Vorbereitungen für die neue Flutlichtanlage sind angelaufen

Der Naturrasenplatz der Sportanlage in Vettelhoven bekommt eine neue Flutlicht- und Zaunanlage, die schon lange in der Planung war. Dass insbesondere die Flutlichtanlage jetzt noch installiert wird, entspannt die Belegung des Kunstrasenplatzes ein wenig, da nun auch in den Abendstunden der Naturrasenplatz zum Training genutzt werden kann. Dies ist umso erfreulicher, da einige von der Flutkatastrophe im Ahrtal betroffene Fußballvereine das Angebot angenommen haben, die Sportanlage in Vettelhoven zu nutzen, um überhaupt kontinuierlich Trainingseinheiten durchführen zu können.

Bei der Planung wurde mit der Gemeinde Grafschaft vereinbart, dass die Grafschafter Spielvereinigung (GSG) sich an den Umbauarbeiten mit verschiedenen Arbeiten in Eigenleistung beteiligt, um die Gesamtkosten zu senken. Am Samstag, 11.09., wurde begonnen, den alten Zaun abzubauen, einen Leitungsgraben für das neue Flutlicht zu ziehen und die Hecken am Rand zu entfernen. Dank zahlreicher freiwilliger Helfer sowie freundlicherweise zur Verfügung gestellter Bagger konnten diese Arbeiten schon weit fortschreiten, sodass in Kürze die Fachfirmen mit den Arbeiten beginnen können.

Die Grafschafter Spielvereinigung dankt den Helfern für ihren Einsatz, ohne die solche Projekte natürlich gar nicht umgesetzt werden könnten.

Vorbereitungsarbeiten auf dem GSG-Gelände für die neue Flutlicht- und Zaunanlage:

GSG-Bambini nahmen am Rhodius-Cup 2021 in Burgbrohl teil

Die SpVgg Burgbrohl hatte für Sonntag, 5. September, zum Bambini-Treff ins Rhodius-Stadion eingeladen. Die Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) hatte zwei Bambini-Mannschaften gemeldet. Im Gegensatz zur Vorwoche in Kripp hatte es der Wettergott sehr gut gemeint. Bei herrlichem Sonnenwetter fanden mehr als 20 GSG-Bambini mit ihren Eltern den Weg ins Brohltal.

Die erste Mannschaft musste sich mit den Gegnern aus Burgbrohl, Heimersheim, Mayen und Niederzissen messen. Motiviert von den ersten Erfolgserlebnissen fieberten die GSG-Bambini jedem weiteren Spiel entgegen und begeisterten mit großem Einsatz. So wurde jedes erzielte Tor bejubelt und am Ende konnte ein positives Gesamtergebnis gefeiert werden.

Die zweite Mannschaft bestritt ihre Spiele gegen Adenau, Vulkaneifel, Brohl und Heimersheim mit dem gleichen Elan. Allerdings hatten es die Mannschaften dieser Gruppe aufgrund der wesentlich kleineren Tore schwer, sich ihre Erfolgserlebnisse in größerer Zahl zu erspielen. Trotzdem wurde mit Hingabe immer wieder versucht, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Und dieses unermüdliche Bemühen führte dann auch zum verdienten Erfolg.

Die abschließende Siegerehrung mit der Überreichung der Siegermedaillen an alle mitwirkenden Kinder beendete ein gelungenes und gut organisiertes Bambini-Turnier.

GSG 1 mit ihren Trainern Patrick Plath (l.) und Torsten Schneider (r.)
GSG 2 mit ihren Trainern Frank Schmitt (l.) Dietmar Kautzenbach (r.).

GSG-F-Jugend-Mannschaften starten beim Vito Cup in die neue Saison

Darauf haben sie mehr als neun Monate gewartet: endlich wieder Wettkampf und Kräftemessen auf dem grünen Rasen. Am Sonntag, 29. August, war es beim Vito Cup in Remagen-Kripp soweit. Zwei Mannschaften der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) des älteren F-Junioren-Jahrgangs nahmen an dem gut besetzten Turnier teil. Spieler, Trainer und die zahlreichen anwesenden Eltern waren gespannt, wie man die lange Spielpause überstanden hatte. Schnell wurde klar, dass weder die Begeisterung für den Sport noch der Einsatzwille auf dem Platz Schaden genommen hatten. Daran konnten auch das gar nicht sommerliche Wetter und das anspruchsvolle Turnierprogramm nichts ändern.

