GSG-E1 erreicht Endrunde der Hallenkreismeisterschaft

Nach dem erfolgreichen Auftritt bei der Vorrunde zur Hallenkreismeisterschaft der E-Junioren am 24.11.2019 in Sinzig, wo man sich als Dritter für die Zwischenrunde qualifizierte, konnte die E1-Mannschaft der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) am So., 12. Januar, in der Sporthalle Ringen die Erfolgsgeschichte im Kreispokal fortsetzen.

Nach anfänglich, hauptsächlich durch Verunsicherung, verlorenen Spielen gegen die Teams von TuS Hausen und der JSG Hocheifel Adenau kam die von Oliver Michels, Alexander Fuchs und Michelle Schäffler trainierte Mannschaft im dritten Spiel gegen die E1 der JSG Dernau über Kampf und Leidenschaft mit einem 2:1 zu ihrem ersten Sieg. Im vierten Spiel traf man dann auf die JSG Gering. Hier gelang ein überzeugender, auch in der Höhe verdienter 3:0-Erfolg. Im letzten Gruppenspiel trafen die jungen Löwen auf die SG 99 Andernach II. Bei einem Sieg bestand trotz des schlechten Starts die Aussicht, sich noch für die das Finalturnier der besten zwölf Mannschaften zu qualifizieren. Nach nervösem Beginn und einem insgesamt hektischen Spiel konnte die Mannschaft mit dem glücklichen Siegtor in der letzten Minute die Chance zum Weiterkommen aufrechterhalten.

Nun blieb es für die Grafschafter spannend bis zum letzten Gruppenspiel, in dem der spätere Turniersieger JSG Hocheifel Adenau und die JSG Dernau aufeinander trafen. Die Dernauer hätten sich mit einem Sieg noch auf den dritten Qualifikationsplatz vorschieben können, kamen aber nicht über ein 1:1 hinaus und mussten damit den jungen Löwen den Vortritt lassen. Aufgrund einer erheblichen Steigerung im Turnierverlauf und der lautstarken Unterstützung der Grafschafter Anhänger konnte sich das E1-Team der GSG verdientermaßen für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft in Mayen am letzten Januar-Wochenende qualifizieren. Ausschlaggebend für diesen schönen Erfolg waren am Ende Moral und Entschlossenheit der gesamten Mannschaft, trotz des schlechten Starts nicht aufzustecken und alles zu geben.

Zum Einsatz kamen: Luca Stefener, Henry Ritzdorf, Timo Sonntag, Moritz Scheffler, Erik Haacker, Darias Abdullah, Marie Schoepe, Etienne Schell, Till Lohmann, Tomasz Pakorny und John Rein.

Die erfolgreiche GSG-E1-Mannschaft und ihre stolzen Trainer.

Fröhlicher Jahresabschluss der Grafschafter E-Jugend

Kinder, Eltern und Trainer feiern gemeinsam in der Ringener Sporthalle

Am Donnerstag, 19. Dezember, traf sich die gesamte Grafschafter E-Jugend in der Ringener Sporthalle zum letzten Training des Jahres: die Trainer hatten ein internes Spaßturnier organisiert, und die Spielereltern sorgten mit Essen und Getränken sowie kleinen Geschenken für einen abwechslungsreichen Rahmen. Bei Pizza, Salaten und anderen Leckereien drehte es sich auch an diesem Abend um den Fußball, sodass am Ende das Highlight das Spiel Eltern gegen Kinder war, bei dem alle sehr viel Freude hatten.

Dabei hatte man auch Gelegenheit, sich bei einem großzügigen Unterstützer der Grafschafter JSG zu bedanken. Kürzlich wurde die komplette E-Jugend nämlich mit neuen Regenjacken ausgestattet, um den Wunsch von Trainern und Spielern zu unterstützen, möglichst oft und lange auch im Winterhalbjahr im Freien zu trainieren. Aus eben diesem Anlass nahm auch der Sponsor dieser großartigen neuen Jacken an dem Abend teil, und die Kinder zeigten sich geschlossen im Allwetter-Outfit, um sich auf diesem Weg herzlich bei Herrn Wilfried Eichen, Geschäftsführer der Firma EIGRO Transportkälte GmbH in Rheinbach für seine großzügige Spende zu bedanken.

