Auslosung der ersten Runde im Kreispokal

Die erste Runde im Kreispokal 2021 wurde ausgelost. Die erste Mannschaft nimmt am A/B-Pokal teil und trifft dabei auf den Kreisliga-B-Konkurrenten DJK Müllenbach. Als Termin ist derzeit Mittwoch, der 06.10.2021, um 19:30 Uhr vorgesehen, wobei die GSG Heimrecht hat.

Zweite und dritte Mannschaft nehmen am C/D-Pokal teil, der zunächst auf Dienstag, den 05.10.2021, ebenfalls um 19:30 Uhr terminiert ist. Während die GSG2 zur SG Mendig/Bell III (D-Klasse) reisen muss, hat die GSG3 Heimrecht gegen die SG Weiler (C-Klasse).

  • Grafschafter SG — DJK Müllenbach
    Mi, 06.10.2021, 19:30 Uhr in Vettelhoven
  • SG Mendig/Bell III — Grafschafter SG II
    Di, 05.10.2021, 19:30 Uhr
  • Grafschafter SG III – SG Weiler
    Di, 05.10.2021, 19:30 Uhr in Vettelhoven

Die Termine können sich noch verschieben!

Kernenbach Gartengestaltung rüstet Grafschafter SG III mit neuen Trikots aus

Die Firma Sebastian Kernenbach Gartengestaltung & Gartenpflege aus Holzweiler spendiert der dritten Mannschaft der Grafschafter SG einen neuen Trikotsatz. Nach sieben langen Monaten können die Grafschafter Kicker wieder auf Torejagd gehen und das im neuen „Gewand“.

Sebastian Kernenbach hat sich im Frühjahr 2018 im Bereich Gartengestaltung und Gartenpflege selbstständig gemacht. Im Jahr 2020 folgte der Umzug geschäftlich und privat nach Holzweiler. In den vergangenen drei Jahren konnte sich Sebastian einen Namen machen und leistet qualitativ hochwertige und saubere Arbeit. Mittlerweile beschäftigt Sebastian drei Angestellte und „bespielt“ den Rasen seiner Kunden im Großraum Grafschaft, Wachtberg, Bonn und Umgebung. Aufgrund der starken Auftragslage sucht die Firma Kernenbach Gartengestaltung und Gartenpflege noch Mitarbeiter. Wer Interesse hat, kann sich über die Kontaktdaten auf der Webseite www.kernenbach-gartengestaltung.de bei Sebastian melden.

Er selbst ist auch noch aktiver Spieler in Reihen der GSG und trägt somit nicht nur durch sein großzügiges Sponsoring zum Erfolg der Fußballer bei. Die dritte Mannschaft nahm mit einer kleinen Delegation vor einigen Wochen den Trikotsatz freudestrahlend entgegen und bedankt sich vielmals bei Sebastian Kernenbach.

Kapitän Jannik Schneider (1. v. l.) nahm mit seinen Mannschaftskollegen die neuen Trikots von Sebastian Kernenbach (2. v. l.) entgegen.

Grafschafter SG startet wieder durch!

Der Ball auf der Grafschaft rollt wieder. Bei den Herren- und Damenfußballern der Grafschafter SG wird seit einer Woche wieder trainiert. Die niedrigen Inzidenzen und die Lockerung des Bundeslandes Rheinland-Pfalz erlauben wieder Kontaktsport in einer Gruppe von 20 Personen. Nach sieben langen Monaten ohne die schönste Nebensache der Welt geht es endlich wieder los.

Weitere Lockerungen sind in Sicht. Der Perspektivplan für Rheinland-Pfalz sieht vor, dass bei stabilen Inzidenzen im Kreis Ahrweiler ab dem 18.06.2021 auch wieder größere Gruppen trainieren bzw. Freundschaftsspiele stattfinden können. Dies hat auch Auswirkungen auf die auszuspielende C/D -Kreispokalrunde der Saison 2020/2021. Die Reserve der Grafschafter SG bekommt somit noch die Möglichkeit, ihren Titel zu verteidigen. Derzeit laufen beim Kreisverband die Planungen und Terminierungen auf Hochtouren. Es wird davon ausgegangen, dass Anfang Juli das Achtelfinale gegen die TG Namendy stattfinden wird. Weitere Informationen dazu werden schnellstmöglich veröffentlicht.

