GSG I: Gerechtes Unentschieden in Heimersheim

Am Sonntag, 14.04., gastierte die erste Mannschaft der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) bei der SG Heimersheim. Ziel der Hausherren war es, die Hinrunden-Niederlage wettzumachen, aber die Schwarz-Gelben von der Grafschaft wollten den Aufwärtstrend der letzten Wochen fortführen. Allen Beteiligten war somit bewusst, dass dies kein einfaches Auswärtsspiel werden sollte, zumal die Heimersheimer für ihre Heimstärke bekannt sind.

Obwohl vom Trainerteam um Mirco Walser gut eingestellt, gehörten die ersten Spielminuten dennoch klar der SG Heimersheim, die aber nur über Standards gefährlich wurden. Ron Nolden erzielte in der 17. Spielminute das 1:0 für die Löwen, doch nur sieben Minuten später musste man den 1:1-Ausgleich durch einen Kopfballtreffer hinnehmen. Das sehr von Kampf geprägte Spiel verflachte nun mit zunehmender Spieldauer. Erstmalig gingen die Hausherren (38.) mit 2:1 in Führung. Doch nicht mal eine Minute verging bis zum GSG-Ausgleich. Eine gute Kombination zwischen Retterath und Nolden verwandelte Letztgenannter gekonnt zum 2:2. Kurz vor der Pause der erneute Rückschlag. Ein Konter der Gastgeber und ein schlechtes Stellungspiel der GSG-Abwehr führte zum 3:2-Halbzeitstand.

Im zweiten Durchgang war deutlich zu erkennen, dass die Löwen alles versuchen wollten, um das Spiel noch zu ihren Gunsten zu drehen. Gute Kombinationen, viele Torchancen, aber leider kein Torerfolg. Der direkt verwandelte Freistoß von Stevan Bradasic zum 3:3 (75.) bedeutete gleichzeitig das Endergebnis.

„Wieder einmal eine gute Mannschaftsleistung meiner Mannschaft. Der Aufwärtstrend der letzten Wochen ist deutlich zu erkennen und diesen Weg wollen wir weitergehen. In Heimersheim ist es immer schwer, zu spielen und hier haben schon andere Mannschaften Punkte liegen gelassen. Das Unentschieden ist auf Grund der kompletten 90 Minuten das verdiente Resultat“, so GSG-Coach Walser nach dem Spiel.

Nach der Osterpause ist für Sonntag, 28.04., um 14:30 Uhr auf dem Sportplatz in Leimersdorf die nächste Partie angesetzt. Gegner ist der Tabellendritte aus Müllenbach.

Für die Löwen kamen zum Einsatz: Sven Laskowski, Danny Morsbach, Walter Knieps, Daniel Schäfer, Achim Sonntag, Nima Hossieny, Yannic Uth, Christoph Kläser (Max Eisenhut), Ron Nolden (Stevan Bradasic), Leon Feldmann und Timo Retterath (Julian Schmitz).

GSG I: Verdienter Heimerfolg gegen Kreuzberg

Erzielte den GSG I-Führungstreffer: Timo Zöller

Am Sonntag, 07.04., empfing die erste Herren-Mannschaft der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) den Tabellennachbarn aus Kreuzberg. Vom Trainer-Team um Mirco Walser gut eingestellt, konnte man von der ersten Minute erkennen, dass man die Niederlage in der Vorwoche gegen Kripp vergessen lassen wollte. Timo Zöller war es in der 32. Spielminute vorbehalten, den Führungstreffer zu erzielen. Die gut stehende Verteidigung um Kapitän Schäfer und „Oldie“ Thun ließ für die Gäste keine Torerfolge zu, eigene gute Torchancen wurden allerdings auch teilweise fahrlässig liegen gelassen, sodass es mit der knappen 1:0-Führung in die Pause ging. Nach der Pause dasselbe Bild: die GSG bestimmte das Spiel und versuchte, schnellstmöglich einen weiteren Treffer zu erzielen. Dies gelang in der 59. Spielminute. Der Gäste-Torwart nahm den Ball außerhalb des Sechszehners mit der Hand auf. Aus halblinker Position schlenzte Markus Schmitz das Spielgerät in den Winkel. Zahlreiche Torchancen zwischen der 60. und 70. Spielminute vergaben Feldmann, Schäfer oder Schmitz. Julian Schmitz entschied mit dem 3:0 (72.) die Partie. Nach einer schönen Kombination über die linke Seite verwandelt er den Ball souverän aus halbrechter Position.

