GSG-C1-Jugend startet mit Pokalsieg und Remis in die Bezirksliga

Bereits am Dienstag, 06.09., trat die C1-Jugend der JSG Grafschaft zum ersten Auswärtsspiel der Saison im Pokal bei der JSG Unterahr Sinzig an. Im Duell mit dem Kreisligisten wurden die Grafschafter ihrer Favoritenrolle als Bezirksligist früh gerecht. Bereits nach sechs Spielminuten hatte Marvin Nowatzek mit einem lupenreinen Hattrick die Grafschafter mit 3:0 in Führung gebracht. In der Folge kontrollierte man die Partie und baute die Führung bis zur Pause auf 7:0 aus.

In der zweiten Halbzeit ließen es die jungen Grafschafter deutlich ruhiger angehen, ohne die Kontrolle zu verlieren. Nach weiteren Treffern und dem verdienten Ehrentreffer der Gastgeber zog man souverän mit einem 10:1-Sieg in die nächste Pokalrunde ein.

Am Samstag, 10.09., folgte dann der Saisonauftakt in der Bezirksliga gegen die JSG Ahbach aus der Eifel. In einer sehr ausgeglichen Partie hatten die Grafschafter zwar leichte Feldvorteile, konnten sich aber gegen die robuste Abwehr der Gäste nur selten Torchancen erspielen. Die größte Chance in Halbzeit eins hatte Alwin Ponath, der nach einem schönen Steckpass von Moritz Malinka frei vor dem Tor der Ahbacher auftauchte, aber die Chance nicht nutzen konnte.

Auch in der zweiten Halbzeit dasselbe Bild. Die jungen Grafschafter bemüht, aber durch zunehmende Ungenauigkeiten im Passspiel, mit wenig Möglichkeiten auf erfolgreiche Torabschlüsse. Da auch die Gäste ihre Umschaltmomente nicht nutzen konnten, blieb es am Ende bei einem torlosen Unentschieden und die Erkenntnis für die Mannschaft von Andreas Schwiperich und Sven Gottwald, dass Passspiel und Durchsetzungsfähigkeit verbessert werden müssen, um in der Bezirksliga Siege zu feiern.

Max Schmickler (Mitte) im Pokalspiel gegen Sinzig beim Abschluss zum 4:0-Zwischenstand.

C2-Jugend der JSG Grafschaft besucht Länderspiel

Die Trainer des „Teams Ahrtal“ (C2-Jugend) der JSG Grafschaft hatten sich zum Abschluss der guten Saison etwas Besonderes einfallen lassen. So besuchten die Spieler und einige Eltern am 14. Juni das Länderspiel Deutschland gegen Italien (5:2) in Mönchengladbach. Möglich wurde dieses mit der tatkräftigen Unterstützung des Lions Club Bad Neuenahr-Ahrweiler, der einen Großteil der Buskosten spendete, einem Zuschuss der Grafschafter Spielgemeinschaft sowie einem kräftigen Verpflegungszuschuss eines Elternpaares, die die „Stadionwurst“ und ein weiteres Getränk ermöglichten. Herzlichen Dank dafür!

Bei herrlichem Sommerwetter, einem ausverkauften Stadion und nach dem herausragend guten Fußballspiel kehrte der Bus nach Mitternacht zum Vereinsheim in Vettelhoven mit müden, aber hochzufriedenen Teilnehmern zurück.

Alle 21 Spieler waren sich einig: das war ein toller Abschluss einer guten, harmonischen Saison, die man nicht so schnell vergessen wird.

C2-Jugend: Voller Vorfreude auf das Länderspiel vor dem Borussia-Park in Mönchengladbach.

C2-Jugend der JSG Grafschaft siegt im letzten Punktspiel

Das „Team Ahrtal“ (C2-Jugend) der JSG Grafschaft hat sich im letzten Punktspiel der Saison mit einem 3:2-Sieg gegen den SC Bad Bodendorf verabschiedet. Das Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften auf dem hervorragenden Rasenplatz in Oedingen am Montag, 30. Mai, war mit dem etwas glücklichem Erfolg des Teams Ahrtal ein würdiger Saisonschluss.

Zweifacher Torschütze: Bemvindo Kiala.

