Einladung zum Getränke Visang-Cup 2021

Die Jugendabteilung der Grafschafter Spielgemeinschaft möchte am letzten Juni-Wochenende 2021 zum Getränke Visang-Cup einladen.

Samstag, 26. Juni 2021: D-Jugend-Turnier und Bambini-Treff

  • 10:00 – 12:30 Uhr: D-Jugend-Turnier für 8 Mannschaften (7er Teams)
  • 14:30 – 16:30 Uhr: Bambini-Treff mit 12 Mannschaften

Sonntag, 27. Juni 2021: E- und F-Jugend-Turnier

  • 10:00 – 12:30 Uhr: E-Jugend-Turnier für 8 Mannschaften
  • 14:30 – 17:00 Uhr: F-Jugend-Turnier für 8 Mannschaften

Die Turniere finden auf der Sportanlage in Vettelhoven (Am Sportplatz 1, 53501 Grafschaft) statt. Startgebühren werden nicht erhoben. Alle Mannschaften erhalten Sachpreise als Dank für die Teilnahme.

Es gibt ein attraktives Rahmenprogramm mit einem „Fußballtriathlon“ aller teilnehmender Teams (Schussstärke, Slalomdribbling und Torwandschießen).

Wir freuen uns auf zahlreiche Zusagen. Anmeldungen werden bis spätestens 04.06.2021 an turniere@grafschaft.info erbeten. (Bitte auch etwaige Präferenzen für den alternativen Turnierablauf angeben — s.u.)


Die Durchführung der Turniere ist abhängig von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie. Für etwaige Auflagen ist eine alternative Turnierform über mehrere Tage vorgesehen. Hier soll durch Nutzung der beiden Fußballplätze und der vier Kabinen sichergestellt werden, dass immer nur zwei Teams bei den Spielen zusammentreffen.

In diesem Fall wäre folgender Ablauf vorgesehen:

  • Dienstag, 22.06.2021, ab 18:00 Uhr: 1. Vorrunde D-Jugend (9er Teams)
  • Mittwoch, 23.06.2021, ab 18:00 Uhr: 1. Vorrunde E-Jugend
  • Donnerstag, 24.06.2021, ab 18:00 Uhr: 2. Vorrunde D-Jugend (9er Teams)
  • Freitag, 25.06.2021, ab 18:00 Uhr: 2. Vorrunde E-Jugend
  • Samstag, 26.06.2021
    • ab 10:00 Uhr: F-Jugend-Turnier
    • ab 14:30 Uhr: Bambini-Treff (unverändert/falls möglich)
  • Sonntag, 27.06.2021
    • ab 10:00 Uhr: F-Jugend-Turnier
    • ab 14:00 Uhr: Kleines und großes Finale D- und E-Jugend-Turniere

Da wir im Sommer eventuell kurzfristig eine Entscheidung über die Turnierform treffen müssen, gilt die Anmeldung sowohl für das geplante Turnierwochenende am 26./27.06.2021 als auch für ein über die Woche gestrecktes Turnier, das bei der D- und E- Jugend neben der Vorrundenteilnahme für jeweils vier Mannschaften auch ein Finalspiel am Sonntag vorsieht. Gerne können bei der Anmeldung Präferenzen angegeben werden, an welchem der beiden vorgesehenen Tage eine Teilnahme günstier ist. Dies wird soweit wie möglich bei der Planung berücksichtigt.

Weihnachtsüberraschung für die GSG-E1-Junioren

Aufgrund der Ende Oktober beschlossenen Regelungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie war und ist auch weiterhin ein gemeinsames Training nicht mehr möglich, und auch die sonst übliche Mannschaftsfeier zum Jahresabschluss konnte nicht stattfinden. Da machten die Trainer und die Eltern der Spieler mit einer guten Idee aus der Not eine Tugend: Pünktlich vor Weihnachten wurden die Kids mit einem großen Trainingspaket überrascht, mit dem den jungen Löwen eine attraktive Möglichkeit geboten wird, individuell zu Hause zu trainieren. Das Paket enthielt einen speziellen Technikball, der Training allein möglich macht, sowie ein Springseil und ein Pop-Up-Tor. Süßigkeiten und ein kleiner Gruß der Trainer durften nicht fehlen. Dies war unter anderem durch eine großzügige Spende eines Vaters möglich.

