GSG-Dauerkarte Saison 2022/2023

Für die gerade angelaufene Saison 2022/2023 können wieder Dauerkarten erworben werden. Mit diesen ist der Eintritt zu allen Meisterschafts-Heimspielen im Seniorenbereich der GSG frei. Dies umfasst die Damen- sowie die drei Herren-Mannschaften. Die Karten können für 30€ jeweils bei den Heimspielen erworben werden.

Am kommenden Wochenende sind dies:

  • Grafschafter SG III — SG Westum III
    Fr, 19.08.2022, 19:30 Uhr in Bengen
  • Grafschafter SG II — TuS Oberwinter II
    So, 21.08.2022, 13:30 Uhr in Vettelhoven
  • Grafschafter SG I — SG Löf
    So, 21.08.2022, 16:00 Uhr in Vettelhoven

Neue Bälle für die Dritte

Nach einigen Wochen Pause geht es in der Fußballkreisliga bald wieder um Punkte. Dies trifft auch auf die dritte Mannschaft der Grafschafter SG zu, die gut ausgerüstet in die neue Saison gehen kann. Die Spieler von Trainer Julian Reuther erhielten pünktlich zum ersten Testspiel zehn neue Derbystarbälle. Der edle Spender ist ein „alter Bekannter“. Uli Zinken, oft als Zuschauer am Spielfeldrand zu finden, hat die neuen Bälle für die GSG III gespendet. Er ist sozusagen ein Wiederholungstäter: Vor einigen Jahren hat Uli die GSG schon einmal aus privater Tasche mit neuen Bällen unterstützt.

Die Mannschaft bedankt recht herzlich für die großzügige Unterstützung und wird alles geben, um mit diesen Bällen viele Punkte zu holen. Los geht es am Freitag, dem 19.08.2022, mit dem ersten Meisterschaftsspiel in Bengen gegen die Drittvertretung der SG Westum/Löhndorf.

Foto: Uli Zinken (rechts) bei der Übergabe der neuen Bälle an Julian Reuther (2. v.r.).

GSG II unterliegt im Kreispokalfinale

Nachdem die zweite Herrenmannschaft der Grafschafter SG die ersten fünf Runden des Kreispokals der C/D-Ligisten durch vier Siege und ein Freilos gemeistert hatte, durfte sie am vergangenen Samstag zum Finale nach Kempenich anreisen. Gegner war die Reserve des TuS Oberwinter, gegen die die Mannschaft von Christian Wagner in der laufenden Saison bereits zweifach im Ligabetrieb gescheitert war.

Die Oberwinterer hatten im ersten Durchgang ein leichtes Übergewicht, erst in den letzten zehn Minuten kam die GSG besser ins Spiel. Jedoch gestaltete sich das Spielgeschehen insgesamt recht zäh und bot eher fußballerische Magerkost. Dazu passend wurden die Seiten torlos gewechselt. In der zweiten Spielhälfte konnte Yannick Heyers einen Fehler des Oberwinterer Torhüters zum Führungstreffer für die GSG ausnutzen. Die Freude bei den Löwen währte jedoch nur etwa drei Minuten, denn Grün-Weiß konnte ausgleichen. Im Anschluss kollidierte Philipp Schäfer bei einem Kopfballduell unglücklich mit seinem Gegenspieler und die Partie musste unterbrochen werden. Während letzterer zumindest noch eine zeitlang weiterspielen konnte, kam Schäfer zum Nähen seiner Kopfwunde ins Krankenhaus. Eine knappe Viertelstunde vor Schluss gelang Oberwinter der durchaus verdiente Führungstreffer zum 1:2-Endstand.

Eindrücke vom Pokalfinale

Die Grafschafter SG in den Pokalwettbewerben 2021/2022

Herren Kreispokal C/D

Finale (6. Runde) Kreispokal C/D 2021/2022:

  • Grafschafter SG II — TuS Oberwinter II — 1:2 (0:0)

Halbfinale (5. Runde) Kreispokal C/D 2021/2022:

  • Grafschafter SG II — SG Eich/Nickenich/Kell II — 3:2 (1:1)

Viertelfinale (4. Runde) Kreispokal C/D 2021/2022:

  • SG Löf II — Grafschafter SG II — 3:5 n.E. (0:0; 1:1; 1:1 n.V.; 2:4 i.E.)
  • Grafschafter SG III — TuS Oberwinter II — 1:4 (0:1)

Achtelfinale (3. Runde) Kreispokal C/D 2021/2022:

  • SG Maifeld V — Grafschafter SG II — 1:6 (0:4)
  • Grafschafter SG III — SG Ettringen II — 3:2 (2:2)

