Vorbereitungen für die neue Flutlichtanlage sind angelaufen

Der Naturrasenplatz der Sportanlage in Vettelhoven bekommt eine neue Flutlicht- und Zaunanlage, die schon lange in der Planung war. Dass insbesondere die Flutlichtanlage jetzt noch installiert wird, entspannt die Belegung des Kunstrasenplatzes ein wenig, da nun auch in den Abendstunden der Naturrasenplatz zum Training genutzt werden kann. Dies ist umso erfreulicher, da einige von der Flutkatastrophe im Ahrtal betroffene Fußballvereine das Angebot angenommen haben, die Sportanlage in Vettelhoven zu nutzen, um überhaupt kontinuierlich Trainingseinheiten durchführen zu können.

Bei der Planung wurde mit der Gemeinde Grafschaft vereinbart, dass die Grafschafter Spielvereinigung (GSG) sich an den Umbauarbeiten mit verschiedenen Arbeiten in Eigenleistung beteiligt, um die Gesamtkosten zu senken. Am Samstag, 11.09., wurde begonnen, den alten Zaun abzubauen, einen Leitungsgraben für das neue Flutlicht zu ziehen und die Hecken am Rand zu entfernen. Dank zahlreicher freiwilliger Helfer sowie freundlicherweise zur Verfügung gestellter Bagger konnten diese Arbeiten schon weit fortschreiten, sodass in Kürze die Fachfirmen mit den Arbeiten beginnen können.

Die Grafschafter Spielvereinigung dankt den Helfern für ihren Einsatz, ohne die solche Projekte natürlich gar nicht umgesetzt werden könnten.

Vorbereitungsarbeiten auf dem GSG-Gelände für die neue Flutlicht- und Zaunanlage:

Starker Auftritt der GSG Damen

Grafschafter SG – FSG Oberwinter/Kripp – 4:3 (3:2)

Am Sonntag, den 12.09. trafen die Damen der Grafschafter SG auf den Lokalrivalen FSG Oberwinter/Kripp. Das erste Spiel in Rübenach musste die GSG wegen Krankheit einiger Spielerinnen leider absagen. Die Gäste hingegen konnten sich mit einem klaren Heimsieg gegen Koblenz durchsetzen. Somit konnten die zahlreich erschienen Zuschauer ein spannendes Spiel erwarten.

Bereits in der 4. Minute gingen die Gäste durch Lilien Schütte mit 1:0 in Führung. Die GSG ließ sich durch den frühen Rückstand nicht beeindrucken und spielte weiterhin aus einer sicheren Abwehr forsch nach vorne. In der 10. Minute wurde die GSG für ihr Offensivspiel belohnt. Hanna Müller konnte mit einem schönen Schuss von der Strafraumgrenze zum 1:1 ausgleichen. Nur 3. Minuten später war Vanessa Morsbach zur Stelle und erzielte die 2:1 Führung. Weiterhin boten sich beiden Mannschaften Torchancen. In der 20. Minute konnten die Gäste durch Melody Müller zum 2:2 ausgleichen, ehe Daria Josten in der 34. Minuten wiederum die GSG in Führung braucht. Mit diesem 3:2 ging es in die verdiente Halbzeitpause.

Nach der Pause setzten beide Mannschaften das kampfbetonte Spiel fort. Die Abwehrreihen standen jeweils sicher und ließen vorerst keine weiteren Torchanen zu. In der 52. Minute gelang den Gästen aber doch der Ausgleich durch Gina Maria Andretta. Die GSG-Damen ließen die Köpfe nicht hängen und spielten weiter mutig nach vorne. Unter dem Jubel der zahlreichen GSG-Fans erzielte Daria Josten in der 62. Minute mit ihrem zweiten Treffer die 4:3 Führung. Obwohl noch einige Torchancen hüben und drüben erspielt wurden, blieb es letztendlich beim verdienten Sieg für die GSG-Damen.

Fazit: „Ich bin so stolz auf meine Mannschaft, die trotz vier Wochen Trainingsunterbrechung ein bärenstarkes Spiel ablieferte“, so Trainer Dieter Schäfer nach dem Spiel. Trainer und Mannschaft möchte sich für die tolle Unterstützung der zahlreich erschienen Fans ganz herzlich bedanken.

Folgende Spielerinnen kamen zum Einsatz: Anne Dehmelt, Marie Heimermann, Antonia Biewer (70. Sarah Achter) Michelle Gemke, Lena Lahr, Vanessa Lüdiger, Ina Nolden, Caro Schmitz, Hanna Müller, Vanessa Morsbach (65. Katrin Hastenrath) Daria Josten.

Vorschau: Am Freitag, 17.09. um 19:30 Uhr müssen die GSG Damen zum schweren Auswärtsspiel nach Rübenach reisen. Bereits zwei Tage später geht es wieder auswärts zum Spiel um 14:30 Uhr nach Kruft.

Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Unterstützung bei den schweren Auswärtsspielen sehr freuen.