Co-Trainer Max Blohm hatte für die Kids Demo-Videos zum Gebrauch des Materials aufgenommen und an die Eltern geschickt, sodass die jungen Löwen auch in dieser trainingsfreien Zeit Möglichkeiten haben, fit und am Ball zu bleiben, und sich so auf die hoffentlich bald kommende gemeinsame Rückkehr auf den Rasen vorbereiten können.

Die Übergabe der Geschenke erfolgte nach den aktuellen Corona-Regeln. Im Zehn-Minuten-Takt haben sich die Kinder mit den Trainern zur Übergabe des Trainingsmaterials getroffen. Somit hatten die Trainer auch die Möglichkeit, kurze Gespräche mit jedem einzelnen Spieler zu führen.

Bei dieser Gelegenheit erhielten die Trainer ebenfalls ein Weihnachtsgeschenk von den Kids. Stellvertretend für alle Mannschaftsmitglieder haben zwei junge Löwen ein kleines, auf die Trainer abgestimmtes Weihnachtsgedicht vorgetragen.

Nun hoffen alle – Trainer, Eltern und junge Löwen -, dass man sich bald gemeinsam auf dem Sportplatz wiedersieht, um zu trainieren und sich bei Spielen mit anderen Mannschaften zu messen.

Ein Trainingspaket, das in der trainingsfreien Zeit viele Möglichkeiten bietet.

GSG freut sich auf 2021

Für den Grafschafter Sport und die Grafschafter Sportvereine geht ein schwieriges Jahr zu Ende. Zum Jahresstart 2020 waren alle Mannschaften hoch motiviert, weil bei vielen Mannschaften unserer Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) noch die Chance auf einen Aufstieg bestand, die man in der Rückrunde nutzen wollte. Dann verlief plötzlich alles, wirklich alles anders als normal.

Kurz nach dem Start in die Rückrunde kam es zum völligen Stillstand im Sport und für den Fußball wurde gar die Saison abgebrochen. Die Tabellenstände zum Zeitpunkt des Abbruchs wurden für den Aufstieg gewertet und jeglicher Abstieg wurde ausgesetzt.

Nach vielen Wochen begann dann der „Restart“ mit einer eingeschränkten Trainingserlaubnis unter strengen Auflagen. Für die Grafschafter Vereine war es ein enormer Kraftakt, die geforderten Regeln umzusetzen und damit den Trainingsbetrieb wieder zu ermöglichen. Es wurden mit dem Gesundheitsamt abgestimmte Konzepte entwickelt und die Sportstätten danach ausgerichtet. Trainern, Spielerinnen und Spielern sowie Eltern wurde das Konzept ausführlich erläutert und es erfüllt alle Verantwortlichen mit Stolz, wie diszipliniert es umgesetzt wurde.

Unter Einhaltung all dieser Auflagen waren dann im Sommer auch wieder erste Spiele möglich. Wir haben uns bei diesen ersten Spielen riesig über die große Anzahl von Zuschauern gefreut, deren Verhalten immer in Verantwortung mit der Situation und den geltenden Regeln stand. Zugleich war die Freude, wieder auf dem Platz sein zu können, intensiv spürbar. In dieser Phase wussten alle Helfer, die vielen Stunden der Vorbereitung haben sich gelohnt!