Nach einem etwas holprigen Start gegen den Nachbarn aus Ahrweiler waren die Spieler der F1 hellwach, wurden immer selbstbewusster und boten dann auch allen anderen Gegnern entschlossen und hellwach die Stirn, sehr zur Freude ihres Trainers Daniel Wagner.

Wie die F1, so hatte auch die F2 noch einige urlaubsbedingte Ausfälle zu verkraften und erwischte ebenfalls einen schwachen Start, aber auch sie kam im Laufe des Turniers in Schwung und konnte ihre Konkurrenzfähigkeit gegenüber den Nachbarn aus der Region demonstrieren. Trainer Oliver Michels war dann auch hochzufrieden mit seiner Truppe und sah sie gut gerüstet für die anstehende Pflichtspielsaison.

Beide Trainer sahen aber auch, dass die sehr lange Trainings- und Spielpause deutliche Spuren hinterlassen hatte, was Ordnung und System auf dem Platz, aber auch bereits erlernte technische und spielerische Fähigkeiten anbetraf. So war man sich einig, dass in den kommenden Wochen noch viel nachzuholen ist, was aber wohl auch gleichermaßen für die Mehrheit der künftigen Gegner gelten dürfte. Neben der ermutigenden sportlichen Bilanz beider Mannschaften hoben beide Trainer aber auch den guten Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung zwischen den beiden Mannschaften hervor und ihre Absicht, dieses gute Verhältnis über die kommende Saison zu bewahren und weiter zu festigen.

Die erfolgreichen F1- und F2-Mannschaften mit ihren Trainern Daniel Wagner (h. r.), Oliver Michels (h. l.) sowie der neuen Co-Trainerin Steffi Hollberg (Mitte).

GSG-Bambini nahmen am Vito Junior Cup 2021 teil

Für den vom SV Kripp am Sonntag, 29. August, veranstalteten Bambini-Treff im Sportpark Kripp waren zwei Bambini-Mannschaften der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) gemeldet. Trotz des ziemlich verregneten Wetters bei kühlen Temperaturen fanden insgesamt 23 Bambini mit Ihren Eltern den Weg an den Rhein. Für viele GSG-Bambini, die noch dem jüngsten Jahrgang angehören, war es ein erstes großes Erlebnis mit zahlreichen neuen Eindrücken. Erstaunlich daher, mit welcher Begeisterung die Kinder aus den Trainingsgruppen Vettelhoven und Leimersdorf ihre Spiele bestritten. Die Gegner aus Brohl, Remagen, Mendig/Bell und Kripp konnten die GSG-Bambini in keiner Weise beeindrucken. Unverdrossen nahmen sie die Herausforderungen an und ließen sich von den zum Teil älteren Konkurrenten auch nicht entmutigen, wenn der Ball einmal ins falsche Tor rollte. Ihr Einsatz wurde dann auch belohnt und entsprechend bejubelt.

Die abschließende Siegerehrung mit der Überreichung der Siegermedaillen an alle teilnehmenden Kinder rundete ein aus GSG-Sicht gelungenes Bambini-Turnier ab. Der veranstaltende SV Kripp sorgte mit einer guten Organisation sowie reichlichen Speisen und Getränken für das leibliche Wohl und besonders für die Stärkung der Bambini.

GSG 1 mit ihren Trainern Frank Schmitt (r.) und Dietmar Kautzenbach (l.).
GSG 2 mit ihrem Trainer Torsten Schneider.

Jugendtraining

Für den Trainings- und Spielbetrieb stehen derzeit nur der Kunstrasenplatz in Vettelhoven sowie der Hartplatz in Bengen zur Verfügung. Die Jugendleitung hält es für geboten, den Kindern auch in diesen schweren Zeiten weiterhin ein Trainingsangebot zu machen.