Nun freuen sich alle darauf, wenn im Jahr 2020 das Training wieder beginnt. Bereits Mitte Januar will man nämlich fit sein, wenn die Hallenkreismeisterschaft in ihre entscheidende Phase tritt.

Die Grafschafter E-Jugendlichen mit ihren Trainern sowie Sponsor Wilfried Eichen (4. von li, hintere Reihe).

GSG-E2 zieht Halbzeitbilanz

Bereits am Freitag, 15. November 2019, hatte die E2-Mannschaft der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) ihr letztes Spiel in der Staffel 7. Ihre Spieler, alle aus dem Jahrgang 2010, sind im Sommer erst aufgestiegen,, spielen dieses Jahr also das erste Mal in der höheren Altersklasse. Der Verband hat in der aktuellen Saison versucht, die Mannschaften mit dem jüngeren Jahrgang in eigenen Staffeln spielen zu lassen. Dies konnte meistens erfolgreich umgesetzt werden, wenn auch einige Gegner Jahrgangsältere dabei hatten. Aber auch gegen diese Mannschaften konnten sich die jungen Löwen sehr gut behaupten, wozu auch die Unterstützung der stets zahlreichen und oft lautstarken Eltern und Angehörigen wesentlich beitrug.

Nach einer erfolgreichen Hinrunde und einer etwas durchwachsenen Rückrunde verteidigte unsere E2 ihren dritten Tabellenplatz. Im letzten Rückrundenspiel bei der JSG Westum wurde ein Unentschieden (4:4) erkämpft. Nach zwei sehr guten Halbzeiten und schönen Zweikämpfen, von denen viele gewonnen wurden, waren unsere Spieler stolz auf ihre insgesamt sehr guten Leistungen in den letzten zwei Monaten.

Seit dem Sommer wird die E2 von Wolfgang Drolshagen und Raphael Fuchs trainiert. Teilweise kennen sich die Spieler bereits aus der F-Jugend, aber auch die neu hinzugekommenen Spieler wurden erfolgreich integriert, sodass sie in den letzten Monaten gelernt haben, als kompakte Mannschaft aufzutreten. Trainer und Mannschaft sehen denn auch der Frühjahrsrunde selbstbewusst und optimistisch entgegen.

Zum Einsatz beim letzten Staffelspiel kamen: Elias Jochum, Mats Alef, Fabian Choros, Tom Dräther, Pepe Groß, Kian Kaiser (1 Tor), Felix Königshoven (1), Jana Moog, Joah Poweleit, Ben Rössler (2), Mars Schiffer, Torben Schneider und Luis Schürger. Es fehlten Henri Pocher und Bruno Müller.

Ein Team mit Zukunft: die GSG-E2 mit ihren Trainern Wolfgang Drolshagen (h. li.) und Raphael Fuchs (h. re).

Grafschafter Fußballjugend feiert erfolgreichen Saisonabschluss

Angenehmes Fußballwetter, spannende Wettbewerbe sowie zahlreiche Angehörige und Gäste auf und neben dem perfekt präparierten Naturrasen in Vettelhoven – alles passte zusammen beim Sommerturnier der Junioren der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) um den Visang-Cup von Freitag bis Sonntag, 14. bis 16. Juni.

Den Anfang machte am Freitag, 14 Juni, der Wettbewerb der A-Junioren. Zum Abschluss einer sehr guten Saison gelang dabei dem Grafschafter Team ein umkämpfter 2:1-Erfolg gegen die neu formierte Mannschaft des Rheinlandligisten Ahrweiler BC. Den Turniersieg musste man dann allerdings der sehr starken Auswahl des TSC Euskirchen überlassen, die das hohe Leistungsniveau in der Bezirksliga Mittelrhein eindrucksvoll unter Beweis stellte.