Für die kommende Saison 2021/2022 stehen noch keine Termine fest. Auch der Spielmodus scheint noch nicht zu 100% festzustehen. Natürlich bemüht sich der Verband darum, eine erneute Nichtwertung der Saison zu vermeiden. Hier ist Kreativität gefragt. Für die GSG heißt das erst einmal: Locker kicken und abwarten.

So oder so. Die Mädels und Jungs aus der Grafschaft freuen sich in erster Linie darüber, dass der Ball wieder rollt!

Grafschafter SG setzt auf Kontinuität

Im Amateurfußball rollt zwar in ganz Deutschland aktuell kein Ball, aber die Grafschafter SG befindet sich dennoch in der Planung für die kommende Spielzeit. Im Seniorenbereich werden alle Trainer der Damen- und Herrenmannschaften in der Saison 2021/2022 wieder zur Verfügung stehen. Somit setzt die GSG weiter auf Kontinuität und geht davon aus, dass die nächste Spielzeit wie gewohnt anläuft.

Die Abteilungsleiter Lars Hansen und Martin Thelen sind sehr froh über die direkten Zusagen von Mirco Walser (1. Mannschaft), Bernhard Thun (2. Mannschaft), Christian Wagner (3. Mannschaft) und Dieter Schäfer (Damen) für 2021/2022. „Unsere Trainer und Betreuer machen eine äußerst gute Arbeit. Auch die Spielerinnen und Spieler bestätigen uns das laufend. Daher war für uns klar, dass es mit den Trainern über die Saison hinaus weitergehen soll“, so die beiden Abteilungsleiter.

Mit dem bewährten Trainergespann soll es bei der GSG auch in der Saison 2021/2022 weitergehen: Mirco Walser (oben links, 1. Herrenmannschaft), Bernhard Thun (oben rechts, 2. Herrenmannschaft), Christian Wagner (unten links, 3. Herrenmannschaft) und Dieter Schäfer (Damenmannschaft).

Die vergangenen Jahre seit Gründung der Spielgemeinschaft aus den Vereinen Spfr Bengen, VfB Lantershofen, Birresdorfer SC und Grafschafter SV im Seniorenfußballbereich zeigen, dass es Schritt für Schritt bergauf geht. Der Aufstieg in die Bezirksliga der Damen, der Pokalsieg 2020 der Zweiten und die starken Ergebnisse der ersten Mannschaft sind erste Erfolge auf einer noch lang geplanten Reise. Hinzu kommt, dass trotz der aktuellen Corona-Situation die Stimmung und Beteiligung bei den einzelnen Mannschaften hervorragend ist. Des Weiteren konnten im vergangenen Sommer erneut mehrere Spieler aus der eigenen Jugendabteilung in die Seniorenmannschaften integriert werden und es sollen noch weitere folgen. Dies ist natürlich den Trainer und Betreuern im Jugendbereich als auch der Jugendleitung um Arno Fuchs und Erhard Drews zu verdanken. Die hervorragende Arbeit im Jugendbereich soll durch den Schritt in den Seniorenbereich veredelt werden. Dafür ist eine gewisse Konstanz in der Führung der einzelnen Seniorenmannschaften ein wesentlicher Baustein für Erfolg und Spaß am Fußball.

Nun hofft die Grafschafter SG auf Besserung der aktuellen Situation und wartet gespannt darauf, dass der Ball wieder rollen kann. Derzeit gibt es aber leider noch kein Datum in Aussicht. Das heißt: Abwarten und vor allem gesund bleiben.

Tim Nolden Dienstleistungen unterstützt die Grafschafter SG III

Die Fußballer der dritten Mannschaft der Grafschafter Spielgemeinschaft dürfen sich über neue Aufwärmpullover freuen. Der Jungunternehmer und gelernte Schreiner Tim Nolden aus Bengen, selbst Spieler der dritten Mannschaft, überreichte am Sonntag vor dem Spiel gegen die SG Westum/Löhndorf seinen Mannschaftskollegen den neuen Dress.

Die Firma von Tim Nolden bietet Dienstleistungen rund ums Haus an. Dazu zählen nicht nur Renovierungen und Schreinerarbeiten, sondern auch Trockenbau, Boden- und Malerarbeiten gehören zum umfangreichen Repertoire des jungen Unternehmens. Überzeugen kann man sich durch Impressionen auf der Homepage www.timnolden.de oder bei Facebook unter Tim Nolden Dienstleistungen.