Die alte Saison, deren Abbruch für die meisten Senioren- und Jugendmannschaften ohne Folge war, war abgehakt und man schaute mit viel Optimismus auf die neue Saison. Für unsere A- und D-Jugend-Teams startete die Saison aufgrund der guten Platzierung beim Abbruch der Vorsaison mit Relegationsspielen zur Bezirksliga. Während die A-Jugend in einem spannenden Spiel diese Chance leider nicht nutzen konnte, gelang der neu formierten D-Jugend der Durchmarsch mit vier aufeinanderfolgenden Siegen in einer anspruchsvollen Qualifikationsrunde. Mit diesem hochverdienten Aufstieg gelang es der GSG-Jugend nach drei Jahren, erstmals eine Mannschaft in der Bezirksliga zu positionieren.

Der D1-Jugend gelang der Aufstieg in die Bezirksliga.

Die Jugendleiter Erhard Drews und Arno Fuchs freuten sich über diesen Erfolg mit den Worten: „Hier wollen wir zukünftig noch weitere Grafschafter Jugendmannschaften sehen, der erste Schritt ist gemacht.“

Und ein weiterer Erfolg der GSG kam hinzu. Die zweite Seniorenmannschaft kämpfte sich in das Finale des Kreispokals und setzte sich bei toller Atmosphäre in Adenau hochverdient mit 3:0 im Endspiel gegen den Lokalrivalen SV Leimersdorf durch.

Die zweite Mannschaft der GSG gewann den Kreispokal der C/D-Ligisten.

Im September startete dann die Saison 2020/21 weiterhin unter strengen Auflagen und Regeln und damit mit enormem Aufwand für die organisierenden Vereine. Neben Namenslisten, Abstand und Desinfektion fehlte vor allem eines: die Geselligkeit früherer Tage! Und dennoch bleibt eines festzuhalten: Die Erfolge des Sommers haben allen Kraft gegeben, die Situation so anzunehmen, wie sie war.

Im Oktober wurde die Lage dann aufgrund bundesweit steigender Infektionszahlen immer kritischer und der Verband sah sich Ende Oktober gezwungen, den Trainings- und Spielbetrieb wieder einzustellen. Seitdem ruht der Mannschaftssport in der Grafschaft.

Die anderen Kurse, wie Seniorensport, Kinderturnen, Ballett, Tanzen und noch vieles mehr unserer Grafschafter Vereine mussten ebenfalls gestoppt werden und so waren neben dem Fußball noch weit mehr Menschen betroffen.

Wann es weitergehen wird, ist zurzeit nicht vorhersehbar. Auf eines können sich unsere Vereinsmitglieder und alle Grafschafter verlassen – wir sind am Start, sobald es wieder möglich ist.

Wir akzeptieren und unterstützen uneingeschränkt jede Maßnahme, die Infektionen verhindert und werden jede Entscheidung zur Wiederaufnahme unseres Sports als eine verantwortungsvolle Chance wahrnehmen.

Wann, wie und ob es in der aktuellen Fußball-Saison weitergehen wird, weiß zurzeit noch niemand und ist letztlich auch nicht von „echter“ Bedeutung.

Das Jahr 2020 wird in Gedanken immer mit Corona verbunden sein, die uns abverlangten Anstrengungen und Klimmzüge waren jedoch wertvolle Investitionen.

Wichtig ist, dass wir gesund bleiben und die Hoffnung, Mut und Freude behalten. Wir blicken nach rheinischer Art optimistisch in die Zukunft!

Zu guter Letzt bedanken sich die Vereine der GSG bei allen Trainern, Betreuern, Eltern und ehrenamtlichen Mithelfern, die den Sport in diesem Jahr überhaupt möglich gemacht haben.

Wir konnten uns auf Euch verlassen und dies ist ein Zeichen für unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt. Zugleich erlebten wir ein enormes Verständnis in den Situationen, in denen noch nicht alles rundlief.

Wir alle wünschen uns, dass wir bald wieder zum Sport zurückkehren und freuen uns auf ein tolles 2021 und Euch!