Fazit: In den letzten 15. Spielminuten hätte man das Ergebnis noch ausbauen können, doch die Schwarz-Gelben ließen beste Möglichkeiten aus. „Ein völlig verdienter Sieg meiner Mannschaft. Man erkennt die Steigerungen der letzten Wochen deutlich. Jetzt heißt es, weitermachen und den positiven Schwung in die letzten Spiele der Saison mitnehmen“, so GSG-Coach Walser nach dem Spiel.

Für die GSG kamen zum Einsatz: Sven Laskowski, Julian Schmitz, Daniel Schäfer, Bernard Thun, Timo Retterath, Yannic Uth, Markus Schmitz, Leon Feldmann, Christoph Kläser (Marcel Diwo), Timo Zöller (Ron Nolden) und Stevan Bradasic (Max Eisenhut).

Vorschau: Am Sonntag, 14.04., tritt die GSG I bereits um 11:00 Uhr beim Tabellensechsten, der SG Heimersheim, an.

GSG I: Unnötige Niederlage in Kripp

Am Sonntag, 31.03., gastierte die erste Herren-Mannschaft der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) bei der Spielvereinigung Kripp. Die ersten Minuten des Spiels wurden mehr durch Kampf und Zweikämpfe bestimmt und deshalb kam es auf beiden Seiten zu keinem wirksamen Spielaufbau und auch echte Torchancen wurden nicht erspielt. Ein gut getretener Kripper Freistoß konnte zunächst noch durch GSG-Keeper Laskowski pariert werden, aber den Abpraller verwerteten die Gäste in der 26. Spielminute zur 1:0-Führung. Die Löwen ließen sich dadurch nicht von ihrem Matchplan abbringen und erzielten noch vor der Halbzeitpause den bis dahin verdienten Ausgleich (41.) durch Danny Morsbach.

Auch die zweite Spielhälfte war zunächst durch wenig Spielfluss gekennzeichnet und beide Teams erspielten sich keine nennenswerten Chancen. Als die Gastmannschaft den Ball nicht aus der Gefahrenzone schlagen konnte, erzielte ein Kripper Spieler aus dem Gewühl heraus die 2:1-Führung (52.). Die Schwarz-Gelben drängten auf den Ausgleich, doch zunächst scheiterten Stevan Bradasic mit einem Latten- und Christoph Kläser mit einem Pfostentreffer. Leon Feldmann konnte aus aussichtsreicher Position den Ball nicht im gegnerischen Tor unterbringen, da er beim Abschluss ins Stolpern geriet und verzog.

„Wir haben zwar kämpferisch eine gute Leistung geboten, aber spielerisch ist noch viel Luft nach oben vorhanden. Aus dem Spiel heraus haben wir kaum Chancen zugelassen, waren aber nach Standards nicht aufmerksam genug. Hätten wir unsere Chancen besser genutzt, hätten wir mindestens einen Punk mit auf die Grafschaft nehmen können“, so GSG-Coach Walser nach dem Spiel.

Für die GSG I kamen zum Einsatz: Sven Laskowski, Daniel Schäfer, Achim Sonntag, Nima Hossieny, Max Eisenhut (Timo Retterath), Bernard Thun, Markus Schmitz (Leon Feldmann), Christoph Kläser, Danny Morsbach (Marcel Diwo), Stevan Bradasic und Yannic Uth.

Am kommenden Sonntag, 07.04., um 14:30 Uhr empfängt die GSG auf dem Sportplatz in Leimersdorf die SG aus Kreuzberg.

Mecklenburgische Versicherung rüstet Grafschafter SG aus

Stefan Simon (2.v.l.) übergibt die neuen Tops an GSG-Kapitän Daniel Schäfer (l.).

Die erste Mannschaft der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) freut sich über neue Aufwärmtops. Im Rahmen des Heimspiels am vergangenen Sonntag gegen den SC Bad Bodendorf übergab Stefan Simon, Generalvertretung der Mecklenburgischen Versicherung, die neuen Tops an GSG-Kapitän Daniel Schäfer.