Der Samstag, 15. Juni, stand dann ganz im Zeichen der Jüngsten mit den Wettbewerben der F-Jugend und Bambini. Insgesamt 23 Mannschaften mit zahlreichen mitgereisten Angehörigen und Unterstützern sorgten für ein buntes Treiben auf der gesamten Sportanlage. Neben dem sportlichen Wettbewerb erfreute sich dabei die vom Veranstalter aufgestellte Riesenhüpfburg großen Zuspruchs, und so mancher Trainer hatte Mühe, seine Kinder pünktlich zum nächsten Spiel wieder auf das Spielfeld zu bekommen. In der abschließenden Siegerehrung konnten sich alle Kinder als Sieger fühlen, wobei die F-Junioren des TSC Euskirchen einen besonders starken Eindruck hinterließen.

Siegerehrung Champion-Cup: Auch der Spieler des Turniers kam aus NRW: Lennard Völp vom 1. FC Rheinbach erhält den Pokal von Jugendleiter Arno Fuchs

Die E-Junioren hatten dann am Sonntag, 16. Juni, ihren Auftritt. Unter den elf Mannschaften konnte der Veranstalter mit der FF Norden 02 auch einen Gast aus Luxemburg begrüßen, der mit einer zahlreichen und lautstarken Anhängerschar anreiste. Aber nicht nur deshalb war sportlich und emotional der Wettbewerb um den Visang-Champions-Cup der Mannschaften des älteren E-Jahrgangs ein würdiger Turnierabschluss mit einem starken Teilnehmerfeld, begeisterndem Sport auf hohem Niveau und zahlreichen Zuschauern, die ihre Mannschaften leidenschaftlich unterstützten. Natürlich spielte dabei auch eine Rolle, dass das Grafschafter Team bei seinem letzten Saisonauftritt wieder einmal überzeugte und sich ins Finale vorkämpfen konnte. Dem Finalgegner, mit dem 1. FC Rheinbach wiederum eine Spitzenmannschaft aus dem benachbarten Verband Mittelrhein, musste man sich dann allerdings mit 3:0 geschlagen geben. Der dritte Platz ging an das Team aus Luxemburg, gegen das sich die Grafschafter in der Gruppenphase nur denkbar knapp durchgesetzt hatten. Die Jugendleitung der Grafschafter SG um Arno Fuchs und Erhard Drews zog eine rundum positive Bilanz: ein trotz zahlreicher Konkurrenzveranstaltungen großes Teilnehmerfeld, begeisternder und fairer Sport auf und zahlreiche Zuschauer neben dem Feld sowie das Engagement zahlreicher Helfer vor allem aus den Reihen der Spielereltern – all das zeugte von der unverändert großen Attraktivität des Fußballsports in der Grafschaft. Erfreulich auch die Zahl lokaler Gewerbetreibender, die den Grafschafter Fußball-Nachwuchs in der abgelaufenen Saison mit Geld- und Sachspenden unterstützt haben. Hier bot das Turnier einen angemessenen Rahmen, um sich bei einigen Spendern im Beisein von Spielern und Eltern zu bedanken. Einsatz und hohes Niveau im Spiel der Grafschafter E-Junioren gegen die FF Norden 02 aus Luxemburg.

Fotos: Einsatz und hohes Niveau im Spiel der Grafschafter E-Junioren gegen die FF Norden 02 aus Luxemburg.

GSG-E2: Gemeinsamer Ausklang der Saison

Auch außerhalb des Spielfeldes …
… hatten die jungen Spieler ihren Spaß.

Bereits am Dienstag, 04.06., traf sich die E2-Jugendmannschaft der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG), um die abgelaufene Fußballsaison auf der Bowlingbahn in Bad Neuenahr ausklingen zu lassen. Für die jungen Spieler war die Saison lang und strapaziös – deswegen war es umso wichtiger, zum Ende der Spielzeit etwas gemeinsam zu unternehmen. Auch einige Spieler der E3- und F-Jugend, die mehrfach ausgeholfen hatten, waren mit eingeladen.