Auftaktspiel der GSG-Damen zur neuen Saison

Am kommenden Sonntag, dem 12.09.2021, um 12:00 Uhr treffen die GSG-Damen auf der Sportanlage in Vettelhoven auf den Lokalrivalen FSG Oberwinter/Kripp. Aufgrund der Flutkatastrophe, von denen gleich mehrere Spielerinnen betroffen waren, wurde die Vorbereitung auf die neue Saison verständlicherweise längere Zeit unterbrochen.

Am 12.08. konnte das Team wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen und die Damen waren wieder voller Begeisterung bei der Sache. Die ersten Eindrücke waren sehr positiv und nun hofft Trainer Dieter Schäfer, dass die Spielerinnen in der ersten Partie der neuen Saison trotz Trainingsrückstand ein gutes Spiel abliefern werden.

Die Mannschaft würde sich über viele Fans sehr freuen.

Auslosung der ersten Runde im Kreispokal

Die erste Runde im Kreispokal 2021 wurde ausgelost. Die erste Mannschaft nimmt am A/B-Pokal teil und trifft dabei auf den Kreisliga-B-Konkurrenten DJK Müllenbach. Als Termin ist derzeit Mittwoch, der 06.10.2021, um 19:30 Uhr vorgesehen, wobei die GSG Heimrecht hat.

Zweite und dritte Mannschaft nehmen am C/D-Pokal teil, der zunächst auf Dienstag, den 05.10.2021, ebenfalls um 19:30 Uhr terminiert ist. Während die GSG2 zur SG Mendig/Bell III (D-Klasse) reisen muss, hat die GSG3 Heimrecht gegen die SG Weiler (C-Klasse).

  • Grafschafter SG — DJK Müllenbach
    Mi, 06.10.2021, 19:30 Uhr in Vettelhoven
  • SG Mendig/Bell III — Grafschafter SG II
    Di, 05.10.2021, 19:30 Uhr
  • Grafschafter SG III – SG Weiler
    Di, 05.10.2021, 19:30 Uhr in Vettelhoven

Die Termine können sich noch verschieben!

Philipp Loskant unterstützt die Grafschafter SG

Die erste Mannschaft der Grafschafter SG darf sich über neue Aufwärmpullover freuen. Der Fitness- und Personal-Trainer Philipp Loskant sponsert die neue Ausrüstung der Grafschafter Löwen, damit auch in den kalten Monaten die richtige Kleidung getragen werden kann.

Philipp Loskant ist seit mehr als sieben Jahren selbstständiger Fitness- und Personal-Trainer. Er ist spezialisiert auf Senioren und Reha-Patienten. Aber auch das „Drillen“ der Fußballer per Zirkeltraining ist ein Steckenpferd von Loskant. Die Jungs von der Grafschafter SG mussten bzw. durften dies schon öfters spüren. Durch die Freundschaft zum Trainerteam der GSG steht Philipp Loskant mehrfach in einer Spielzeit zum Fitnesstraining zur Verfügung.

„Philipp ist ein klasse Typ und bringt uns Spieler dazu unseren inneren Schweinehund zu besiegen. Das überträgt sich auch auf den Fußball“, so GSG-Kapitän Daniel Schäfer. Dieser nahm die großzügige Unterstützung von Philipp Loskant in Empfang.

Die erste Mannschaft der Grafschafter SG bedankt recht herzlich bei Philipp Loskant und hofft auf einen guten Saisonstart am Sonntag, den 12.09.2021 um 13:00 Uhr in Franken.

GSG-Kapitän Daniel Schäfer (rechts) nimmt die neuen Aufwärmpullis von Philipp Loskant (vorne 2. v.r.) entgegen.

Benefizspiel

Am kommenden Sonntag, dem 08. August 2021, gestaltet die Erste Mannschaft der Grafschafter SG ein Benefizspiel zugunsten der Betroffenen der Hochwasserkatastrophe im Ahrtal. Gegner wird um 13 Uhr auf der Sportanlage in Vettelhoven die Zweitvertretung des Ahrweiler BC sein. Alle Spieltagseinnahmen werden an die Hilfsorganisation „Nachbarn in Not“ gespendet!

Sowohl der Ahrweiler BC als auch die Grafschafter SG würden sich über viele Zuschauer freuen, um den Menschen in größter Not zu unterstützen. Wir hoffen auf ein faires und spannendes Spiel!

Grafschafter SG II steht erneut im Halbfinale des Kreispokals

Grafschafter SG II – SV Kürrenberg – 2:1 (1:0)

Im Viertelfinale des Kreispokals der C-/D-Klassen konnte sich die Grafschafter SG II verdient gegen den SV Kürrenberg mit 2:1 (1:0) durchsetzen und steht nun erneut im Halbfinale des Wettbewerbs. Gegner dort ist der SV Dernau II.