Trotz optischer Überlegenheit der Bad Bodendorfer Mannschaft hatte das Team Ahrtal die klareren Torchancen durch Max Schmickler und Bemvindo Kiala, die der sehr gute gegnerische Torhüter verhinderte. In der 30. Minute erzielte Max Schmickler dann mit einem fulminanten Schuss die 1:0-Halbzeitführung.

Nach der Pause erhöhte Bad Bodendorf den Druck und konnte durch Tore in der 39. und 41. Minute in einer Phase der Desorientierung der Grafschafter Abwehr mit 2:1 in Führung gehen. Es war dem wieselflinken Bemvindo Kiala vorbehalten, den die Bad Bodendorfer Abwehr nie kontrollieren konnte, durch zwei Alleingänge von der Mittellinie den Ausgleich in der 52. Minute und den Siegtreffer in der 60. Minute zu erzielen. Kapitän und Torhüter Jan Hoffmann und die umsichtige Abwehr um Simon Müller ließen bis zum Abpfiff keinen weiteren Treffer der intensiv angreifenden Bad Bodendorfer mehr zu, sodass die Punkte bei der Heimelf verblieben.

Fazit: Ein toller Sieg, der mit viel Einsatz, Laufbereitschaft und Konzentration errungen wurde. Die Mannschaft hat sich in den letzten Spielen gesteigert, die Stürmer schießen wieder Tore und die Abwehr hat zunehmend an Sicherheit gewonnen. Es ist eigentlich schade, dass die Saison schon zu Ende ist.

Es spielten: Jan Hoffmann, Simon Müller, Maik Dünnes, Max Schmickler, Luca Schabo, Finn Sitzen, Deniczan Polat, Nikola Gies, Hassan Hedert, Philip Metzger, Peter Rieck-Gangnus, Paul Puls, Maxim Saftschuk und Bemvindo Kiala.

Die C1-Jugend der GSG ist Kreismeister – ein Rückblick

Einen großen Erfolg konnte die C1-Jugendmannschaft der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) feiern. Bereits nach dem 8. Spieltag stand das Team von Andreas Schwiperich und Raphael Fuchs als bis dahin verlustpunktfreier Tabellenführer der Leistungsklasse und somit als Kreismeister fest.

Verdienter Kreismeister: Die GSG-C1-Jugend.