Bleibt alle gesund und bis bald wieder beim Sport!

FC St. Pauli Fußballschule auch im Sommer 2021 wieder auf der Grafschaft

Fußball-Camp in Vettelhoven startet diesmal zum Ferienbeginn

Die dann schon vierte Auflage des Grafschafter Fußballcamps in Vettelhoven wird auch im kommenden Jahr wieder mit dem Hamburger Kiez-Club auf der Sportanlage in Vettelhoven stattfinden. Die Jugendabteilung der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) als Gastgeber konnte dafür die erste Ferienwoche in Rheinland-Pfalz vom 19. bis 23. Juli vereinbaren und folgt damit dem Interesse junger Fußballer aus den benachbarten Gemeinden in NRW, deren Schulferien ebenfalls in diesen Zeitraum fallen.

Das Angebot für die Woche ist unverändert: Fünf Tage lang Spiel und Spaß rund um den Fußball, jeweils von 09.30 bis 16.00 Uhr mit jungen, gut ausgebildeten Trainern in Gruppen bis max. 15 Teilnehmern, die sich unter anderem auch auf eine komplette Spielkleidung sowie Getränke und Tagesverpflegung freuen dürfen. Der organisatorische Rahmen wird wie in den Vorjahren durch die GSG gestellt.

Ab sofort können sich Teilnehmer über das Buchungsportal der FCSP-Fußballschule unter rabauken.fcstpauli.com über die Einzelheiten der Durchführung informieren und auch über diesen Weg anmelden. Für weitere Fragen kann man sich auch an die GSG-Jugendleitung unter Tel. 02641-200692 (Erhard Drews) wenden.

Junge Löwen testen ihre Sportlichkeit auf der Sommerrodelbahn

Die Sommerrodelbahn in Altenahr war am Freitag, 23.10., das Ziel der E2- und F1-Jugendlichen, um den Saisonabschluss der letzten Saison nachzuholen. Mehr als 20 Kinder versammelten sich in Altenahr, um Spaß und Action zu erleben. Insgesamt 1,5 Stunden stand die Bahn den jungen Löwen unbegrenzt zur Verfügung.

In der Wanne aus Edelstahl rollen die Kinder in ihren Schlitten in das Tal. Dabei erleben sie sieben rasante Kurven auf dem 500 Meter langen Weg. Flink und mit vielen Jubelschreien sausten die jungen Löwen wieder und wieder ins Tal.

Anschließend wurde sich auf der Aussichtsterrasse noch gemeinsam mit Pommes gestärkt und die gemeinsamen Erlebnisse intensiv untereinander ausgetauscht. Insgesamt ein toller Nachmittag für die jungen Kicker, der auch durch die besondere Gastfreundschaft des Teams der Altenahrer Sommerrodelbahn noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Großes Vergnügen auf der Sommerrodelbahn für die jungen GSG-Spieler.

Teilnahme beim Kreis-Bambini-Treff

Zwei Bambini-Mannschaften der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) nahmen bereits am Samstag, 3. Oktober, am Kreis-Bambini-Treff in Oberwinter teil. Bedingt durch Covid-19 wurde im Rahmen einer Freiluftveranstaltung mit begrenzter Anzahl an Kindern gespielt. Auf dem Sportgelände in Oberwinter-Bandorf traf zunächst die erste GSG-Mannschaft um ihre Trainer Torsten Schneider und Markus Poppelreuter auf die Nachwuchskicker des TuS Oberwinter und der JSG Brohl. Da eine Mannschaft aus höchstens fünf Spielern bestehen durfte, bildeten die Teilnehmervereine jeweils zwei Mannschaften. Dadurch kamen die Kinder zu ausreichend langen Einsatzzeiten. Mit großer Begeisterung und Freude bestritten die GSG-Bambini ihre Spiele. Für ihren tollen Einsatz belohnten sie sich gegen die gleichaltrige Konkurrenz mit sehr erfolgreichen Spielergebnissen.

