Grafschafter SG D1 erfolgreich im Rheinlandpokal

Spannung war angesagt in der ersten Runde des Rheinlandpokals für D-Jugendmannschaften. Die GSG D1 trat am Sonntag, 19.08., bei der JSG Kempenich auf dem ungeliebten Ascheplatz in Spessart zum Pokalspiel an und konnte sich erst nach Neunmeter-Schießen durchsetzen.

Nach einer kurzen Gewöhnungsphase dominierten die Grafschafter die erste Hälfte und Maximilian van Weenen erzielte bereits in der 12. Minute die verdiente 1:0-Führung nach eine schönen Einzelleistung. Weitere Erfolg versprechende Angriffe führten nicht zum Ausbau der Führung. Technische Fehler und falsche Laufwege zeigten, dass man in den nächsten Trainingseinheiten noch viel zusammenarbeiten muss. So gelang der Heimelf der Ausgleich (16.) nach kollektivem Tiefschlaf der Grafschafter Abwehr. Zu allem Unglück erzielte Kempenich in der Schlussminute der ersten Halbzeit die etwas glückliche 2:1-Führung, als sich einige Spieler der GSG wohl schon in der Halbzeitpause befanden.

In der zweiten Hälfte war das Grafschafter Team zwar optisch überlegen, nutzte jedoch die wenigen Chancen zum Ausgleich zunächst nicht. Die schnellen GSG-Spieler van Weenen und Dejan Cevriz brachten die Heimabwehr zwar ständig in Verlegenheit, konnten jedoch den Kempenicher Torwart nicht überwinden. GSG-Spielführer van Weenen erzielte den erlösenden Ausgleich zum 2:2 (51.). Bis zum Ende des Spiels gelang es keiner Mannschaft, einen weiteren Treffer zu erzielen.

Der Sieger musste somit im Neunmeter-Schießen ermittelt werden. Während die drei ersten Schützen der SG Grafschaft – Samuel Büttel, Dejan Cevritz und Maximilian van Weenen – sicher verwandelten, musste der GSG-Torwart Max Weidert nur einmal den Ball aus dem Netzt holen, da er zwei Neunmeter abwehren konnte. Mit dem 5:3-Erfolg n. E. wurde die zweite Runde des Rheinlandpokals erreicht.

Am Freitag, 24. August, um 18.00 Uhr beginnt die Jagd nach Punkten in der Qualifizierungsrunde auf der Vettelhovener Waldsportanlage gegen die JSG Bad Breisig.

Es spielten: Max Weidert, Sean Carbot, Maximilian van Weenen, Philipp Prangenberg, Leonard Doll, Nils und Lars Käther, Dejan Cevriz, Moritz Heinzkill, Tim Schäfer, Jan Hansch, Max Scheffler und Samuel Büttel.

GSG D1 startet erfolgreich in die neue Saison

Fünffacher Torschütze für die GSG: Maximilian van Weenen.

Am Sonntag, 05.08., stellte sich die Mannschaft der JSG Mayschoß zu einem ersten Testspiel auf dem Rasenplatz in Vettelhoven vor. Bereits in den ersten Minuten wurde den Zuschauern klar, wer in seinen Vorbereitungen auf die neue Saison weiter fortgeschritten ist. Es dauerte nur bis zur 12. Minute, bis Adrian Göddertz das 1:0 für die Grafschafter erzielte. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit erzielte Maximilian van Weenen zwei weitere Treffer für die Heimelf. Eine Unachtsamkeit führt zum 3:1-Anschlusstreffer der Gäste.

Furios der Start in die zweite Halbzeit. Mit zwei weiteren Treffern erhöhte der blendend aufgelegte van Weenen auf 5:1, Emil Zbiejczyk traf zum 6:1 (50.). Bei recht angenehmen Temperaturen erzielte Mayschoß einen weiteren Treffer zum 6:2, musste aber in den letzten Minuten durch van Weenen mit seinem fünften Treffer und einem Tor vom stark spielenden Dejan Cevriz auch noch den achten Gegentreffer hinnehmen. So konnte der gut leitende Schiedsrichter Manfred Rückert nach 60 Minuten das Spiel mit einem 8:2-Heimsieg abpfeifen.

Fazit: Weniger das Ergebnis, als die überzeugende Spielweise der Mannschaft um Trainer Ulli Stukenbröker lässt für die neue Saison einiges erhoffen. Was der Sieg wert ist, wird sich bereits am Dienstag, 07.08., um 18.00 Uhr in Kempenich in der ersten Runde des Rheinland-Pokals zeigen. Mit einer gleich guten Mannschaftsleistung hat man sicher gute Chancen, die zweite Runde zu erreichen.

Es spielten: Max Weidert, Adrian Göddertz, Sean Carbot, Maximilian van Weenen, Philipp Prangenberg, Leonard Doll, Nils und Lars Käther, Dejan Cevriz, Moritz Heinzkill und Emil Zbiejczyk.

D-Jugend der JSG Grafschaft grüßt in Schwarz-Gelb

Wetter und Stimmung gut: die Grafschafter D-Jugend im neuen Outfit mit ihren Trainern Alexander Werner und Marc Jakobs (hinten re.) sowie Jörg Schäfer und Michael Grimmiger (hinten li).

Übergabe der neuen Sportanzüge vor dem REWE-Markt in Ringen

Am Montag, 7. Mai, war es nach der E-Jugend auch für beide Mannschaften der Grafschafter D-Jugend soweit: vor dem REWE-Markt in Ringen präsentierten sie sich mit ihren neuen Sportanzügen in den Grafschafter Gemeindefarben. Mit dabei waren zahlreiche Eltern, die Trainer und natürlich auch Marktchef Jörg Schäfer, dessen finanzielle Unterstützung die Anschaffung erst ermöglichte und der sich zusammen mit seinem Filialleiter-Stellvertreter Michael Grimmiger zwischen dem Grafschafter Fußballnachwuchs sichtlich wohlfühlte. „Wir wollen etwas für die Unterstützung des Jugendsports in der Gemeinde tun. Und wir haben als Einkaufsmarkt mit der JSG als Fußballspielgemeinschaft etwas gemein: Wir sind Grafschaft und wollen deshalb auch Partner sein“, begründete Jörg Schäfer sein Engagement für die JSG. Das wünscht sich auch die Jugendleitung der JSG, für die sich Erhard Drews bei den beiden Geschäftsleuten herzlich bedankte.