Die Jungs der Grafschafter SG bedanken sich sehr herzlich bei Ihrem neuen Sponsor und wünschen Tim alles Gute für die Zukunft mit seinem Unternehmen.

Tim Nolden (links) übergibt die Aufwämpullis an Mannschaftskapitän Jannik Schneider (2. v.l.)

GSG sammelt erneut für Kinderkrankenhaus-Aktion

Wie schon im letzten Jahr hat die GSG wieder Spenden für die Kinderkrankenhaus-Aktion von Markus Pazurek gesammelt. Die Damen- und die drei Herrenmannschaften sammelten insgesamt 700 Euro ein. Den Spendenscheck übergab Kapitän Daniel Schäfer am Wochenende im Beisein der ersten Mannschaft an Markus Pazurek. Dieser hatte die Aktion 2010 ins Leben gerufen. Pazurek sammelt Geld- und Sachspenden wie Spielzeug für die kleinen Patienten in Kinderkrankenhäusern.

GSG-Kapitän Daniel Schäfer (li.) übergibt die Spende an Markus Pazurek (2. v.l.).

Auslosung 2. Runde Kreispokal

Die Dritte ist leider schon aus dem Kreispokal ausgeschieden

Die erste Runde ist zwar noch nicht fertig gespielt, aber es steht bereits fest, wie es in Runde zwei des Kreispokals weitergehen soll. Demnach wäre die Erste nach einem Sieg gegen die SG Westum/Löhndorf im A/B-Pokal durch ein Freilos gleich in Runde drei, während die Zweite im C/D-Pokal im Falle eines Sieges gegen den SV Oberzissen III im Anschluss gegen den VfR Waldorf antreten müsste. Diese Partie ist für Dienstag, den 13. Oktober 2020, um 19:30 Uhr angesetzt und die Zweite hätte Heimrecht.

Offene Paarungen der ersten Kreispokalrunde für die GSG:

  • A/B-Pokal: Grafschafter SG — SG Westum/Löhndorf
    Di, 15.09.2020. 19:30 Uhr, Leimersdorf, Kunstrasen
  • C/D-Pokal: SV Oberzissen III — Grafschafter SG II
    Di, 15.09.2020, 19:30 Uhr, Oberzissen, Rasenplatz

Dritte scheidet erst nach Elfmeterschießen aus Kreispokal aus

Grafschafter SG III — SV Kürrenberg — 5:7 n.E. (0:0, 2:2 n. 90 Min., 3:3 n. 120 Min., 2:4 i.E.)

Nach der langen Zwangspause musste die dritte Mannschaft der Grafschafter Spielgemeinschaft im Rahmen des Kreispokals der C/D-Ligisten ihr erstes Pflichtspiel bestreiten. Gegner war der SV Kürrenberg aus der Kreisliga C Mayen, so dass die GSG in Lantershofen Heimrecht hatte.

Erwartungsgemäß hatten die Gäste mehr Spielanteile, konnten daraus aber bis zur Pause kein Kapitel schlagen. So wurden torlos die Seiten gewechselt. Zur Mitte des zweiten Durchgangs gingen die Kürrenberger mit einem Doppelschlag in Führung (69.+72. Minute). Aber auch die GSG hatte Chancen. Eine davon wurde in der 76. Minute regelwidrig verhindert, so dass die Gäste nach einer Notbremse nur noch zu Zehnt spielten. Dies wusste die Heimelf zu nutzen und kam durch Jan Bachem zunächst zum Anschlusstreffer (87. Min.) bevor Martin Thelen in der Nachspielzeit der zweiten Hälfte der Ausgleich gelang (91. Min.).

In der Verlängerung erzielte Kürrenberg die erneute Führung (100. Min.), die Daniel Röber in der 113. Minute per Strafstoßtor wiederum ausgleichen konnte. Im Elfmeterschießen agierten die Gäste routinierter hatten mit 4:2 Treffern die Oberhand. Somit war die erste Pokalrunde der Saison 2020/2021 für die GSG3 nach der 5:7-Niederlage auch die letzte.

Das erste Meisterschaftsspiel bestreitet die GSG3 am Sonntag, dem 06.09.2020, um 11:00 Uhr gegen die Reserve der SG Bachem/Walporzheim auf dem Rasenplatz in Walporzheim.