Aber zunächst sah es nicht nach dieser Erfolgsgeschichte aus, taten sich die jungen Löwen im ersten Spiel bei JSG Nickenich doch recht schwer. Zwar konnte das Spiel mit 1:0 gewonnen werden, aber die fußballerische und läuferische Darbietung ließ zu wünschen übrig, sodass nach dem ersten Spieltag doch leichte Zweifel aufkamen, ob man der Favoritenrolle zusammen mit der JSG Maifeld und der SG Heimersheim gerecht werden würde. Aber schon in der nächsten Begegnung gegen die mitfavorisierte SG Heimersheim war eine klare Steigerung in allen Bereichen festzustellen, sodass auch diese Partie glücklich mit 1:0 gewonnen werden konnte; da die Gäste kurz vor Spielende einen Foulelfmeter verschossen hatten. Ebenfalls äußerst spannend und knapp verlief das nächste Heimspiel gegen die JSG Herresbach. Hier konnten die Grafschafter Löwen zumindest in der ersten Halbzeit einen Großteil ihrer reichlich vorhandenen PS auf den Platz bringen und hätten zur Halbzeit eigentlich schon mit 4:0 führen können, wenn nicht sogar müssen. Aber eine Vielzahl an guten Gelegenheiten wurde vergeben und wie schon eine alte Fußballweisheit besagt: „Wer die Tore vorne nicht macht, bekommt sie hinten“, so stand es auf einmal 1:1. Doch kurz vor Spielende fiel dann doch noch der viel umjubelte Siegtreffer zum 2:1. Man behielt also die weiße Weste und hatte sich zusammen mit der JSG Maifeld, die ebenfalls die ersten drei Spiele gewinnen konnte, schon ein kleines Polster auf das Verfolgerfeld erarbeitet. Im nächsten Spiel bei der JSG Pellenz-Saffig zeigten die Jungs aus der Grafschaft dann ihr wahres Potenzial und siegten verdient mit 6:1, wobei der Sieg vor allem aufgrund der Möglichkeiten in der ersten Halbzeit noch deutlicher hätte ausfallen können. Da die JSG Maifeld sich an diesem Spieltag mit einem 1:1 gegen die JSG Herresbach den ersten Ausrutscher leistete, war man nun alleiniger Spitzenreiter – die Tabellenführung wollte man im nächsten Spiel gegen die JSG Maifeld auf jeden Fall verteidigen. Nachdem das Spitzenspiel zum angesetzten Termin wegen eines plötzlichen Wintereinbruchs abgesagt werden musste, kreuzten beide Teams dann am Samstag, 23.04., auf dem Sportplatz in Vettelhoven die Klingen. Im Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften hatte wiederum der Tabellenführer das bessere Ende für sich und gewann verdient, aber etwas glücklich mit 3:2, sodass man nun bereits vier Punkte Vorsprung auf die Konkurrenz hatte. Zu Beginn der Rückrunde kam die JSG Nickenich nach Vettelhoven, gegen die man sich beim Saisonauftakt noch recht schwergetan hatte. Aber auf heimischem Geläuf ließ man nichts anbrennen und schickte die Gäste mit einem 6:1 wieder auf die Heimreise. Die nächste Partie war dann das schwere Auswärtsspiel bei der JSG Herresbach, die der JSG Maifeld zuvor ein Unentschieden abgetrotzt hatte. Sollten hier drei weitere Punkte eingefahren werden können, wäre die Meisterschaft zum Greifen nah. Leicht gehemmt und vom starken Gegner etwas beeindruckt ging man mit einer glücklichen 2:1-Führung in die Halbzeit, die man dann im zweiten Spielabschnitt nach einer deutlichen Leistungssteigerung auf 5:1 ausbauen konnte. Durch die gleichzeitige, völlig überraschende Niederlage der JSG Maifeld bei der JSG Pellenz fehlten nur noch zwei Punkte bis zur Meisterschaft, die man unbedingt im letzten Heimspiel in der Leistungsklasse gegen die JSG Pellenz holen wollte. Am Samstag, 14.05., war es dann so weit. Bei schönstem Fußballwetter und stimmungsvoller Kulisse gewannen die Grafschafter C-Löwen verdient mit 5:0. Gerade in der ersten Halbzeit zeigten sie tollen Fußball und führten nach 35 Minuten bereits mit 4:0. Mit Abpfiff gab es dann bei den zahlreichen Anhängern kein Halten mehr. Lautstark mit Fanfaren und nicht endendem Applaus wurden die neuen Kreismeister gebührend gefeiert. In den beiden letzten Spielen bei der SG Heimersheim (0:3) und bei der JSG Maifeld (0:4) wurde viel durchgewechselt, sodass alle Spieler auf ausreichend Spielzeiten kamen, aber insgesamt war doch merklich die Spannung raus, sodass man leider das Ziel, in der Leistungsklasse ungeschlagen zu bleiben, nicht erreichen konnte.

GSG-C1: Zu Recht stolz auf die Kreismeisterschaft.

Über die gesamte Saison gesehen waren die jungen Löwen das konstanteste Team und gewannen gerade die engen Partien gegen die direkte Konkurrenz und wurden somit verdient Kreismeister.

Für die GSG kamen zu Einsatz: Julian Köhler, Fynn Gottwald, Leonard Doll, Loran Maloku, Maximilian Born, Nils van de Loo, Jonas Schwiperich, Felix Bender, Moritz Kubath, Yannick Oster, Marvin Nowatzek, Nelson Kleiss, Paul Hüttig, Larissa Leenen, Fynn Michels, Alvin Ponath, Elias Hufschlag, Max Remus, Hannes Fredrich, Max Nestrowicz, Felix Buch, Samuel Storch, Jasmin Ponath und Niklas Schmitz.

GSG C1-Jugend spielt in der Rückrunde Leistungsklasse

Die C1-Jugend der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) beendete in der aktuellen Spielzeit 2021/22 die Hinrunde in der Kreisklasse mit 23 Punkten (sieben Siege, zwei Unentschieden, eine Niederlage) und einem Torverhältnis von 72:12 Toren auf dem zweiten Platz hinter der SG Heimersheim und erreichte somit die direkte Qualifikation für die Leitungsklasse.

Es war eine abwechslungsreiche Hinserie, bei dem die Grafschafter Löwen alle Höhen und Tiefen, die der Fußballsport bieten kann, durchliefen und einen tollen Teamgeist bewiesen. Von Ende Juni bis Dezember kamen insgesamt 26 Spielerinnen/Spieler zum Einsatz.