Im nachfolgenden Zeitfenster trat die zweite GSG-Mannschaft gegen den Nachwuchs der JSG Westum und JSG Ahrtal an. Nach dem gleichen Ablaufprinzip bildeten die Trainer Frank Schmitt, Werner Schomburg und Dietmar Kautzenbach zwei schlagkräftige Mannschaften, die mit viel Spielfreude und toller Motivation ihre Spiele ebenfalls sehr erfolgreich absolvierten.

Für die Bambini beider GSG-Mannschaften war es nach der langen coronabedingten Zeit ohne Turnierspiele wieder ein begeisterndes Erlebnis, dessen Höhepunkt natürlich die Siegerehrung war.

GSG-I spielte mit Leon Kamann, Lukas Ockenfels, Finn Poppelreuter, Ruan Nienaber, Milo Ries, Jakob Schmitt, Lennard Schneider, Leon Schröter und Frederick Theobald.

Die Bambini-Mannschaft der GSG-I nach der Siegerehrung.

GSG-II spielte mit Piet Eberle, Anton Eissing, Emil Findeisen, Joshua Kirchner, Jannik Mücke, Felix Plath, Max Radermacher, Florian Ruth, Leon Tschirley, Selim Türkmen und Jannis Weishaar.

Die Bambini-Mannschaft GSG-II vor dem erlebnisreichen Turnier.

GSG-U15 deklassiert bisherigen Tabellenführer

Bereits am Dienstag, 6. Oktober, gastierte die SG Nickenich in der Grafschaft, die das Hinspiel in der Kreisklasse, Staffel 2, am ersten Spieltag mit 4:0 gegen die U15 der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) gewinnen konnte. Seitdem haben die jungen Löwen jedoch viel gelernt und wollten dies auch beweisen. Die Junioren aus der Grafschaft gingen die Partie konzentriert an und setzten sich von Anfang an in den Zweikämpfen durch. Von der schnellen Spielweise war der Gegner überrascht und kam kaum ins Spiel. Lediglich zwei Torschüsse auf das Grafschafter Tor wurden zugelassen; die Fynn Gottwald im GSG-Tor vor keine Probleme stellten. Anders sah es im Angriff der Heimmannschaft aus, die von Beginn an den Turbogang einlegte und den Gegner durch ihr flexibles Spiel über beide Angriffsseiten fast schwindelig spielte. Immer wieder gelang es Jonas Schwiperich und Yannick Oster, die eigenen Mitspieler im Zentrum in Szene zu setzen. Maximilian van Weenen konnte seine Chancen nicht erfolgreich umsetzen und schoss freistehend aus fünf Metern den Ball übers Tor. Im Gegensatz dazu erwischte Dejan Cevriz den perfekten Tag – mit seinen vier Toren (5., 9.,10., 25. Minute) gelang ihm schon in der ersten Spielhälfte die Vorentscheidung.

Auch nach dem Seitenwechsel ließ die Mannschaft vom Trainergespann Andreas Bauer und Alexander Fuchs nicht nach und ließ nur zwei Konter zu. Beim Anschlusstreffer zum 4:1 (42.) war der GSG-Keeper noch mit den Fingerspitzen am Ball, doch der hart geschossene Ball landete im Netz. Nur fünf Minuten später antworteten die jungen Löwen mit einem erneuten Angriff durchs Zentrum. Den Pass von van Weenen erlief Cevriz und erzielte das 5:1 (47.). In der 63. Minute war es dann Felix Buch, der auf 6:1 erhöhte, bevor die Gäste ihr zweites Tor (65.) erzielen konnten.

In zehn Tagen drei Spiele mit zuvor zwei Niederlagen – doch die Mannschaft zeigte eine gute Moral, alle haben gekämpft und sich gegenseitig unterstützt. Das war eine außergewöhnliche Teamleistung. Wir nutzen nun die spielfreie Zeit in den Ferien, um uns auszukurieren und uns weiter zu verbessern, so das Fazit des Trainerteams.