Stefan Simon wohnt in Bad Neuenahr und ist seit 1998 in der Versicherungsbranche tätig. Seit März des vergangenen Jahres betreibt er die Generalvertretung der Mecklenburgischen Versicherung in der Telegrafenstr 17 in Bad Neuenahr. Als Ausschließlichkeitsvermittler steht für Stefan Simon der Betreuungsgedanke im Vordergrund. Für persönliche Beratung bei Fragen und bei Schadensfällen steht Stefan Simon seinen Kunden jederzeit zur Verfügung. Weitere Informationen unter www.mecklenburgische.de/s.simon.

Die Grafschafter SG konnte mit der Mecklenburgischen Versicherung auch einen Partner für die Jugendabteilung gewinnen. So werden zwei Jugendmannschaften der Grafschafter Löwen noch mit Trikots ausgestattet und auch beim 1. Internationalen Getränke Visang-Cup am 15. und 16. Juni 2019 in Vettelhoven wird die Mecklenburgische Versicherung präsent sein.

Erfolgreicher GSG-Auftakt nach der Winterpause

Am Sonntag, 24.03., empfing die 1. Herren-Mannschaft der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) auf dem Hartplatz in Bengen den SC Bodendorf. Mit fünf Siegen aus den letzten sechs Spielen reisten die Bodendorfer selbstbewusst zum ersten Pflichtspiel nach der Winterpause an. Vom Trainerteam um Mirco Walser gut eingestellt, war den GSG-Spielern von Anfang an klar, dass dieses Spiel über den Kampf entschieden wird.

Die ersten 15. Spielminuten bestimmte die Heimelf mit gutem Pressing und einer guten Mischung von spielerischen Elementen und lang gespielten Bällen. Ein Freistoß von Innenverteidiger Daniel Schäfer fand in Markus Schmitz einen Abnehmer, der zum 1:0 vollendete (17. Spielminute). Nur zwei Minuten später erhöhte Christoph Kläser auf 2:0. Die GSG machte weiter Druck; es gelang aber nicht, ein weiteres Tor zu erzielen. Die Gäste kamen nun besser ins Spiel, ohne aber zu einem gefährlichen Torabschluss zu kommen.

Im zweiten Durchgang bestimmten die Gäste aus Bodendorf zunächst den weiteren Spielverlauf und die GSG-Löwen kamen nur gelegentlich zu Chancen. Der Druck von der Schäfer-Elf wurde von Minute zur Minute größer und die Schwarz-Gelben versuchten mit aller Macht, kämpferisch dagegenzuhalten. Nach einem Zusammenprall eines SCB-Angreifers mit dem GSG-Keeper Marcus Westphal musste Letztgenannter nach kurzer Behandlung ausgewechselt werden (53.). 20 Minuten vor Schluss fiel der verdiente Anschlusstreffer der Gästemannschaft. Ein Schuss aus rund 25 Metern ging an die Latte und sprang von dort an den Rücken des eingewechselten GSG-Torwarts David Volz und von dort ins Tor zum 2:1. Spannung war nun bis zum Spielende angesagt: Bodendorf versuchte, den Ausgleichstreffer zu erzielen und die GSG über Konter eine Vorentscheidung herbeizuführen. Beiden Teams gelang jedoch nichts Zählbares mehr.

„Eine gute erste Halbzeit und eine kämpferisch gute zweite Halbzeit meiner Mannschaft haben gereicht, um drei weitere Punkte einzufahren. Ein Unentschieden für die Bodendorfer wäre mit Sicherheit nicht ganz unverdient gewesen, aber durch die kämpferische Leistung meiner Truppe muss man sich das Glück auch manchmal erzwingen“, so Trainer Walser nach dem Spiel.

Für die GSG kamen zum Einsatz: Marcus Westphal (53. David Volz), Danny Morsbach, Bernard Thun, Daniel Schäfer, Achim Sonntag, Nima Hossieny, Max Eisenhut, Markus Schmitz, Christoph Kläser (81. Timo Zöller), Ron Nolden (75. Stevan Bradasic) und Yannic Uth.

Am kommenden Sonntag, 31.03., trifft die erste Mannschaft der GSG im Auswärtsspiel auf den SV Kripp. Spielbeginn ist um 14.30 Uhr.

