Grafschafter Fußballjugend feiert erfolgreichen Saisonabschluss

Angenehmes Fußballwetter, spannende Wettbewerbe sowie zahlreiche Angehörige und Gäste auf und neben dem perfekt präparierten Naturrasen in Vettelhoven – alles passte zusammen beim Sommerturnier der Junioren der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) um den Visang-Cup von Freitag bis Sonntag, 14. bis 16. Juni.

Den Anfang machte am Freitag, 14 Juni, der Wettbewerb der A-Junioren. Zum Abschluss einer sehr guten Saison gelang dabei dem Grafschafter Team ein umkämpfter 2:1-Erfolg gegen die neu formierte Mannschaft des Rheinlandligisten Ahrweiler BC. Den Turniersieg musste man dann allerdings der sehr starken Auswahl des TSC Euskirchen überlassen, die das hohe Leistungsniveau in der Bezirksliga Mittelrhein eindrucksvoll unter Beweis stellte.

Der Samstag, 15. Juni, stand dann ganz im Zeichen der Jüngsten mit den Wettbewerben der F-Jugend und Bambini. Insgesamt 23 Mannschaften mit zahlreichen mitgereisten Angehörigen und Unterstützern sorgten für ein buntes Treiben auf der gesamten Sportanlage. Neben dem sportlichen Wettbewerb erfreute sich dabei die vom Veranstalter aufgestellte Riesenhüpfburg großen Zuspruchs, und so mancher Trainer hatte Mühe, seine Kinder pünktlich zum nächsten Spiel wieder auf das Spielfeld zu bekommen. In der abschließenden Siegerehrung konnten sich alle Kinder als Sieger fühlen, wobei die F-Junioren des TSC Euskirchen einen besonders starken Eindruck hinterließen.

Siegerehrung Champion-Cup: Auch der Spieler des Turniers kam aus NRW: Lennard Völp vom 1. FC Rheinbach erhält den Pokal von Jugendleiter Arno Fuchs

Die E-Junioren hatten dann am Sonntag, 16. Juni, ihren Auftritt. Unter den elf Mannschaften konnte der Veranstalter mit der FF Norden 02 auch einen Gast aus Luxemburg begrüßen, der mit einer zahlreichen und lautstarken Anhängerschar anreiste. Aber nicht nur deshalb war sportlich und emotional der Wettbewerb um den Visang-Champions-Cup der Mannschaften des älteren E-Jahrgangs ein würdiger Turnierabschluss mit einem starken Teilnehmerfeld, begeisterndem Sport auf hohem Niveau und zahlreichen Zuschauern, die ihre Mannschaften leidenschaftlich unterstützten. Natürlich spielte dabei auch eine Rolle, dass das Grafschafter Team bei seinem letzten Saisonauftritt wieder einmal überzeugte und sich ins Finale vorkämpfen konnte. Dem Finalgegner, mit dem 1. FC Rheinbach wiederum eine Spitzenmannschaft aus dem benachbarten Verband Mittelrhein, musste man sich dann allerdings mit 3:0 geschlagen geben. Der dritte Platz ging an das Team aus Luxemburg, gegen das sich die Grafschafter in der Gruppenphase nur denkbar knapp durchgesetzt hatten. Die Jugendleitung der Grafschafter SG um Arno Fuchs und Erhard Drews zog eine rundum positive Bilanz: ein trotz zahlreicher Konkurrenzveranstaltungen großes Teilnehmerfeld, begeisternder und fairer Sport auf und zahlreiche Zuschauer neben dem Feld sowie das Engagement zahlreicher Helfer vor allem aus den Reihen der Spielereltern – all das zeugte von der unverändert großen Attraktivität des Fußballsports in der Grafschaft. Erfreulich auch die Zahl lokaler Gewerbetreibender, die den Grafschafter Fußball-Nachwuchs in der abgelaufenen Saison mit Geld- und Sachspenden unterstützt haben. Hier bot das Turnier einen angemessenen Rahmen, um sich bei einigen Spendern im Beisein von Spielern und Eltern zu bedanken. Einsatz und hohes Niveau im Spiel der Grafschafter E-Junioren gegen die FF Norden 02 aus Luxemburg.