Wolfgang Drolshagen, Jan Friedrich und Olli Michels bedanken sich bei allen Spieler, Unterstützern und sonstigen Mitwirkenden und freuen sich schon auf die neue Saison.

Saisonabschluss der Grafschafter Fußballjugend

Internationaler Visang-Cup der GSG mit 35 Jugendmannschaften in Vettelhoven

Freude, Ehrgeiz und Einsatz – auch so geht Fußball.

Das Wochenende von Freitag bis Sonntag, 14. bis 16. Juni, wird auf der Vettelhovener Sportanlage ganz im Zeichen des Jugendfußballs stehen. Wie im Vorjahr werden sich vor allem die jüngsten Grafschafter Fußballer mit zahlreichen Mannschaften aus der näheren und weiteren Umgebung messen und um Pokale und Medaillen kämpfen.

Los geht es am Freitag, 14. Juni, ab 18.00 Uhr mit einem Blitzturnier der A-Junioren, in dem das GSG-Team mit dem Euskirchener TSC und dem Ahrweiler BC auf zwei hochklassige Gegner treffen wird.

Am folgenden Samstag, 15. Juni, sind dann die Jüngsten gefordert: Vormittags treffen ab 10.00 Uhr acht Teams der F-Junioren (U 9) aufeinander. Mit dabei sind auch zwei Mannschaften des Gastgebers, die sich gegen starke Konkurrenz aus den benachbarten Regionen beiderseits der Landesgrenze behaupten wollen.

Nach der Siegerehrung beginnt dann gegen 13.00 Uhr das von den Kindern wie Angehörigen mit Spannung erwartete große Bambini-Turnier, für das insgesamt zwölf Mannschaften gemeldet haben, darunter drei Mannschaften der Grafschafter Bambini, die sich in der abgelaufenen Saison besonders erfolgreich geschlagen haben und im Verlauf der Saison erfreulicherweise zu einem Kader von fast 50 Spielerinnen und Spielern angewachsen sind. Obwohl nach den Regeln des Fußballverbandes Rheinland sowohl die Bambini als auch die F-Junioren ihre Spiele ohne Wertung austragen, kann man gewiss sein, dass alle Kinder an diesem Tag mit Freude, Ehrgeiz und vollem Einsatz bei der Sache sein werden.

Der Sonntag, 16.Juni beginnt ab 10.00 Uhr mit dem Turnier des jüngeren Jahrgangs der E-Junioren (U 10), die dann auch mit regulärer Spielwertung den ersten Visang-Pokal (Challenge-Cup) ausspielen werden.

Ab 13.00 Uhr folgen abschließend acht Mannschaften des älteren Jahrgangs der E-Junioren – dabei die Grafschafter Mannschaft, die in der abgelaufenen Saison mit 18 Siegen in 20 Spielen in jeder Hinsicht überzeugt hat und sicher auch in diesem stark besetzten Feld im Kampf um den Champions-Cup eine gute Rolle spielen wird.

Insgesamt rechnet die Turnierleitung mit fast 400 aktiven Teilnehmern sowie zahlreichen Angehörigen, denen neben spannendem Fußballsport unter anderem auch eine Mega-Hüpfburg sowie eine reichhaltige Auswahl an Speisen und Getränken geboten werden.

Darüber hinaus lädt die Jugendleitung alle interessierten Kinder und Eltern aus der gesamten Grafschaft zu einem Ausflug nach Vettelhoven ein, um den Grafschafter Fußball und die Menschen dahinter kennenzulernen und bei hoffentlich schönem Wetter einen interessanten Tag auf der Waldsportanlage zu verbringen.

GSG-E1-Jugend beendet die Saison auf Tabellenplatz zwei

Die E1-Jugend der Grafschafter SG.