Mit diesem überzeugenden 6:2-Sieg gegen den ehemaligen Tabellenersten belegt die Mannschaft nun den dritten Tabellenplatz und hat somit noch alle Möglichkeiten, in die Leistungsklasse aufzusteigen.

Es spielten: Fynn Gottwald, Leonard Doll, Philipp Prangenberg, Nils van De Loo, Marlon Bergfeld, Moritz Kubath, Samuel Storch, Jonas Schwiperich, Yannik Oster, Dejan Cevriz, Maximilian van Weenen, Larissa Leenen, Felix Buch, Niklas Schmitz und Fynn Michels.

GSG-U15 überzeugt beim 6:2-Sieg gegen Nickenich.

GSG-E2 gelingt nach starker Aufholjagd noch ein Remis

Am Freitag, 07.10., trat die E2-Jugend der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) zum Auswärtsspiel beim bis dato verlustpunktfreien Tabellenführer in Bad Bodendorf an. Da sich die Grafschafter in den letzten Wochen deutlich formverbessert zeigten, entwickelte sich von Beginn an ein munteres Spiel mit Vorteilen für die Heimmannschaft. Bodendorf kombinierte sich immer wieder sehenswert bis an den Strafraum der jungen Löwen, doch hier war zumeist Endstation, da die Abwehr um Enya Thiemann und Paul Otten aufmerksam und zweikampfstarkverteidigte. Zudem agierte der Grafschafter Torwart Nils Dehmelt sicher, sodass man zunächst ohne Gegentor blieb. Die Offensive der Grafschafter beschränkte sich auf Konter, die durch die laufstarken Außenspieler Nils Gottwald und Louis Born eingeleitet wurden. Doch sowohl Gian Kaspari als auch Ben Silkenbeumer konnten den gegnerischen Keeper bei den wenigen Chancen nicht überwinden. Zum Ende der Halbzeit wurde der Druck der Gastgeber immer größer und Philipp Schmidt und Bennet Kohrt hatten trotz sehr guter läuferischer Leistungen im Mittelfeld zunehmend Probleme, die Angriffe der Heimmannschaft zu stoppen. In der Folge erzielte der sehr quirlige und technisch versicherte Stürmer der Bodendorfer zwischen der 20. und 25. Minute einen lupenreinen Hattrick. Somit ging es mit einem 3:0-Rückstand und hängenden Köpfen in die Pause. In dieser fand Löwentrainer Sven Gottwald offensichtlich die richtigen Worte, denn es folgte eine begeisternde zweite Halbzeit.

Läutete mit seinem 3:1-Anschlusstreffer die Aufholjagd ein: Gian Kaspari.

Mit offensiverer Ausrichtung und verbessertem Zweikampfverhalten kämpften sich die jungen Löwen zurück in die Partie. Zunächst war es Gian Kaspari, der ein Zuspiel sehenswert mit einem Abschluss in den Winkel zum 3:1-Anschlusstreffer (35. Minute) verwertete. Nur drei Minuten später verkürzte Louis Born nach schönem Doppelpass freistehend zum 2:3. Nun spielten sich die Grafschafter – angetrieben von den lautstarken Anfeuerungsrufen der Gästezuschauer – in einen wahren Rausch. Es folgten weitere Angriffe auf das Tor der Heimmannschaft und es war erneut Born, der acht Minuten vor Schluss den umjubelten 3:3-Ausgleich erzielen konnte. In der Folge entwickelte sich ein packender Schlagabtausch. Auf der einen Seite die jungen Löwen, die gierig auf Sieg spielten und auf der anderen Seite der Tabellenführer aus Bodendorf, der unbedingt verlustpunktfrei bleiben wollte. Während die Grafschafter Offensive mehrfach aussichtsreich scheiterte, musste man sich in der Defensive bei Abwehrspieler Aron Schäfer und dem eingewechselten Keeper Ole Fabritius bedanken, die mehrfach mit exzellenten Rettungstaten Torchancen der Heimmannschaft zunichtemachten und somit den verdienten Punktgewinn sicherstellten.