Highlights wie Spiele gegen den JFV Siebengebirge, zweite Runde im Rheinlandpokal gegen JFV Schieferland (Rheinlandligist) konnten auf Augenhöhe bestritten werden. Lehrgeld wurde gegen den Ahrweiler BC und den Bonner SC gezahlt, was der Moral letztlich keinen Abbruch tat, sondern den Ansporn hervorhob, selber den nächsten Schritt zu gehen.

Noch in den Sommerferien bestritt man die Qualifikationsrunde zur Bezirksliga. Leider konnte das GSG-Team mit einem Punkt Rückstand „nur“ den zweiten Platz erlangen und somit nicht aufsteigen.

Für die Rückrunde stehen spannende Herausforderungen in der Leistungsklasse an, wo sich unsere Grafschafter Jungen und Mädchen Woche für Woche gegen die besten Teams des Fußball Kreises Rhein-Ahr messen dürfen.

Die C1-Jugend-Mannschaft der GSG in der Saison 2021/22
(hintere Reihe v.l.) Paul Hüttig, Hannes Fredrich, Max Remus, Marvin Nowatzek, Felix Bender und Alvin Ponath
(mittlere Reihe v.l.) Trainer Andreas Schwiperich, Jonas Schwiperich, Max Nestrowic, Samuel Storch, Elias Hufschlag, Leonard Doll, Nelson Kleiss, Fynn Michels, Maximillian Born, Yannick Oster und Nils van der Loo
(vordere Reihe v.l.) Jasmin Ponath, Larissa Leenen, Fynn Gottwald, Julian Köhler, Moritz Kubath und Woran Maloku
Es fehlen: Co-Trainer Raphael Fuchs, Felix Buch, Nick Radermacher und Niklas Schmitz.

C 2-Jugend der JSG Grafschaft mit neuen Trainingsanzügen

Stolz nahmen die Spieler der C2-Jugend der JSG Grafschafter (Team Ahrtal) neue Trainingsanzüge in Empfang. Der Geschäftsführer der Firma Heizungs- und Sanitärbau WIJA GmbH aus Bad Neuenahr, Wolfgang Kriechel, ließ es sich nicht nehmen, das späte Nikolausgeschenk persönlich an die Mannschaft zu übergeben. Die neuen Anzüge tragen sicher auch zur Gruppenbildung des Teams bei, das sich aus Spielern von sechs Mannschaften des Ahrtales zusammensetzt, die nach der Flutkatastrophe über keine Fußballplätze mehr verfügen. Die Mannschaft um Spielführer Nick Radermacher hat seit Herbst dieses Jahres eine tolle Saison gespielt und ist begeistert und diszipliniert bei der Sache. Herzlichen Dank der Firma WIJA für diese großzügige Spende.

Der Geschäftsführer der Firma Heizungs- und Sanitärbau WIJA GmbH, Wolfgang Kriechel, übergibt die Trainingsanzüge an den stellvertretenden Jugendleiter der JSG Grafschaft, Erhard Drews

C 2-Jugend der JSG Grafschaft verpasst Gruppensieg

Es war ein spannendes Finale um den Gruppensieg in der Meisterschaftsrunde der 9er-Mannschaften der C-Jugendmannschaften im Fußballkreis Ahrweiler am Samstag, 4. Dezember, auf der Sportanlage in Vettelhoven. In diesem traf der Tabellenerste JFV Zissen II auf die Zweitplatzierte JSG Grafschaft II. Die Ausgangslage war klar: Das Ahrtalteam, das zurzeit in den Farben der Grafschafter JSG spielt, musste gewinnen, um Gruppenerster zu werden.

Glänzte mit 19 Toren in nur acht Spielen: Nick Radermacher.

Der Beginn lief nicht gut für die Heimelf. Durch zwei individuelle Fehler lag man bereits nach zwölf Minuten mit 0:2 im Rückstand. Trotz drückender Überlegenheit und klarster Chancen schafften es die Grafschafter Stürmer in der ersten Halbzeit nicht, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Drei Pfostentreffer sowie unzählige Paraden des herausragenden Gästetorwartes verhinderten die längst verdienten Torerfolge.