Die Platznutzung wird daher wie folgt neu geordnet:

  1. Die derzeit in Vettelhoven trainierenden Mannschaften behalten ihre Trainingszeit am jeweils ersten Trainingstag (Montag bzw. Dienstag)
  2. Die bisher in Leimersdorf trainierenden Mannschaften können in Vettelhoven an ihrem jeweils zweiten Trainingstag (Mittwoch bzw. Donnerstag) trainieren.
  3. Die Bambini-Trainingsgruppe Leimersdorf kann am Dienstag in Vettelhoven trainieren.
  4. Auch freitags, samstags und sonntags kann in Vettelhoven trainiert werden; Platzanforderungen bitte an Erhard Drews (s.u.)
  5. Schlüssel bzw. Chips für den Eingang und Vereinsheim sind derzeit nicht erforderlich, da die Anlage wegen Fremdnutzung durchgehend geöffnet ist
  6. Ein Schlüssel für die Materialgarage wird vor Ort bereitgehalten
  7. Wer in Bengen trainieren möchte — der Platz steht täglich bis 19:30 Uhr zur Verfügung — wendet sich ebenfalls an Erhard Drews (s.u.)
  8. Weitere Einschränkungen sind möglich. Die Jugendleitung hält aktuell nach weiteren Alternativen Ausschau.
  9. Ab dem kommenden Wochenende wird die Bezirksliga-Qualifikation gespielt. Die C-Jugend hat für diese Spiele Vorrang auf dem Platz in Vettelhoven. Der Spielplan wird aufgrund der aktuellen Lage weiteren Änderungen unterworfen sein

Kontakt Jugendleitung: Erhard Drews
Telefon: 0157 / 5204 7059
E-Mail: jugend@grafschaft.info

GSG eröffnet die Turniersaison mit dem Getränke-Visang-Cup

Erstes großes Turnier für die regionale Fußballjugend nach fast 18 Monaten Pause ein großer Erfolg

Darauf hatten Kinder, Eltern und natürlich Trainer und Jugendleitung der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) lange warten müssen: nur drei Tage nach Inkrafttreten neuer Lockerungen auch für den Sport trafen sich insgesamt 28 Mannschaften von den Bambini bis zu den D-Junioren vom Dienstag, 22., bis Sonntag, 27. Juni, auf der Sportanlage in Vettelhoven zum ersten Kräftemessen im Rahmen des Getränke-Visang-Cups.

Wie war das möglich? „Mit dem Alternativkonzept einer Sportwoche statt des üblichen Wochenendes und der Nutzung beider Plätze auf unserer Anlage konnten wir das große Teilnehmerfeld zeitlich und räumlich entzerren, um zu erwartenden Kontaktbeschränkungen gerecht zu werden“, erklärt Jugendleiter Arno Fuchs, „und dann hatten wir natürlich auch sehr viel Glück, was die Entwicklung des Pandemiegeschehens und die entsprechenden Lockerungsentscheidungen der Landesregierung betrafen, weil beide Faktoren zeitlich und inhaltlich exakt zu unserem Konzept passten“.

Los ging es an den Wochentagen mit den Vorrunden der D- und E-Junioren, in denen die jeweils vier Finalteilnehmer für den abschließenden Sonntag ermittelt wurden. Dabei spielte das Wetter nicht immer mit, was die betroffenen Mannschaften aber ungerührt für ihren Sport in Kauf nahmen, und auch der Ausfall eines Spieltages wegen extremen Starkregens am Donnerstag konnte organisatorisch aufgefangen werden.

Von den Kleinsten (GSG-Bambini) bei ihrem ersten „richtigen“ Spiel…

Besser waren dann die Verhältnisse am Wochenende, wo zunächst am Samstag, 26.06., die F-Junioren sowie die Bambini ihre ersten Auftritte auf dem grünen Rasen hatten. Ihnen merkte man besonders die fehlende Spielpraxis nach langer Pause an, was aber der Begeisterung und Spielfreude der jungen Mannschaften keinen Abbruch tun konnte.

Bild 2: …bis zu den „Großen“ (neue GSG-E2) waren alle mit Leidenschaft dabei.