Im letzten Spiel der Leistungsklasse I am Dienstag, 28.05., musste die E1-Jugend der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) eine bittere Niederlage gegen den SV Westum hinnehmen. Es war ein spannender Spieltag, da bei einem Sieg der GSG-Löwen ein Entscheidungsspiel um Platz eins ausgetragen werden würde und die Option, um die Kreismeisterschaft mitzuspielen, wäre weiterhin gegeben gewesen.
Eine leidenschaftlich kämpfende Mannschaft aus Westum machte es den jungen Kickern aus der Grafschaft von Anfang an schwer, den erhofften Sieg einzufahren. Bereits nach wenigen Spielminuten musste man den 1:0-Rückstand hinnehmen. Die Mannschaft zeigte jedoch Moral und konnte direkt nach Wiederanpfiff zum 1:1 durch Paul Hüttig ausgleichen. Zahlreiche Torchancen wurden in der Folge kreiert, doch der umjubelte Abschluss zur Führung blieb leider noch aus.
Die zweite Halbzeit begann optimal für die Heim-Mannschaft. Ein Eckball durch Alwin Ponath auf Paul Hüttig wurde schnell und kurz ausgeführt. Hüttig spielte zurück auf Ponath, der sich gekonnt durch die Abwehr tankte und mit einem Schuss in die kurze Ecke zum Führungstreffer abschloss. Die anwesenden Zuschauer und Anhänger der Schwarz-Gelben dachten nun, der Bann sei mit dem 2:1 gebrochen. Doch auch hervorragend herausgespielte Chancen konnten nicht genutzt werden. Ein gut aufgelegter Westumer Keeper und auch der Pfosten verhinderten weitere GSG-Treffer. Am Ende riskierte man noch das eine oder andere und verlor das Spiel nach drei Gegentreffern doch noch mit 2:4 auf der heimischen Sportanlage in Vettelhoven.
Alles im allen haben die Jungs und unser Mädel eine tolle Saison mit spannendem und ergreifendem Fußball gespielt. Die Mannschaft und Trainer bedanken sich auf diesem Wege für die Unterstützung durch Sponsoren, bei den Eltern, Angehörigen und Freunden, die zur Bereicherung für diese gelebte Gemeinschaft beigetragen haben.
Für die GSG kamen zum Einsatz: Julian Köhler, Filip Truchan, Jasmin Ponath, Loran Maloku, Marvin Nowatzek, Felix Bender, Alvin Ponath und Paul Hüttig.

GSG E1: Auswärtssieg mit letztem Aufgebot

Zweifacher Torschütze: Marvin Nowatzek.

Am Freitag, 24.05., trat die E1 der Grafschaft Spielgemeinschaft (GSG) bei der SG Heimersheim II an. Durch Verletzungen und eine Pflicht-Schulveranstaltung mussten die Grafschafter auf die Stammspieler Filip Truchan, Max Nestrowicz, Jasmin und Alwin Ponath verzichten. Um wenigstens mit einem Ersatzspieler antreten zu können, wurden die E2-Spieler Hannes Fredrich und Maximilian Born in den Kader aufgenommen.

Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel mit spielerischen Vorteilen aufseiten der Grafschafter. Auf dem unbeliebten Ascheplatz konnten die jungen Löwen aber nur selten ihr gewohntes Kombinationsspiel zur Geltung bringen. Angetrieben von Felix Bender fehlte der Offensive um Paul Hüttig, Hannes Fredrich und Marvin Nowatzek zunächst die Präzision, um den guten Keeper der Heimmannschaft zu überwinden. Eine von Marvin Nowatzek getretene Ecke verwandelte Felix Bender in der 15. Minute zur 1:0-Führung. Die Grafschafter machten weiter Druck, während die Heimmannschaft nur mit langen Bällen operierte. Diese stellten die souveräne GSG-Abwehr um Xawery Firlus und Loran Maloku vor wenige Probleme, sodass Gästetorwart Julian Köhler nur einmal sehenswert parieren musste.