GSG beim Hallendebut Vierter in Zissen

Die erste Seniorenmannschaft der Grafschafter SG nahm am vergangenen Wochenende an ihrem ersten Hallenturnier teil. Gastgeber in der Halle in Niederzissen war die SpVgg Burgbrohl.

In der Gruppenphase konnte das erste Spiel gegen den SV Oberzissen II verdient mit 2:0 gewonnen werden. Anschließend bekamen es die Löwen mit dem Gastgeber zu tun und mussten sich unglücklich mit 5:4 geschlagen geben. Im letzten Gruppenspiel musste also ein Sieg her, um sicher im Halbfinale zu stehen. Dies gelang durch einen 4:1 Sieg gegen die SG Bachem/Walporzheim.

Im Halbfinale stand das Team von Trainer Mirco Walser dem späteren Turniersieger SG 99 Andernach gegenüber und verlor mit 5:2. Im Spiel um Platz 3 gegen Gönnersdorf II stand es nach der regulären Spielzeit 4:4, so dass ein Neunmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Hier unterlag die GSG leider mit 5:3.

Fazit: Ein rundum gelungenes Turnier. Auch nochmal vielen Dank an die Spvgg Burgbrohl für die tolle Organisation. Wir kommen gerne im nächsten Jahr wieder.

Mirco Walser bleibt Trainer der GSG I

Die GSG verlängert Zusammenarbeit mit Trainer Mirco Walser (l.).

Die Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) hat frühzeitig mit Mirco Walser als Trainer der ersten Mannschaft die Weichen für die Saison 2019/2020 gestellt. Die beiden Abteilungsleiter, Lars Hansen und Martin Thelen, verlängerten den Vertrag mit Walser schon vergangene Woche.

„Wir sind mit dem Trainer und seiner Arbeit absolut zufrieden. Es gab keinen Grund, die bisherigen Strukturen zu ändern“, teilte Thelen mit. Walser hatte zu Beginn der aktuellen Saison die neu formierte GSG mit seinem Co-Trainer, Pascal Lussi, und seinem Torwarttrainer, Oli Treder, übernommen. Auch die beiden Assistenten bleiben den Grafschafter Löwen erhalten.

Aktuell belegen die Walser-Jungs mit 20 Punkten den neunten Tabellenplatz in der Kreisliga B/Ahr. „Der Tabellenplatz stimmt uns nicht zufrieden. Wir werden in der Vorbereitung und in den verbleibenden acht Saisonspielen alles geben, um das Tabellenmittelfeld zu erreichen“, gibt sich Walser kämpferisch.

Die „Erste“ begann am Sonntag, 27.01. 2019 , ihre siebenwöchige Vorbereitung mit einem gemeinsamen Frühstück vor der ersten Trainingseinheit. Das Abteilungsleiterduo begrüßte die Spieler im neuen Jahr und übergab zu diesem Anlass die neuen Trainingsanzüge und Sporttaschen.

Ausgerüstet ist die Mannschaft gut, nun steht diese in der Pflicht, auf dem Platz auch gute Leistungen in Punkte umzumünzen.

Weitere feststehende Termine:

  • 02.02.2019: 13.00 Uhr, Hallenturnier in Niederzissen,
  • 15.02. 2019 : 19.30 Uhr, erstes Heimtestspiel gegen die SG Burgbrohl in Vettelhoven,
  • 24.03. 2019 : 14.30 Uhr, Saisonheimspiel gegen den SC Bad Bodendorf in Bengen.