2. Runde Kreispokal C/D 2021/2022:

  • Grafschafter SG II: Freilos
  • Grafschafter SG III — SC Bad Bodendorf II — 3:1 (0:0)

1. Runde Kreispokal C/D 2021/2022:

  • SG Mendig/Bell III — Grafschafter SG II — 0:3 (0:1)
  • Grafschafter SG III — SG Weiler — 2:1 (2:1)

Herren Kreispokal A/B

Viertelfinale (4. Runde) Kreispokal A/B 2021/2022:

  • Grafschafter SG — SG Bad Breisig — 2:4 (1:2)

Achtelfinale (3. Runde) Kreispokal A/B 2021/2022:

  • Grafschafter SG — TuS Mayen II — 3:2 (3:1)

2. Runde Kreispokal A/B 2021/2022:

  • Grafschafter SG: Freilos

1. Runde Kreispokal A/B 2021/2022:

  • Grafschafter SG — DJK Müllenbach — 3:1 (0:1)

Frauen Rheinlandpokal

3. Runde Rheinlandpokal 2021/2022:

  • Grafschafter SG — SC 13 Bad Neuenahr — 0:6

2. Runde Rheinlandpokal 2021/2022:

  • Grafschafter SG: Absetzung

1. Runde Rheinlandpokal 2021/2022:

  • Grafschafter SG: Freilos

Grafschafter SG III mit neuen Aufwärmshirts

Passend zum guten Wetter über die Osterfeiertage übergab Sponsor Sebastian Kernenbach die neuen Aufwärmshirts an die Spieler der Grafschafter SG III am Gründonnerstag vor dem Meisterschaftsspiel in Oedingen.

Seit mehr als vier Jahren macht sich Sebastian einen Namen im Garten- und Landschaftsbau und leistet qualitativ hochwertige und saubere Arbeit. Mittlerweile beschäftigt Sebastian mehrere Angestellte und „bespielt“ den Rasen seiner Kunden im Großraum Grafschaft, Wachtberg, Bonn und Umgebung. Selbst ist er auch noch als Spieler der dritten Mannschaft aktiv und leitet seit Oktober 2021 zudem die Geschicke der Abteilung Seniorenfußball der GSG.

Das Prämienspiel der neuen Shirts wurde erfolgreich mit 4:2 nach kräftezehrenden 90 Minuten gegen den Gastgeber SV Oedingen gewonnen. Die Mannschaft bedankt sich herzlich bei Ihrem Sponsor und hofft auf weitere Siege im Saisonschlussspurt.

Mannschaftsführer Nils Henscheid und Sebastian Kernenbach (v.r.)

Grafschafter SG startet mit neuer Trainerkonstellation in die Rückrunde

Bekannte Gesichter in neuen Funktionen: So kann die Trainersituation der Grafschafter SG für die Rückrunde der Saison 2021/2022 wohl am treffendsten beschrieben werden. Nach der Trennung vom Trainerteam der ersten Mannschaft im Dezember letzten Jahres hat sich die Spielgemeinschaft für die restliche Spielzeit neu aufgestellt.

In den nächsten Monaten wird Bernhard Thun, bisher Trainer der Zweitvertretung, die Geschicke der ersten Herrenmannschaft übernehmen. Unterstützt wird er dabei von Kapitän Daniel Schäfer als spielendem Co-Trainer. Außerdem ist Marcus Westphal in der Funktion als Torwarttrainer mit an Bord, der zudem im Sommer als Neuzugang auf der Torhüterposition im Verein begrüßt werden kann. Die ersten beiden Testspiele im neuen Jahr – ein 8:0-Sieg gegen die SG Dernau sowie ein weiterer Sieg mit 8:1 Toren gegen Fortuna Bonn III – zeigen, dass Mannschaft und Trainerteam bereit sind, in der Rückrunde um den Aufstieg in die A-Klasse zu kämpfen.

Die freie Trainerstelle in der zweiten Herrenmannschaft übernimmt bis auf weiteres Christian Wagner. Er trainierte bisher die dritte Herrenmannschaft, war außerdem als Spieler in der Zweiten aktiv und daher die logische Wahl für die Nachfolge von Bernhard Thun bis zum Saisonende.

Den vakant gewordenen Post in der dritten Herrenmannschaft erhält wiederum ein Trainerneuling, der aber kein Unbekannter in der Spielgemeinschaft ist. Martin Thelen, bis letztes Jahr noch als Sportlicher Leiter im Verein tätig und frischer Absolvent des Trainerlehrgangs, wird bis Sommer als Coach der Dritten fungieren.