Fotos: Einsatz und hohes Niveau im Spiel der Grafschafter E-Junioren gegen die FF Norden 02 aus Luxemburg.

GSG-D-Jugend: Wasserspiele für das Team-Building

Team-Building-Maßnahme anderer Art.
Geschicklichkeitsspiele stellen das Wir-Gefühl sicher.

Bei sommerlichen Temperaturen erwartete die jungen Grafschafter Löwen der Jahrgänge 2007 und 2008 ein Ausflug der besonderen Art. In Vorbereitung auf die kommende Saison hatten sich die Trainer etwas ganz Spezielles ausgedacht, um die Spielerinnen und Spieler schon frühzeitig als Einheit einzuschwören. Es ging an den Rhein, wo die knapp 30 Jugendlichen bereits von einer professionellen Agentur erwartet wurden. Nach der Ausstattung mit Schwimmwesten und Paddeln gab es zunächst eine Einweisung, denn die Sicherheit der Kinder stand natürlich an erster Stelle. Danach ging es mit hochwertigem Material (Schlauchboot, einem großen Stand-Up-Paddeling-Board) aufs Wasser und es dauerte nicht lange, bis alle Kids mit dem Wasser Bekanntschaft machen sollten. Denn viele Teamspiele sowie Geschicklichkeitsübungen standen in den nächsten zwei Stunden auf dem Programm. Immer wieder mussten auch als Team Aufgaben gelöst werden, aber Action und Spaß kamen dabei natürlich nie zu kurz. Im Anschluss hatten sich alle ein Eis zur Belohnung verdient, bevor es am Nachmittag zurück zum Sportplatz in Vettelhoven ging. Hier ließ man den Tag mit den Eltern und Geschwistern bei einem gemeinsamen Grillfest ausklingen. Das Trainerteam freut sich jetzt schon auf den Saisonstart und wünscht allen Kids tolle Sommerferien.

GSG-Bambini beim 1. Fußballfabrik Rheinland-Cup

Die GSG-Bambi-Mannschaft nach der erfolgreichen Turnierteilnahme.

Am Samstag, 22. Juni, traten die Bambini der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) beim SV Wachtberg an, der sein Jugendturnier, den 1. Fußballfabrik Rheinland-Cup, durchführte. Die mit Mehrzahl mitwirkenden jungen GSG-Kicker des Jahrgangs 2012 absolvierten ihr letztes Turnier als Bambini, denn in der neue Saison werden sie in die Altersklasse der F-Jugendlichen aufsteigen.

In dem mit sechs Mannschaften besetzten Turnier spielte jeder gegen jeden, wobei sich am Ende eine Rangliste der Platzierungen ergab. Die GSG-Mannschaft ging gleich im ersten Spiel mit der richtigen Einstellung zu Werke und ließ die mitgereisten Eltern ein ums andere Mal jubeln. Aber schon das nächste Spiel gegen den späteren Gesamtsieger zeigte, dass positive Erlebnisse nicht von alleine kommen und manchmal schon eine gute Grundordnung des Gegners nicht zu überwinden ist. Auch im dritten Gruppenspiel gegen den späteren Gesamtzweiten taten sich die jungen GSG-Kicker vor allem mit der Chancenverwertung schwer. Wie auch im Spiel davor reichte dem Gegner ein guter Vorstoß, um zunächst für lange Gesichter zu sorgen. Aber jetzt bäumten sich die GSG-Kicker auf und belohnten sich endlich für ihre Einsatzbereitschaft. Als sich wenige Minuten vor Spielende diese Konstellation wiederholte, war die Freude groß, da der unbändige Einsatzwille ein akzeptables Ende bescherte. Im nächsten Spiel versuchten die GSG-Bambini, die Vorgaben und Tipps ihrer Trainer umzusetzen. Insbesondere wurden die Positionen gut besetzt und der Raum des recht großen Spielfeldes genutzt. Nachdem der Bann gebrochen war, sorgten die Kids für richtig gute Laune und bauten sich für das abschließende Spiel auf. Sie nahmen den Schwung mit und schnürten den Gegner in dessen Spielhälfte ein. Aber das erhoffte Erfolgserlebnis wollte sich nicht einstellen. Pfosten, Latte und ein guter Tormann standen immer wieder im Wege. Erst eine völlig harmlose Situation überrascht alle und brachte den jungen GSG-Spielern und allen mitfiebernden Eltern den hochverdienten Jubel.