Höhe- und Schlusspunkt war dann der Sonntag, 27.06., mit den Finalturnieren der D- und E-Junioren. Leider hatte es keine Mannschaft der Grafschafter Jugend in das Finale der jeweils besten Vier geschafft. „Davon waren wir weder überrascht noch enttäuscht, weil wir bereits zum Start des Trainingsbetriebs im Mai alle unsere Mannschaften altersmäßig für die kommende Saison neu aufgestellt hatten“, erklärte Jugendleiter Erhard Drews, „und da alle unsere Turniergegner diesen Schritt noch nicht gegangen waren, trafen unsere Kinder jedes Mal auf Gegner, die ein und manchmal auch zwei Jahre älter waren. Eine gewisse Enttäuschung unserer Kinder wie auch ihrer begeistert mitgehenden Eltern können wir daher gut verstehen, aber gerade als Gastgeber haben wir einer langfristigen Vorbereitung auf die neue Saison den Vorrang vor sportlichen Erfolgen beim Turnier gegeben. Ich denke, alle haben auch verstanden, dass es bei diesem ersten Turnier überhaupt eher um die Freude am Neustart unseres Sports und weniger um Ergebnisse und Erfolge ging“.

Gleichwohl lieferten sich die Mannschaften der Finalrunde leidenschaftliche und hochklassige Duelle um den Turniersieg vor den Augen ihrer Trainer und zahlreicher Angehöriger. Den Siegespokal der D-Junioren holte sich nach einer hochklassigen Partie der SC Rheinbach mit einem klaren 4:0-Sieg gegen den SV Wormersdorf. Die JSG Adenau wurde als Sieger des kleinen Finales Dritter. Auch der „Spieler des Turniers“ wurde geehrt: Nach dem Votum aller beteiligten Schiedsrichter und Trainer konnte sich Younes Abik vom SV Wormersdorf über seine überragende Leistung und einen persönlichen Pokal freuen.

Bild 3: Younes Abik (mit Pokal, 2. von rechts vorne) vom SV Wormersdorf

Wesentlich heißer umkämpft war das Finale der E-Junioren, in dem sich der FC Pech am Ende knapp mit 2:1 gegen den 1. FC Ringsdorf-Bad Godesberg durchsetzen konnte. Sieger im kleinen Finale und damit Dritter wurde die Mannschaft des Ahrweiler BC. Den Erfolg des FC Pech komplettierte schließlich Moritz Müller als „Spieler des Turniers“.

Bild 4: Moritz Müller vom FC Pech freute sich über zwei Pokale.

Zum Abschluss gab es reichlich Anerkennung für die gezeigten sportlichen Leistungen und den durchgehend absolut fairen Auftritt aller Mannschaften durch Arno Fuchs. Er vergaß auch nicht den Dank an die Trainer und die Eltern, auf deren stetigen Einsatz und Unterstützung alle jungen Sportler und Sportlerinnen angewiesen sind, sowie an die zahlreichen Eltern der Grafschafter Fußballjugend, die über sechs Tage das Catering für die insgesamt 400 Teilnehmer und ihre zahlreichen Angehörigen zur großen Zufriedenheit aller gestemmt hatten.

Unter dem Strich konnte die Turnierleitung einen Erfolg auf ganzer Linie verbuchen: das Turnierkonzept war aufgegangen, und viele Turnierteilnehmer auf und neben dem Spielfeld zeigten sich glücklich und dankbar für diese erste Gelegenheit, den Fußballsport im Wettbewerb auf dem grünen Rasen wieder aufnehmen zu können.

Getränke Visang-Cup 2021 startet

Von Dienstag bis Sonntag findet in Vettelhoven die Jugend-Sportwoche — der Getränke Visang-Cup — auf der Sportanlage in Vettelhoven statt. Dabei werden drei Turniere für F-, E- und D-Jugendmannschaften ausgetragen.

Hier gibt es dazu die Turnierpläne:

Endlich! Der Fußball auf der Grafschaft startet wieder durch

GSG ist mit allen Mannschaften wieder im Training

Die Durststrecke hat mehr als sechs Monate gedauert, doch nun ist der Trainingsbetrieb für alle Mannschaften der Grafschafter Spielvereinigung (GSG) von den Bambini bis zu den Alten Herren wieder freigegeben. Gestartet sind die Junioren bis 14 Jahren bereits vor den Pfingstferien und pünktlich zum Ende der Ferien ermöglichte die positive Entwicklung des Infektionsgeschehens im Kreis nun auch eine entsprechende Lockerung für alle.