In der zweiten Halbzeit zunächst dasselbe Bild. Die Abwehr stand sicher und die wenigen Fernschüsse der Gastgeber waren sichere Beute vom Grafschafter Keeper Julian Köhler. In der 45. Minute wurde die Geduld der jungen Löwen endlich belohnt. Ein schönes Zuspiel in den Strafraum konnte Goalgetter Marvin Nowatzek zum vorentscheidenden 2:0 verwerten, der nur zwei Minuten mit einem Schuss ins lange Eck auf 3:0 erhöhte. Im Gegenzug nutze das Heimteam nach einer Ecke den kollektiven Tiefschlaf der jungen Löwen und verkürzte auf den 1:3-Endstand.

Mit diesem Auswärtssieg zogen die jungen Löwen im Fernduell um den Staffelsieg in der Leistungsklasse mit dem JFV Zissen wieder gleich. Sollten beide Teams auch nach dem kommenden letzten Spieltag punktgleich sein, kommt es zu einem Entscheidungsspiel um den Staffelsieg, der auch gleichzeitig den Einzug ins Halbfinale um die Kreismeisterschaft bedeutet. Es liegen also spannende Tage vor den jungen Löwen.

Für die E1 spielten: Julian Köhler, Paul Hüttig, Loran Maloku, Xawery Firlus, Hannes Fredrich, Maximilian Born, Marvin Nowatzek (2 Tore) und Felix Bender (1).

GSG-E1 distanziert Verfolger in einem rasanten Duell

Brachte die GSG-E1 mit 2:0 in Führung: Paul Hüttig.

Am Freitag, 17.05., trat die E1 der Grafschaft Spielgemeinschaft (GSG) im Heimspiel in der Leistungsklasse als Tabellenführer gegen einen der ärgsten Verfolger auf den Staffelsieg, die JSG Kripp, an. Da beide Mannschaften nur drei Punkte trennten und die Kripper im Hinspiel den jungen Löwen die bis dato einzige Saisonniederlage zufügten, war Spannung garantiert. Von Beginn an entwickeltes sich ein umkämpftes Spiel mit harten, aber zumeist fairen Zweikämpfen, im dem beide Teams sich bemühten, aus einer stabilen Defensive ihre Angriffe vorzutragen. Dies gelang zu Beginn des Spiels den jungen Löwen besser. Bereits in der dritten Minute war es Alwin Ponath, der nach Querpass zur 1:0-Führung einnetzen konnte. Unbeeindruckt davon versuchten die Kripper insbesondere über ihre starke rechte Seite, gefährliche Angriffe zu initiieren. Bei einem dieser Angriffe wurden die Gäste klassisch ausgekontert. Paul Hüttig erlief einen mustergültigen Steilpass, behielt im Eins-gegen-eins gegen den gegnerischen Keeper die Nerven und erhöhte zum viel umjubelten 2:0 (8. Minute). Nur wenige Minuten später lag die Vorentscheidung in der Luft, doch ein satter Distanzschuss von Felix Bender klatschte nur ans Lattenkreuz. Die Grafschafter hatten zu diesem Zeitpunkt alles im Griff und die Abwehr um Loran Maloku und Filip Truchan verteidigten die Gästeangriffe souverän. Der Anschlusstreffer der Kripper (15.), der aus einem Fehler im Aufbauspiel resultierte, fiel aus heiterem Himmel. Bis zur Pause entwickelte sich in der Folge ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, die aber durch die beiden ausgezeichneten Keeper entschärft werden konnten.

Wie so oft konnten die Grafschafter nach der Pause noch eine Schippe drauflegen. Marvin Nowatzek, der sich auf der rechten Außenbahn rassige Zweikämpfe mit seinem Gegenspieler lieferte, gelang nach akkuratem Zuspiel im Strafraum das 3:1 (33.). Nur drei Minuten später spielten die Gastgeber erneut einen klasse Angriff über den Flügel und Felix Bender verwertete den folgenden Rückpass von der Grundlinie zum 4:1. Nun boten sich gegen aufrückende Gäste mehr Räume. Doch die beiden Einwechselspieler Xawery Firlus und Max Nestrowicz scheiterten am guten Gäste-Keeper. Auf der Gegenseite musste Löwen-Keeper Julian Köhler vermehrt die wütenden Abschlüsse der Gäste parieren. Doch mehr als den 4:2-Anschlusstreffer (42.) ließen die Gastgeber nicht mehr zu. Die eingewechselte Jasmin Ponath konnte gewohnt lauf- und zweikampfstark die Defensive verstärken und im Angriff spielte Marvin Nowatzek in den Kontersituationen seine enorme Schnelligkeit aus und erhöhte durch einen Doppelschlag (48./50.) zum 6:2-Endstand.