Bei der abschließenden Ehrung der Sieger und Platzierten wurden alle Spieler mit einer Medaille belohnt und die GSG-Mannschaft mit einer Siegerurkunde für den errungenen dritten Platz geehrt.

Für die GSG-Bambini spielten: Ben Debus, Matteo Doll, Miko-Louis Dziuk, Finn Göddertz, Linus Kunze, Senan Hull Nienaber, Benno Pischnoth, David Schoepe, Simon Ulrich, David Wagner und Ruan Nienaber.

GSG-E2: Gemeinsamer Ausklang der Saison

Auch außerhalb des Spielfeldes …
… hatten die jungen Spieler ihren Spaß.

Bereits am Dienstag, 04.06., traf sich die E2-Jugendmannschaft der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG), um die abgelaufene Fußballsaison auf der Bowlingbahn in Bad Neuenahr ausklingen zu lassen. Für die jungen Spieler war die Saison lang und strapaziös – deswegen war es umso wichtiger, zum Ende der Spielzeit etwas gemeinsam zu unternehmen. Auch einige Spieler der E3- und F-Jugend, die mehrfach ausgeholfen hatten, waren mit eingeladen.

Wolfgang Drolshagen, Jan Friedrich und Olli Michels bedanken sich bei allen Spieler, Unterstützern und sonstigen Mitwirkenden und freuen sich schon auf die neue Saison.

Bambini-Treff beim Getränke-Visang-Cup 2019 der GSG

Die Bambi-Mannschaften der GSG I, GSG II und GSG III nach der Siegerehrung.

Im Rahmen des Getränke-Visang-Cups auf der Sportanlage in Vettelhoven hatten die Bambini der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) am Samstag, 15. Juni, ihr letztes großes gemeinsames Turnier der Saison 2018/2019.

Im Vorfeld des Bambini-Treffs hatten die Trainer zunächst große Bedenken, ob tatsächlich die drei angemeldeten GSG-Mannschaften gestellt werden können, da durch die Teilnahmen von Kindern am Ahraton, an Schul- bzw. Kindergarten-Abschlussveranstaltungen und kurzfristigen Absagen aus Krankheitsgründen eine erheblich Anzahl von Spielern auszufallen drohte. Umso erfreulicher und überwältigender war dann das Erscheinen von fast 30 GSG-Kindern. Somit konnte jede der drei Mannschaften personell gut aufgestellt werden. Bei optimalen Wetterbedingungen gingen zwölf Mannschaften auf dem bestens hergerichteten Naturrasenplatz an den Start. Starke Mannschaften aus dem benachbarten Nordrhein-Westfalen stellten dabei die heimischen Bambini-Teams vor große Herausforderungen.

Die GSG-Bambini starteten gut in ihren Gruppenspielen und ließen schon von Beginn an erkennen, dass sie wieder guten Fußball spielen wollten. Dabei war die GSG I-Mannschaft gegenüber den beiden anderen GSG-Mannschaften leicht im Vorteil, weil sie ausschließlich mit Kindern des älteren Jahrgangs 2012 besetzt war. So war es dann auch nicht verwunderlich, dass die GSG I mit guten Spielzügen und großem Einsatz die zahlreichen Eltern und Zuschauer begeisterte. Im abschließenden Gruppen- und Turnierspiel gehörte ihnen die ganze Aufmerksamkeit der mit der GSG verbundenen Zuschauer. Das beflügelte die Bambini noch einmal zu tollen Leistungen, für die sie viel Beifall erhielten.