Die deutlichen Traineransprachen in der Halbzeit von Ulli Stukenbröker und Phillip Gies wurden offensichtlich verstanden, denn bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff stand es durch das 19. Tor von Nick Radermacher sowie durch einen Treffer des pfeilschnellen Bemvindo Kiala 2:2. Wer jetzt glaubte, es würden weitere, schnelle Tore für die Grafschafter fallen, sah sich allerdings getäuscht. Wieder wurden klare Chancen ausgelassen und Zissen verteidigte geschickt. In der 49. Minute ertönte dann ein berechtigter Elfmeterpfiff des ausgezeichnet pfeifenden Schiedsrichters Leo Glabach. Zissen ging erneut in Führung. Es dauerte allerdings nur drei Minuten, bis Kiala mit seinem zweiten Tor den Gleichstand zum 3:3 herstellte. Trotz weiterer Möglichkeiten gelang es der Heimelf bis Spielende nicht mehr, den Siegtreffer zu erzielen.

Die Enttäuschung war groß – hatte die Heimelf es doch nicht geschafft, trotz drückender Überlegenheit das Spiel zu gewinnen. Abschließend ist festzuhalten, dass aus einer bunten Gruppe von Spielern in kürzester Zeit ein tolles Team und eine echte Mannschaft entstanden ist, die in acht Spielen 32 Treffer erzielte und mit Nick Radermacher (19 Tore) den besten Torschützen in seinen Reihen hat.

Es spielten: Jan Hoffmann, Simon Müller, Nick Radermacher, Paul Burkhardt, Lilith Hammers, Paul Pförtner, Maik Dünnes, Max Schmickler, Luca Schabo, Moritz Reuter, Finn Sitzen, Tobias Krautkrämer, Deniczan Polat und Bemvindo Kiala.

C 2-Jugend der JSG Grafschaft erneut erfolgreich

Die C 2-Jugend der JSG Grafschaft ist mit dem vierten Sieg in fünf Spielen an der Tabellenspitze angekommen Bei herrlichem Spätherbstwetter am Samstag, 6. November, erzielte das Team einen ungefährdeten 4:0-Sieg gegen die Mannschaft der JSG Herresbach II.

Maik Dünnes erzielte mit seinem ersten Saisontor das 3:0.

Nachdem man die ersten ziemlich unkonzentrierten Minuten mit starken Angriffen der Gäste überstanden hatte, stabilisierte sich die Leistung und mit einer artistischen Einlage erzielte Bemvindo Kiala in der 16. Minute das 1:0 für die Heimelf. Nick Radermacher erhöhte mit feiner Einzelleistung auf 2:0 (26.) und nur drei Minuten später erzielte Maik Dünnes mit seinem ersten Saisontor das 3:0. Mit diesem beruhigenden Spielstand ging es in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte gab Denizcan Polat sein Debüt als Torwart – er hatte bisher noch nie in einer Mannschaft gespielt, hielt sein Tor sauber und machte seine Sache ausgezeichnet. Das Spiel verflachte nun durch viele Spielerwechsel. In der 41. Minute schoss Nick Radermacher das 4:0 zum Endstand und die Grafschafter konnten nach einer soliden, aber nicht überragenden Leistung drei Punkte auf der Habenseite buchen. Die herausragende Leistung dieses Tages lieferte Lilith Hammers mit einer lauf- und zweikampfstarken Vorstellung in einer etwas wackeligen Abwehr.

Beim Auswärtsspiel am Samstag, 13. November, um 10.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz von Oberwinter bedarf es einer deutlichen Steigerung, um gegen den TuS Oberwinter zu bestehen – das einzige Team, gegen das man bisher verloren hat.

Es spielten: Jan Hoffmann, Philip Metzner, Simon Müller, Nick Radermacher, Paul Burkhardt, Lilith Hammers, Paul Puls, Simon und Elias Bette, Nikola Gies, Paul Pförtner, Maik Dünnes, Deniczan Polat und Bemvindo Kiala.

C2-Jugend der JSG Grafschaft schafft zweiten Sieg

Die JSG Grafschaft hatte den Fußballvereinen des Ahrtals, die aufgrund der Flutkatastrophe über keine bespielbare Sportanlage mehr verfügen, angeboten, ihre Jugendspieler bei der JSG Grafschaft spielen zu lassen. Für die Altersklasse C-Jugend haben sich inzwischen 23 Spieler u.a. aus Dernau, Bachem, Ahrweiler, Hönningen und Ahrbrück angemeldet und sind mit Feuereifer bei der Sache.