Keine Veränderung gibt es hingegen bei der Damenmannschaft der Grafschafter SG. Hier wird weiterhin GSV-Urgestein Dieter Schäfer die Geschicke auf der Trainerbank leiten. Unterstützung erhält er für die nächsten Monate von Olivier Treder, der bis Sommer als Torwarttrainer der Damenmannschaft agiert. Oli hat gemeinsam mit dem Trainerteam der ersten Mannschaft im November den Verein verlassen und kehrt nun für die nächsten Monate zurück, um sich im Sommer dem SC Rhein-Ahr Sinzig anzuschließen.

„Wir sind sehr zufrieden, dass wir in der für uns schwierigen Situation im Winter nun eine sehr gute Lösung für die Trainerkonstellation im Verein finden konnten. Wir bedanken uns bei allen Trainern und Spielern, dass sie mit uns diese herausfordernde Zeit angehen und gemeinsam an den ambitionierten Zielen der jeweiligen Teams arbeiten wollen. Darüber hinaus freuen wir uns sehr, dass sowohl Dieter Schäfer, Bernhard Thun, Christian Wagner und auch Martin Thelen dem Verein auch über den Sommer hinaus in verschiedenen Funktionen erhalten bleiben werden.“, so die sportliche Leitung in Bezug auf die Trainerbesetzung.

Das GSG-Trainerquartett mit (v.l.n.r.) Dieter Schäfer (Damen), Bernhard Thun (Herren 1), Martin Thelen (Herren 3) und Christian Wagner (Herren 2).

RK Analytik unterstützt die Damen und Herren der Grafschafter SG

Die Damen der Grafschafter SG freuen sich über einen neuen Trikotsatz für die aktuelle Spielzeit. GSG Spielerin Stefanie Hollberg nahm von Firmeninhaber Ralf Klein das neue Outfit im eher ungewohnten grün/schwarz auf der Sportanlage in Vettelhoven entgegen. Die Mädels von Trainer Dieter Schäfer benötigen häufiger einen Ausweichtrikotsatz, da viele Gegnerinnen vermehrt in schwarz auflaufen.

Stefanie Hollberg (2. von rechts) und Ralf Klein (1. von rechts)

Zusätzlich hatte Ralf Klein schon im vergangenen Jahr weitere Ausrüstungsgegenstände wie Polohemden und Präsentationsanzüge für die Herren der GSG gesponsert. Aufgrund des zweiten Corona-Lockdowns hat der Fototermin erst im Jahr 2022 stattfinden können.

Tim Jerrentrup, Max Eisenhut, Simon Schneider, Ralf Klein, Roland Schlappa und Frederic Herbel (v.l.n.r.)

Ralf Klein und seine Ehefrau Petra bieten mit Ihrem Unternehmen einen umfassenden Service im Bereich der Probeentnahmen und Wasseranalysen. Es werden vor allem Proben von Trinkwasser, Schwimm- und Badegewässern, sowie von Kühltürmen und Lüftungsanlagen entnommen und analysiert. Der Firmensitz ist in Grafschaft-Niederich. Ralf Klein gründete die Firma mit seiner Ehefrau im Jahr 2012 und kann seit dem Heizungsfirmen, Krankenhäuser, Seniorenheime, Hotels, sowie öffentliche Gebäude und internationale Konzerne zu seinem Kundenstamm zählen.

Mit Ralf Klein hat die Grafschafter SG einen zuverlässigen und tollen Partner gefunden, der den Grafschafter Fußball durch seine Großzügigkeit unterstützt und fördert. Die Grafschafter SG möchten sich auf diesem Wege ganz herzlich bei RK Analytik bedanken.

Nähere Informationen und den Leistungen von RK Analytik findet man auf der Internetseite www.wasserproben-bonn.de

Auslosung Achtelfinale Kreispokal

Die GSG ist noch mit allen drei Herrenmannschaften in der dritten Runde des Kreispokals vertreten. Für die anstehenden Achtelfinalspiele sind jetzt die Paarungen ausgelost worden. Im Wettbewerb der A/B-Ligisten trifft unsere erste Mannschaft zuhause auf die Reserve des TuS Mayen (Kreisliga B Mayen). Das Spiel ist zunächst für Mittwoch, den 10.11.2021, um 19:30 Uhr terminiert.

Bei den C/D-Ligisten muss unsere Zweite zur fünften Mannschaft der SG Maifeld (Kreisliga D Süd) reisen, während die Dritte Heimrecht gegen die SG Ettringen II (Kreisliga C Mayen) hat. Beide Spiele finden nach derzeitigem Stand am Dienstag, 09.11.2021, 19:30 Uhr statt.