Die GSG II und GSG III hatten zwar den Nachteil, dass sie in der Gruppe der starken NRW-Bambini antreten mussten. Sie hatten aber vor diesen Herausforderungen keine Angst und zeigten großen Ehrgeiz und Einsatz in allen Spielen. Beide Mannschaften konnten mit ihren Leistungen und den erzielten positiven Erlebnissen sehr zufrieden sein. Dass sie auf Augenhöhe agieren, zeigte das direkte Aufeinandertreffen im letzten Gruppenspiel, als nach beiderseits gutem und leidenschaftlichem Spiel keiner über den Spielausgang traurig sein musste. Die Siegermedaillen nach Ende des Turniers hatten sich alle verdient.

Im Rückblick muss allen GSG-Bambini bescheinigt werden, dass sie während der gesamten Turnierserie der Saison eine echte Bereicherung und ein guter Botschafter der im letzten Jahr neu gegründeten Grafschafter Spielgemeinschaft waren. Herausragend waren auch das Mitwirken, die Unterstützung und der Einsatz vieler Eltern, ohne die es nicht geht. So konnte z.B. die reichhaltige Bewirtung bei diesem Bambini-Treff nur durch die selbstlose Mithilfe von vielen Eltern und Angehörigen gewährleistet werden. Zahlreiche Kuchen- und Waffelteigspenden sorgten für ein reichhaltiges Wohlfühlangebot.

GSG-Damen mit neuen Trikots

Das GSG-Damen-Team und Trainer Schäfer (r.) bedanken sich bei Jörg Schäfer (2.v.r.) für das Sponsoring.

Am Samstag, 01.06., war es endlich soweit. Die Damen-Fußballmannschaft der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) und ihr Trainer Dieter Schäfer waren hocherfreut, die neuen Trikots durch ihren Sponsor Jörg Schäfer, Inhaber vom REWE-Markt in Ringen, in Empfang nehmen zu können.

Eine Anerkennung für das Team, das die abgelaufene Saison 2018/19 als Vizemeister beendete und somit den Aufstieg in die Bezirksliga schaffte. Damit wurde seit Gründung einer Mädchenmannschaft im Jahre 2012 die kontinuierliche Arbeit und das Engagement belohnt und findet hiermit seine derzeitige Krönung.

Trainer Schäfer ist sehr erfreut über den guten Zulauf und hat zurzeit eine Kaderstärke von 23 Frauen im Alter von 16 bis 27 Jahren.

Zwei Neue für die GSG

GSG-Abteilungsleiter Seniorenfußball Lars Hansen (Mitte) begrüßt Niklas Schüller (li.) und Michael Gebhard (re.).

Mit Michael Gebhard und Niklas Schüller konnte die Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) zwei neue junge Spieler in die Grafschaft locken. Die beiden 21-Jährigen wechseln vom Ahrweiler BC (ABC) zur kommenden Spielzeit zur Walser-Elf.

Der junge Gebhard ist wahrlich kein Unbekannter. So wechselte er erst im Sommer 2017 von der Grafschaft an die Ahr, um dort den nächsten fußballerischen Schritt zu wagen. Durch einige Verletzungen konnte er die rasante Entwicklung des Rheinlandligazweiten nicht in der gleichen Geschwindigkeit mithalten. Somit kam er nur auf wenige Kurzeinsätze, obwohl er seit dem Frühjahr 2019 wieder voll an seine körperlichen Grenzen gehen kann.

