Eisenhut), Christoph Kläser, Timo Zöller

Vorschau: Bereits am kommenden Freitag, dem 09.11.2018, um 19:30 Uhr gastiert unsere erste Mannschaft beim Tabellenschlusslicht in Westum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.