Nach dem Spiel zeigten sich die Gästezuschauer und der Trainer angesichts der starken Leistung aller Spieler begeistert. Löwen-Trainer Sven Gottwald bilanzierte: „Es ist sehr erfreulich, welche Entwicklung die Mannschaft in den letzten Wochen genommen hat. Jeder Spieler hat sich technisch und taktisch verbessert. Nach anfänglichen Schwierigkeiten bildet sich zunehmend ein positiver Teamgeist in der Mannschaft, der sich durch verbessertes Zusammenspiel auf dem Platz zeigt. Diesen positiven Trend müssen wir fortsetzen.“

Für die GSG spielten: Nils Dehmelt, Nils Gottwald, Enya Thiemann, Aron Schäfer, Louis Born (2 Tore), Gian Kaspari (1), Paul Otten, Ole Fabritius, Philipp Schmidt, Bennet Kohrt, Ben Silkenbeumer und Julian Ackermann.

GSG-D1: Nicht regelkonformes Tor stellt den Spielverlauf auf den Kopf

Am Sonntag, 04.10., trat die D1-Jugendmannschaft der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) zum nächsten Pflichtspiel beim FC Plaidt an. Bei kühlem und nassem Herbstwetter begann das Spiel zunächst hektisch und unkontrolliert, da die Platzverhältnisse gewöhnungsbedürftig waren und kleinere technische Unzulänglichkeiten nur wenige klare Spielsituationen zuließen. Nach und nach fanden die jungen Löwen den erforderlichen Biss und erlangten durch einfache Doppelpässe, das Spiel von Felix Bender in der Zentrale und das Spiel über die Flügel mit Alwin Ponath und Maximilian Born eine spielerische Überlegenheit. Den letzten Pässen vor das Tor der Heimmannschaft fehlte allerdings die erforderliche Präzision, um glasklare Chancen verbuchen zu können. Trotz fehlender Genauigkeit bei den Flanken verunsicherten diese den Gegner und boten so den Löwen-Angreifern Elias Hufschlag und Marvin Nowatzek Einschussmöglichkeiten, die aber nicht in Torerfolge umgesetzt werden konnten.

Mit einer kuriosen Spielsituation setzten die heimischen Kicker dem Spiel den Stempel auf. Nach dem Abschlag eines Plaidter Abwehrspielers wurde der sich in Abseitsposition befindende Stürmer in Szene gesetzt. Zur Verwunderung aller mitgereisten Grafschafter blieb der Abseitspfiff aus. Ein Pfiff ertönte leider erst nach dem erfolgten erfolgreichen Torabschluss, da der Schiedsrichter diesen Treffer anerkannte. Nach kurzer Verunsicherung bei den GSG-Spielern konnten wieder einige Torraumsituationen erspielt werden. Nach Vorarbeit des fleißigen Alwin Ponath nutzte Marvin Nowatzek eine davon zum verdienten 1:1-Ausgleich. Die Mehrzahl an Tormöglichkeiten hätten einen Grafschafter Sieg gerechtfertigt, aufgrund der gegebenen Bedingungen muss das Team mit dem Auswärtspunkt zufrieden sein.

Am kommenden Samstag, 10.10, um 14.00 Uhr, ist der JFV Rhein-Hunsrück II zu Gast in Vettelhoven.

Für die GSG spielten: Julian Köhler, Loran Maloku, Jasmin Ponath, Max Nestowicz, Felix Bender, Maximilian Born, Hannes Fredrich, Alwin Ponath, Elias Hufschlag und Marvin Nowatzek.

GSG-D1: Punkteteilung im Auswärtsspiel.