Anders ist die Situation bei Niklas Schüller. Er spielt schon seit Bambini-Zeiten für den ABC. In der vergangenen Saison kam er zu einigen Einsätzen in der Reserve, die als Aufsteiger eine gute Rolle in der Kreisliga A spielte. Nun möchte er mit seinem Kumpel „Michi“ die Abteilung Angriff der GSG verstärken und freut sich schon auf den 02. Juli – an diesem Tag starten die Kicker aus der Grafschaft mit der Saisonvorbereitung.

„Junge, gut ausgebildete Spieler aus der eigenen Jugend oder der direkten Umgebung ist genau das Spielerprofil, nach dem wir suchen. Michi und Niklas passen hervorragend zu unserem Zukunftskonzept“, so Abteilungsleiter Seniorenfußball Lars Hansen. Die Grafschafter SG freut sich auf die kommende Spielzeit und wünscht beiden Neuzugängen sowie allen Mannschaften viel Erfolg.

Saisonabschluss der Grafschafter Fußballjugend

Internationaler Visang-Cup der GSG mit 35 Jugendmannschaften in Vettelhoven

Freude, Ehrgeiz und Einsatz – auch so geht Fußball.

Das Wochenende von Freitag bis Sonntag, 14. bis 16. Juni, wird auf der Vettelhovener Sportanlage ganz im Zeichen des Jugendfußballs stehen. Wie im Vorjahr werden sich vor allem die jüngsten Grafschafter Fußballer mit zahlreichen Mannschaften aus der näheren und weiteren Umgebung messen und um Pokale und Medaillen kämpfen.

Los geht es am Freitag, 14. Juni, ab 18.00 Uhr mit einem Blitzturnier der A-Junioren, in dem das GSG-Team mit dem Euskirchener TSC und dem Ahrweiler BC auf zwei hochklassige Gegner treffen wird.

Am folgenden Samstag, 15. Juni, sind dann die Jüngsten gefordert: Vormittags treffen ab 10.00 Uhr acht Teams der F-Junioren (U 9) aufeinander. Mit dabei sind auch zwei Mannschaften des Gastgebers, die sich gegen starke Konkurrenz aus den benachbarten Regionen beiderseits der Landesgrenze behaupten wollen.

Nach der Siegerehrung beginnt dann gegen 13.00 Uhr das von den Kindern wie Angehörigen mit Spannung erwartete große Bambini-Turnier, für das insgesamt zwölf Mannschaften gemeldet haben, darunter drei Mannschaften der Grafschafter Bambini, die sich in der abgelaufenen Saison besonders erfolgreich geschlagen haben und im Verlauf der Saison erfreulicherweise zu einem Kader von fast 50 Spielerinnen und Spielern angewachsen sind. Obwohl nach den Regeln des Fußballverbandes Rheinland sowohl die Bambini als auch die F-Junioren ihre Spiele ohne Wertung austragen, kann man gewiss sein, dass alle Kinder an diesem Tag mit Freude, Ehrgeiz und vollem Einsatz bei der Sache sein werden.

Der Sonntag, 16.Juni beginnt ab 10.00 Uhr mit dem Turnier des jüngeren Jahrgangs der E-Junioren (U 10), die dann auch mit regulärer Spielwertung den ersten Visang-Pokal (Challenge-Cup) ausspielen werden.

Ab 13.00 Uhr folgen abschließend acht Mannschaften des älteren Jahrgangs der E-Junioren – dabei die Grafschafter Mannschaft, die in der abgelaufenen Saison mit 18 Siegen in 20 Spielen in jeder Hinsicht überzeugt hat und sicher auch in diesem stark besetzten Feld im Kampf um den Champions-Cup eine gute Rolle spielen wird.

Insgesamt rechnet die Turnierleitung mit fast 400 aktiven Teilnehmern sowie zahlreichen Angehörigen, denen neben spannendem Fußballsport unter anderem auch eine Mega-Hüpfburg sowie eine reichhaltige Auswahl an Speisen und Getränken geboten werden.