Bereits nach vier Minuten konnte sich die Zweitvertretung der Grafschafter SG über das erste Tor freuen. Max Eisenhut spitzelte den Ball nach einem sehenswerten Pass von Jakob Wieler am Torhüter vorbei zur 1:0-Führung. Danach hatte der SV Kürrenberg zwar deutlich mehr Ballbesitz, konnte diesen aber nicht in nennenswerte Chancen ummünzen. Die größte Chance die Führung auszubauen hatte Eisenhut in der 14. Minute. Nachdem er von seinem Gegenspieler im Sechszehnmeterraum umgestoßen wurde, entschied der gut leitende Schiedsrichter Walter Adrian auf Elfmeter. Der Gefoulte selbst trat an, schob den Ball aber am Tor vorbei. In der Folge neutralisierten sich die Mannschaften größtenteils, so dass nur noch eine große Chance vor der Halbzeit zustande kam. Jakob Wieler konnte nach feiner Einzelleistung den Ball allerdings nicht im Tor unterbringen, sondern scheiterte aus spitzem Winkel an der Latte.

Im zweiten Durchgang führten teils überhart geführte Zweikämpfe zu vielen Diskussionen, worunter der Spielfluss merklich litt. Einen der wenigen gut vorgetragenen Angriffe konnte Wieler mit Erfolg abschließen. Nachdem Max Eisenhut ihn mit einem schönen Querpass freigespielt hatte, ließ sich Wieler vom Torhüter des Gegners nicht beirren und erhöhte auf 2:0 (61. Minute). Das Spiel schien zunächst gelaufen zu sein, wurde aber aufgrund eines Elfmeters für den SV Kürrenberg noch einmal spannend. In einem Laufduell grätschte Simon Schneider im Strafraum. Zwar traf er dabei klar den Ball, allerdings entschied der Schiedsrichter aufgrund des Einsteigens dennoch auf Strafstoß. Gästestürmer Florian Schaaf verwandelte sicher in der linken Ecke zum 2:1-Anschluss (76. Minute). Der SV Kürrenberg versuchte nun mit allen Mitteln den Ausgleich zu erzielen, konnte aber, außer für das leibliche Wohl der Grafschafter, keine Gefahr mehr ausstrahlen.

Fazit: Ein verdienter, aber auch hart erkämpfter Sieg gegen einen Gegner auf Augenhöhe.

Vorschau: Das Halbfinale wird bereits am Donnerstag, dem 15. Juli 2021, um 20 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Dernau stattfinden.

GSG2: Am Samstag geht es im Pokal weiter

Nur eine Woche nach der Achtelfinalpartie im C/D-Kreispokal muss die zweite Mannschaft der Grafschafter SG erneut im Wettbewerb antreten. Dieses Mal geht es im Viertelfinale gegen den SV Kürrenberg. Anstoß ist am Samstag, dem 10. Juli 2021, um 17 Uhr in Leimersdorf.

Die allgemeinen Hygieneregelungen sind zu beachten. Insbesondere besteht Maskenpflicht bis zum festen Platz und das Abstandsgebot ist zu wahren. Für die Kontaktverfolgung können sich Besucher mit der „luca“-App vor Ort einchecken.

Kernenbach Gartengestaltung rüstet Grafschafter SG III mit neuen Trikots aus

Die Firma Sebastian Kernenbach Gartengestaltung & Gartenpflege aus Holzweiler spendiert der dritten Mannschaft der Grafschafter SG einen neuen Trikotsatz. Nach sieben langen Monaten können die Grafschafter Kicker wieder auf Torejagd gehen und das im neuen „Gewand“.

Sebastian Kernenbach hat sich im Frühjahr 2018 im Bereich Gartengestaltung und Gartenpflege selbstständig gemacht. Im Jahr 2020 folgte der Umzug geschäftlich und privat nach Holzweiler. In den vergangenen drei Jahren konnte sich Sebastian einen Namen machen und leistet qualitativ hochwertige und saubere Arbeit. Mittlerweile beschäftigt Sebastian drei Angestellte und „bespielt“ den Rasen seiner Kunden im Großraum Grafschaft, Wachtberg, Bonn und Umgebung. Aufgrund der starken Auftragslage sucht die Firma Kernenbach Gartengestaltung und Gartenpflege noch Mitarbeiter. Wer Interesse hat, kann sich über die Kontaktdaten auf der Webseite www.kernenbach-gartengestaltung.de bei Sebastian melden.

Er selbst ist auch noch aktiver Spieler in Reihen der GSG und trägt somit nicht nur durch sein großzügiges Sponsoring zum Erfolg der Fußballer bei. Die dritte Mannschaft nahm mit einer kleinen Delegation vor einigen Wochen den Trikotsatz freudestrahlend entgegen und bedankt sich vielmals bei Sebastian Kernenbach.

Kapitän Jannik Schneider (1. v. l.) nahm mit seinen Mannschaftskollegen die neuen Trikots von Sebastian Kernenbach (2. v. l.) entgegen.