Die Spiele in der Übersicht (Termine können sich noch ändern):

  • Grafschafter SG — TuS Mayen II
    Mi, 10.11.2021, 19:30 Uhr
  • SG Maifeld V — Grafschafter SG II
    Di, 09.11.2021, 19:30 Uhr
  • Grafschafter SG III — SG Ettringen II
    Di, 09.11.2021, 19:30 Uhr

Auslosung zweite Runde Kreispokal

Die zweite Runde im Kreispokal ist ausgelost worden. Bei den A-/B-Ligisten gibt es zwölf Freilose und acht Partien, die ausgespielt werden. Sollte unsere erste Mannschaft am Donnerstag (14.10.2021) die Erstrundenpartie gegen Müllenbach gewinnen, würde sie durch das Freilos gleich in der dritten Pokalrunde stehen. Anpfiff ist übrigens um 20 Uhr in Vettelhoven.

Bei den C-/D-Ligisten gibt es acht Freilose und acht Partien. Die zweite Mannschaft hat ein Freilos erhalten und steht damit bereits in Runde drei. Die dritte Mannschaft hingegen muss sich den Weg in die dritte Runde erst noch erkämpfen. Gegner ist der SC Bad Bodendorf II und das Spiel ist zunächst auf Dienstag, den 26.10.2021, um 19:30 Uhr terminiert.

GSG 3 feiert Auswärtssieg in Vettelhoven

SV Dernau II – Grafschaft III – 0:2

Nach den jüngsten Ergebnissen beider Mannschaften konnte man sich auf ein spannendes und enges Spiel freuen. Die Erwartungen wurden auch voll erfüllt. Beide Mannschaften versuchten über Ballkontrolle Sicherheit zu bekommen. Die erste Halbzeit war von zwei gut organisierten Abwehrreihen geprägt. So wurden alle offensiven Bemühungen im Keim erstickt. So ging es leistungsgerecht 0:0 in die Kabinen.

Nils Henscheid köpfte zum 2:0-Endstand ein

Nach der Halbzeit wurde das Spiel flotter und interessanter. Dernau kam mit viel Schwung aus der Kabine und wollte die Führung erzwingen. Aber dank einer gut sortierten Abwehrreihe der Gäste, wurde es nicht ernsthaft gefährlich. In der 53. Minute stand Daniel Röber nach einem Freistoß richtig und brachte die Grafschafter Löwen zum Brüllen. Er schob den Ball überlegt zum 0:1 ins linke Eck. Die Reaktion der Gastgeber blieb aus. Das zu Beginn der zweiten Halbzeit angeschlagene Tempo zeigte Wirkung. Die Räume im Mittelfeld wurden größer und so konnte sich die GSG auf das Kontern konzentrieren. Die Entscheidung sollte nach einer Ecke fallen. Nils Henscheid setzte sich im gegnerischen Strafraum im Luftduell geschickt durch und köpfte in der 85. Minute zum 2:0 ein.

Vorschau: Am kommenden Freitag, dem 15.10.2021, trifft die Grafschafter Spielgemeinschaft auf die zweite Mannschaft des SV Kripp. Anstoß ist um 19:30 Uhr in Bengen.

GSG 3: Pokaltraum lebt weiter

Grafschaft SG III – SG Weiler – 2:1 (2:1)

Die dritte Mannschaft der Grafschafter Spielgemeinschaft zieht gegen einen starken Gegner aus Weiler in die nächste Pokalrunde ein.

Jannik Schneider brachte die GSG per verwandeltem Foulelfmeter auf die Siegerstraße

Die Gäste übernahmen von Beginn an die Spielkontrolle und wollten so ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Aber nach einem gut gespielten Konter konnte der Grafschafter Stürmer nur mit einem Handspiel im gegnerischen Strafraum gestoppt werden. Jannik Schneider verwandelte den daraus resultierenden Elfmeter und brachte seine Farben schon in der 8. Minute auf die Siegerstraße. Die Gäste aus Weiler wirkten geschockt und agierten im Anschluss sehr umständlich. Torchancen blieben aus. In der 31. Minute veredelte Markus Pahl einen gut getimten Abschlag für die Löwen zum 2:0. Die bis hierhin stabile Defensive der Gastgeber bekam nun einiges zu tun. Die Akteure aus Weiler erhöhten das Tempo und verkürzten in der 38. Minute auf 2:1. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit war durch viel Kampf und Leidenschaft auf beiden Seiten gekennzeichnet. Es kam zu vielen Zweikämpfen im Mittelfeld, wodurch es kaum zu Torchancen kam. Nach 90 Minuten wurde der hart erkämpfte Sieg und das damit verbundene Weiterkommen im Pokal ausgiebig gefeiert.