„Dies ist eine Befreiung vor allem für unsere Fußballkinder, die unter den bisherigen Einschränkungen im Schulbetrieb wie im Sport besonders zu leiden hatten“, freuen sich die Jugendleiter Arno Fuchs und Erhard Drews. Viele der Allerjüngsten, die im Laufe des vergangenen Jahres ins Bambini-Alter (ab vier Jahre) hineingewachsen sind, sei ja der Einstieg in den Sport durch den Trainingsstopp verwehrt geblieben. Dies habe sich auch bei den Teilnehmerzahlen in den beiden Trainingsgruppen der Bambini in Vettelhoven und Leimersdorf schmerzlich bemerkbar gemacht. „Da gibt es einen großen Nachholbedarf, den unsere Bambini-Trainer jetzt gerne decken möchten“, so Arno Fuchs. Natürlich sind auch neue Spieler aller älteren Jahrgänge herzlich eingeladen, die Grafschafter Fußballjugend weiter zu verstärken.

Da der Spielbetrieb im Fußballverband Rheinland bereits im vergangenen Herbst eingestellt werden musste, besteht auch für alle anderen Altersklassen einschließlich der Senioren nun ein erheblicher Nachholbedarf, um fit in die kommende Spielsaison ab Ende August eintreten zu können. Dafür haben sich alle Jugendmannschaften mit den neuen Kadern aufgestellt und so die Vorbereitung bereits jetzt begonnen.

Wer Interesse hat, bei der GSG-Jugend mitzuspielen, meldet sich bitte bei Jugendleiter Erhard Drews (telefonisch unter 02641-200692 oder per E-Mail an jugend@grafschaft.info). Die Trainingsdetails sind in der beigefügten Tabelle aufgeführt.

JugendTrainingszeitTrainingsort
B-JugendMo+Mi, 18:00-19:30 UhrVettelhoven
C-JugendMo+Mi, 18:00-19:30 UhrVettelhoven
D1-JugendMo+Mi, 17:45-19:15 UhrLeimersdorf
D2-JugendDi+Do, 17:45-19:15 UhrLeimersdorf
E1-JugendDi+Do, 18:00-19:20 UhrLeimersdorf
E2-JugendMo+Mi, 17:45-19:15 UhrLeimersdorf
F1-JugendDi+Do, 18:00-19:20 UhrVettelhoven
F2-JugendDi+Do, 18:00-19:20 UhrVettelhoven
F3-JugendDi+Do, 18:00-19:20 UhrVettelhoven
Bambini VettelhovenMo, 17:00-18:00 UhrVettelhoven
Bambini LeimersdorfDi, 17:00-18:00 UhrLeimersdorf
Die GSG hofft, Ende Juni wieder ein Turnier für F- bis D-Junioren austragen zu können.

Eingebunden in diesen Neustart ist ein Turnier mit Mannschaften der F- bis D-Junioren vom 22. bis 27. Juni auf der Sportanlage in Vettelhoven. Durch die Verteilung der Wettkämpfe auf eine Woche sowie die Nutzung beider Spielfelder wird das Spielgeschehen zeitlich und räumlich so entzerrt werden, dass den aktuell noch bestehenden Corona-Regeln Rechnung getragen wird.

Die Durchführung des Turniers hängt allerdings noch davon ab, dass das immer noch bestehende Wettkampfverbot bis zum Turnierbeginn aufgehoben wird. „Unser Nachwuchs ist richtig heiß, endlich wieder spielen zu können, wir sind planerisch auf die Durchführung vorbereitet und freuen uns alle auf das erste größere Sportereignis nach zwei Jahren Turnierpause. Ob es klappt, wissen wir vielleicht erst Mitte Juni, aber absagen können wir ja kurzfristig immer noch“, gibt sich Erhard Drews zuversichtlich.