Das erfolgreiche JSG-C2-Team mit den Trainern Ulli Stukenbröker (r.) und Phillip Gies (l.)

Nach dem Überraschungssieg bei der JSG Herresbach II mit 3:1 im ersten Punktspiel musste man sich etwas unglücklich im zweiten Spiel dem TuS Oberwinter mit 3:5 geschlagen geben. Am Samstag, 2. Oktober, musste das Team um die Trainer Ulli Stukenbröker und Phillip Gies zum bisher ungeschlagenen JVF Zissen, um sich auf dem Hartplatz in Waldorf mit dem Gegner zu messen.

Bereits in der 2. Minute gelang Moritz Reuter das 1:0 für die Grafschafter und derselbe Spieler konnte auch auf 2:0 erhöhen (22. Minute). Nur drei Minuten später erzielte Nick Radermacher mit schöner Einzelleistung das 3:0 und jedem Zuschauer war zu diesem Zeitpunkt klar, dass der Sieger dieses Spieles wohl JSG Grafschaft heißen würde.

In der zweiten Halbzeit ließ die Konzentration der Gastmannschaft nicht nach und wiederum Radermacher gelang das beruhigende 4:0 (38.). Moritz Reuter mit seinem dritten Tor zum 5:0 und Philip Metzger zum 6:0 trafen aufgrund der Überlegenheit der Gäste folgerichtig zu diesem überzeugenden Sieg. Die Heimelf kam an diesem Tag nicht an der umsichtigen JSG-Abwehr um Simon Müller vorbei und die wenigen Torschüsse entschärfte der sichere Torhüter Jan Hoffmann souverän.

Fazit: Das hoch motivierte Team spielte wie aus einem Guss. Auch wenn noch viele technische Mängel erkennbar sind, kompensiert die Mannschaft dieses mit Einsatz- und Laufbereitschaft und gutem Zweikampfverhalten. Bei weiterhin guter Trainingsbeteiligung wird aus diesem „bunten Haufen“ sicher noch eine gute Fußballmannschaft.

Es spielten: Jan Hoffmann, Philip Metzger, Simon Müller, Moritz Reuter, Nick Radermacher, Paul Burkhardt, Lilith Hammers, Finn Sitzen, Paul Puls, Simon und Elias Bette.

Jugendtraining

Für den Trainings- und Spielbetrieb stehen derzeit nur der Kunstrasenplatz in Vettelhoven sowie der Hartplatz in Bengen zur Verfügung. Die Jugendleitung hält es für geboten, den Kindern auch in diesen schweren Zeiten weiterhin ein Trainingsangebot zu machen.

Die Platznutzung wird daher wie folgt neu geordnet:

  1. Die derzeit in Vettelhoven trainierenden Mannschaften behalten ihre Trainingszeit am jeweils ersten Trainingstag (Montag bzw. Dienstag)
  2. Die bisher in Leimersdorf trainierenden Mannschaften können in Vettelhoven an ihrem jeweils zweiten Trainingstag (Mittwoch bzw. Donnerstag) trainieren.
  3. Die Bambini-Trainingsgruppe Leimersdorf kann am Dienstag in Vettelhoven trainieren.
  4. Auch freitags, samstags und sonntags kann in Vettelhoven trainiert werden; Platzanforderungen bitte an Erhard Drews (s.u.)
  5. Schlüssel bzw. Chips für den Eingang und Vereinsheim sind derzeit nicht erforderlich, da die Anlage wegen Fremdnutzung durchgehend geöffnet ist
  6. Ein Schlüssel für die Materialgarage wird vor Ort bereitgehalten
  7. Wer in Bengen trainieren möchte — der Platz steht täglich bis 19:30 Uhr zur Verfügung — wendet sich ebenfalls an Erhard Drews (s.u.)
  8. Weitere Einschränkungen sind möglich. Die Jugendleitung hält aktuell nach weiteren Alternativen Ausschau.
  9. Ab dem kommenden Wochenende wird die Bezirksliga-Qualifikation gespielt. Die C-Jugend hat für diese Spiele Vorrang auf dem Platz in Vettelhoven. Der Spielplan wird aufgrund der aktuellen Lage weiteren Änderungen unterworfen sein

Kontakt Jugendleitung: Erhard Drews
Telefon: 0157 / 5204 7059
E-Mail: jugend@grafschaft.info