Grafschafter SG freut sich auf die neue Saison

Nach langer Corona-bedingter Auszeit und langen Unklarheiten, ab wann ein gemeinsames Training wieder möglich sein wird, konnte GSG1-Trainer Mirco Walser Ende Juni endlich zum Trainingsbeginn einladen. Es war den Jungs anzusehen, dass ihnen der Fußball und die Gemeinschaft gefehlt hatten, aber auch die lange Spiel- und Trainings-freie Zeit hatte ihre Spuren hinterlassen. So war es nicht verwunderlich, dass sich die Mannschaft bei den ersten beiden Testspielen gegen die SG Vordereifel Herresbach (3:3) und die Zweitvertretung der SG Maifeld (1:2) sehr schwertat. Erst bei der 1:2-Niederlage gegen den Ahrweiler BC II zeigten die Grafschafter Löwen wieder, dass sie Fußball spielen können und hätten durchaus ein Remis verdient. Nur zwei Tage später folgte ein 1:0-Sieg gegen den A-Klassen-Aufsteiger SG Heimersheim, ehe die SG Niederzissen ebenfalls auf dem heimischen Kunstrasenplatz mit 3:1 geschlagen werden konnte. Bei diesen Spielen konnte Trainer Mirco Walser eine deutliche Leistungssteigerung beobachten und positiv nach vorne blicken. In den beiden folgenden Testspielen wurde es allerdings wieder etwas unruhiger, nachdem das Team bei der SG Melsbach nicht über ein 2:2 hinauskam und gegen die SG Burgbrohl nur durch einen Last-Minute-Treffer mit Mühe und Not 4:3 gewann. Gegen die DJK Plaidt gelang dann wieder ein 2:1-Sieg.

Nach dieser durchmischten Vorbereitung, die durch die lange Pause und die einzuhaltenden Regeln anders war, als jede andere zuvor, blickt die erste Mannschaft der GSG zugleich gespannt und hoffnungsvoll auf den Beginn der Pflichtspielrunde. Da der Gegner im Kreispokal, der A-Ligist SG Westum, als Kreispokalfinalist der abgelaufenen Saison im Rheinland-Pokal vertreten ist, findet diese Partie erst am 15. September statt. Das erste Pflicht- und Meisterschaftsspiel findet somit am Sonntag, den 6. September, um 14:30 Uhr in Leimersdorf gegen den SV Kripp statt. Damit kommt es beim Heimspielauftakt direkt zum Duell der Zweit- und Drittplatzierten aus der vergangenen abgebrochenen Saison und damit zu einem ersten wegweisenden Test für das Walser-Team. Das Team freut sich – soweit es die Hygieneregeln erlauben – über zahlreiche Fans.

Bereits um 11:30 Uhr startet die zweite Mannschaft als frisch gekürter Kreispokalsieger am 06.09.2020 in die Meisterschaft gegen den TuS Oberwinter II. Da die Zweite aufgrund ihres Erfolges vor wenigen Tagen auch im Rheinlandpokal vertreten ist, startet sie bereits eine Woche früher gegen die erste Auswahl des TuS Oberwinter (Sonntag, 30. August 2020, 14:30 Uhr in Leimersdorf). Im Kreispokal spielt sie ebenfalls am 15.09. auswärts in Oberzissen gegen deren dritte Mannschaft.

Die dritte Herrenmannschaft startet am Freitag, den 28.08.2020, mit ihrem Pokalspiel in die neue Pflichtspielserie. Anpfiff gegen den SV Kürrenberg ist um 19:30 Uhr in Lantershofen. In die Meisterschaft startet die Dritte ebenfalls am 6. September. Gegner in Walporzheim ist die SG Bachem/Walporzheim.

Die Leitung der Grafschafter SG ist erfreut, dass der Ball jetzt wieder läuft und hofft, dass die Einschränkungen nicht wieder verstärkt werden müssen. Dafür ist auch die Hilfe der Fans notwendig, die ebenso wie die Spieler die Regeln beachten müssen, damit wir wieder alle viel Spaß auf und am Sportplatz haben können.

Auch für die Saison 2020/2021 wird wieder eine Saisonkarte der Grafschafter SG angeboten, die freien Eintritt für alle Meisterschafts-Heimspiele der Herren- und der Damen-Mannschaft beinhaltet (Bericht zu den Damen folgt in der kommenden Woche). Sie kann bei allen Heimspielen der Grafschafter SG für 25€ erworben werden.