Darüber steht nun auch einer Neuauflage des FC St. Pauli-Fußballcamps in der ersten Woche (19. bis 23.07.) der Schulferien in Rheinland-Pfalz, ebenfalls in Vettelhoven, nichts mehr im Wege. Plätze für bisher noch Unentschlossene (siehe Einzelbericht) stehen ebenfalls noch zur Verfügung.

Sommercamp 2021 mit den „FC St. Pauli-Rabauken“

JSG Grafschaft setzt Zusammenarbeit mit der St. Pauli-Fußballschule fort

Das Fußball-Camp in Vettelhoven startet diesmal zum Ferienbeginn.

Gleich zum Start der Sommerferien in Rheinland-Pfalz und auch noch in den Sommerferien der Nachbarn in Nordrhein-Westfalen haben vom 19. bis 23. Juli wieder alle fußballbegeisterten Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis 13 Jahren auf dem Sportgelände in Vettelhoven die Möglichkeit, sich wie ein richtiger Fußballprofi zu fühlen. Mit Blick auf die positive Entwicklung der Pandemielage kann auch davon ausgegangen werden, dass das Fußballcamp – so wie im vergangenen Jahr – nahezu ohne wesentliche Einschränkungen durchgeführt werden kann.

Für 169,00 Euro erhält jeder Teilnehmer eine FC St. Pauli-Rabaukenausrüstung, bestehend aus einem Trikotsatz der Fußballschule mit eigenem Wunschnamen und -nummer, einem Sportbeutel, einer Trinkflasche und weiteren Kleinigkeiten. Darüber hinaus können sich die Teilnehmer auf ein fünf

ägiges spannendes Fußballtraining jeweils in der Zeit von 9.30 bis 16.00 Uhr mit qualifizierten Jugendtrainern sowie die eine oder andere Überraschung und jeden Tag ausreichend Getränke und ein warmes Essen freuen. Die Betreuung der Kinder ab jeweils 30 Minuten vor und bis 30 Minuten nach dem Training übernehmen Verantwortliche der Grafschafter SG.

Die Fußballschule bietet für die Teilnehmer die Möglichkeit, die Welt des Fußballprofis kennenzulernen. Teamgeist, soziale Kompetenzen, Fairness, Respekt und Toleranz sind hierbei wichtige Werte und deren Vermittlung Ziele der Fußballschule. Alle Kinder erwartet jede Menge Spaß, Fußball und natürlich der FC St. Pauli, das heißt neben dem Training finden auch weitere Aktivitäten rund um den Fußball und den FC St. Pauli statt.

Die Anmeldung erfolgt direkt beim FC St. Pauli. Unter der E-Mail-Adresse rabauken@fcstpauli.com können interessierte Eltern und Kinder unter dem Stichwort „Feldspielercamp“ alle hierfür relevanten Informationen bekommen. Für Rückfragen steht aber auch die Leitung der JSG Grafschaft unter 02641-200692 (Erhard Drews) zur Verfügung.

Übersicht Jugendtraining

Aktuell ist Training (mit Kontakt) für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 14 Jahren erlaubt. Bis zur C-Jugend findet das Training in Gruppen bis 20 Personen wie folgt statt.

JugendTrainingszeitTrainingsort
C-JugendMo+Mi, 18:00-19:30 UhrVettelhoven
D1-JugendMo+Mi, 17:45-19:15 UhrLeimersdorf
D2-JugendDi+Do, 17:45-19:15 UhrLeimersdorf
E1-JugendDi+Do, 18:00-19:20 UhrLeimersdorf
E2-JugendMo+Mi, 17:45 UhrLeimersdorf
F1-JugendDi+Do, 18:00-19:20 UhrVettelhoven
F2-JugendDi+Do, 18:00-19:20 UhrVettelhoven
F3-JugendDi+Do, 18:00-19:20 UhrVettelhoven
Bambini VettelhovenMo, 17:00-18:00 UhrVettelhoven
Bambini LeimersdorfDi, 17:00-18:00 UhrLeimersdorf

Wer Interesse hat, bei der GSG-Jugend mitzuspielen, meldet sich bitte bei Jugendleiter Erhard Drews (Telefonisch unter 02641-200692 oder per E-Mail an jugend@grafschaft.info).