GSG I verliert in Hönningen

Am Sonntag, 25.11., gastierte die erste Herren-Mannschaft der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) auf dem ungeliebten Hartplatz in Hönningen. In den ersten 15 Minuten des Spiels dominierten die Schwarz-Gelben, konnten ihre Überlegenheit jedoch nicht in Tore ummünzen. Besser machte es die Heim-Mannschaft. Unerwartet mussten die Löwen noch kurz vor der Pause einen Gegentreffer hinnehmen. Mit diesem knappen Rückstand wurden die Seiten gewechselt.
Zwei Individuelle Fehler führten zu weiteren Gegentreffern und als den Hönningern auch noch das 4:0 gelang, war das Spiel gelaufen. Kurz vor Abpfiff der Partie konnte Nima Hossieny noch Ergebniskosmetik für die GSG betreiben. Sein verwandelter Strafstoß bedeutete den 4:1-Endstand für die SG Ahrtal.
„Spiel abhaken, im Training Vollgas geben und das Jahr 2018 mit einem Heimsieg gegen Remagen beenden“, so GSG-Coach Walser nach dem Spiel.
Für die GSG spielten: Marcus Westphal, Sebastian Hellmich, Daniel Schäfer, Walter Knieps, Yannic Uth, Andre Weltjen (Christoph Kläser), (Danny Morsbach), Stevan Bradasic (Jannik Dresen), Marcel Diwo, Nima Hossieny, Ron Nolden und Max Eisenhut.
Am Freitagabend, 30.11., 20:00 Uhr, trifft die GSG I in Vettelhoven auf den SV Remagen. Das Team würde sich über zahlreiche Unterstützung freuen.

GSG I gewinnt zweites Spiel in Folge

[Spielbericht] Am Sonntag, 18.11., empfing die erste Herrenmannschaft den Tabellennachbarn aus Walporzheim. Für beide Mannschaften war aufgrund der Tabellensituation klar, dass dies ein „Sechs-Punkte-Spiel“ sein wird.
Zu Beginn der Partie zeigten aber leider nur die Gäste aus Walporzheim den dafür erforderlichen Kampf- und Siegeswillen. So liefen die Schwarz-Gelben zeitweise nur dem Gegner hinterher und kamen überhaupt nicht ins Spiel. Es kam, wie es kommen musste. Einen Schuss des Walporzheimer Urgesteins Dederichs konnte der GSG-Keeper zwar noch an die Latte lenken, doch beim Nachschuss durch Florian Schäfer war Westphal leider machtlos. Kurz darauf scheiterte GSG-Stürmer Eisenhut mit dem Versuch eines Lupfers. Dies war leider auch die einzige nennenswerte Chance. So ging es verdient mit einem 1:0-Rückstand in die Pause.
Im zweiten Durchgang ein komplett anderes Bild der Grafschafter Löwen. Es wurden Zweikämpfe angenommen, zweite Bälle erobert und der Gegner unter Druck gesetzt. Einige Distanzschüsse verfehlten zwar ihr Ziel, aber man erarbeitete sich jetzt mehrere Chancen in Folge.
In der 50. Spielminute, nach einer Ecke durch Nima Hossieny, gewann GSG-Verteidiger Daniel Schäfer (Foto) das Kopfballduell und nickte den Ball zum wichtigen 1:1 über die Torlinie.
Die Walser-Elf ließ den Gästen kaum noch Luft zum Atmen. In der 57. Spielminute hatte der Ex-Walporzheimer Bradasic die Chance, seine Farben in Führung zu schießen. Doch es gelang ihm nicht, den Ball aus zwei Metern über die Linie zu befördern. Zehn Minuten später die nächste gute Torchance. Fast wie beim 1:1, nur diesmal durch einen Freistoß – Hossieny auf Schäfer, dessen Flugkopfball konnte jedoch der Gäste-Keeper Stadtfeld parieren. Die GSG-Leistung in der zweiten Halbzeit sollte belohnt werden. Yannic Uth gelang in der 83. Spielminute mit einem Schuss aus rund 23 Metern der Siegtreffer zum 2:1-Endstand.
Fazit: „Eine extrem schwache erste Halbzeit meiner Jungs. Nach einer deutlichen Ansprache zur Pause zeigten sie eine deutlich bessere zweite Halbzeit und aufgrund dieser wurde auch ein verdienter Sieg eingefahren. Vielleicht muss ich demnächst vor dem Spiel schon laut werden“, scherzte GSG-Trainer Walser glücklich über den Sieg nach dem Spiel.
Für die Löwen spielten: Marcus Westphal, Yannic Uth, Walter Knieps, Bernhard Thun, Daniel Schäfer, Danny Morsbach (Marcel Diwo), Timo Retterath, Ron Nolden, Nima Hossieny, Stevan Bradasic (Timo Zöller) und Max Eisenhut (Christoph Kläser).
Vorschau: Am kommenden Sonntag, 25.11., um 14:30 Uhr gastiert die GSG I-Mannschaft bei der SG Ahrtal/Hönningen (Hartplatz).