Kurz danach folgte unter dem Jubel der zahlreichen Zuschauer der Abpfiff. Nach dem Spiel zeigte sich das Trainerteam stolz und glücklich: „Das Team hat spielerisch und kämpferisch überzeugt. Ein extra Lob an Marvin Nowatzek, der trotz zahlreicher schmerzhafter Zweikämpfe nie aufgab und sich mit drei Treffern belohnte.“

Für die jungen Löwen geht es am Freitag, 24.05., nach Heimersheim. Dort soll die Tabellenführung verteidigt werden.

Für die GSG spielten: Julian Köhler, Jasmin Ponath, Max Nestrowicz, Paul Hüttig (1 Tor), Loran Maloku, Filip Truchan, Xawery Firlus, Alwin Ponath (1), Marvin Nowatzek (3), und Felix Bender (1).

GSG-E1 und JSG Wehr trennen sich Unentschieden

Am Samstag, 11.05., waren die jungen Löwen aus der Grafschaft zu Gast in Niederzissen bei der JSG Wehr. Bei diesem Duell trafen die beiden Erstplatzierten aufeinander und zeigten von Beginn an, warum sie diese Platzierungen nach dem 7. Spieltag in der Leistungsklasse 1 einnehmen.

Das Grafschafter Team kam gut ins Spiel, die Balance zwischen gefährlichen Angriffen und sicherer Abwehrarbeit war von Anfang an gegeben. Die Jugendlichen der JSG Wehr fanden nur selten den Weg vor das Tor von Julian Köhler. Und die wenigen Chancen, die sich für die Heimmannschaft ergaben, wurden durch die Hintermannschaft um Jasmin Ponath und den zum ersten Mal in der Abwehr agierenden Loran Maloku verhindert. Die Umstellung, tiefer zu stehen als in den vorherigen Spielen und Paul Hüttig als Spitze einzusetzen, machte sich in der Anfangsphase bezahlt. Marvin Nowartzek konnte immer wieder über die rechte Seite gefährlich in Szene gesetzt werden und hatte die eine oder andere Möglichkeit, die schwarz-gelben Farben in Führung zu bringen. Paul Hüttig war nach einem Eckball von Alvin Ponath zur Stelle und konnte seine Mannschaft mit einem Abstauber 1:0 in Führung bringen. Im weitern Verlauf narrte Felix Bender mit einer geschickten Körpertäuschung die gegnerischen Abwehrspieler und schloss gekonnt zum 2:0-Halbzeitstand ab. Am Anfang der zweiten Halbzeit erhielt der Gastgeber ein wenig Oberwasser und konnte die Verunsicherung der GSG ausnutzen, um innerhalb weniger Minuten zum 2:2 auszugleichen. Im weiteren Spielverlauf kreierten die jungen Kicker der GSG immer wieder gute Abschlussaktionen, ohne erfolgreich zu sein. Elias Hufschlag scheiterte kurz vor Schluss in aussichtsreicher Position am herauskommenden Gäste-Keeper. Unter dem Strich ist das Remis bei der JSG Wehr zufriedenstellend, da zwei gleich gute Mannschaften aufeinandertrafen und guten, engagierten Jugendfußball zeigten.

Für die GSG spielten: Julian Köhler, Jasmin Ponath, Loran Maloku, Max Nestrowicz, Felix Bender, Alvin Ponath, Elias Hufschlag, Paul Hüttig, Marvin Nowatzek