Darüber hinaus lädt die Jugendleitung alle interessierten Kinder und Eltern aus der gesamten Grafschaft zu einem Ausflug nach Vettelhoven ein, um den Grafschafter Fußball und die Menschen dahinter kennenzulernen und bei hoffentlich schönem Wetter einen interessanten Tag auf der Waldsportanlage zu verbringen.

Fußballschule des FC St. Pauli bei der GSG

Sommercamp mit den „FC St. Pauli-Rabauken“ in Vettelhoven

Die Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) hat nach den allseits positiven Rückmeldungen von allen Teilnehmern und Eltern erneut die FC St. Pauli-Fußballschule für das Fußball-Sommercamp 2019 gewonnen: In der letzten Woche der Sommerferien von Montag bis Freitag, 05. bis 09. August, haben wieder alle fußballbegeisterten Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis 13 Jahren auf dem Sportgelände in Vettelhoven die Möglichkeit, sich wie richtige Fußballprofis zu fühlen. Für 159,00 Euro erhält jeder Teilnehmer eine FC St. Pauli-Rabauken-Ausrüstung, bestehend aus einem Trikotsatz der Fußballschule mit eigenem Wunschnamen und -nummer, einem Sportbeutel, einer Trinkflasche und weiteren Kleinigkeiten. Darüber hinaus können sich die Teilnehmer auf ein fünftägiges spannendes Fußballtraining jeweils in der Zeit von 9.30 bis 16.00 Uhr mit qualifizierten Jugendtrainern sowie die eine oder andere Überraschung und jeden Tag ausreichende Getränke und ein warmes Essen freuen. Die Betreuung der Kinder ab jeweils 30 Minuten vor und bis 30 Minuten nach dem Training übernehmen Verantwortliche der GSG.

Die Fußballschule bietet für die Teilnehmer die Möglichkeit, die Welt des Fußballprofis kennenzulernen. Teamgeist, soziale Kompetenzen, Fairness, Respekt und Toleranz sind hierbei wichtige Werte und deren Vermittlung Ziele der Fußballschule. Alle Kinder erwartet jede Menge Spaß, Fußball und natürlich der FC St. Pauli – das heißt, neben dem Training finden auch weitere Aktivitäten rund um den Fußball und den FC St. Pauli statt.

Weitere Informationen, auch zur Anmeldung, gibt auf der Unterseite zum Fußball-Camp.

Für Rückfragen steht aber auch einer der Jugendleiter der GSG, Herr Erhard Drews (02641-200692 oder jugend@grafschaft.info), zur Verfügung.


Schon 2018 standen Teamgeist und Fairness im Vordergrund.

Bambini-Treff in Mendig

Die beiden Mannschaften der GSG-Bambini nach der Siegerehrung mit ihrem Maskottchen, dem Grafschafter Löwen, und den Siegerpokalen.

Die Bambini der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) haben am Samstag, 8. Juni, an einem Turnier in Mendig teilgenommen. Zum wiederholten Male konnten erfreulicherweise zwei GSG-Mannschaften gestellt werden. Die äußeren Bedingungen waren an diesem Tag aber nicht mehr mit dem Wetter der Vorwochen zu vergleichen. Kühle Temperaturen und ein unangenehm starker Wind machten vor allem den Mannschaften zu schaffen, die gegen diesen Wind spielen mussten.

Aus dem Pokal schmeckt es noch besser.

Die GSG 1-Bambini legten jedoch gleich gut los und setzten sich in der Spielhälfte des ersten Gegners fest. Sie belohnten sich für ihre Hingabe und ihre Kampfbereitschaft und sahen erwartungsvoll dem nächsten Gruppenspiel entgegen. In diesem Spiel wollte vieles nicht so recht klappen. Vor allem das Gehäuse des Gegners war wie zugenagelt. Dennoch gab die Mannschaft nie auf und konnte auch aus diesem Spiel ein positives Erlebnis mitnehmen. Wer nun gedacht hatte, alles Weitere ginge von selbst, wurde in den nächsten Spielen belehrt, dass auch bei den jungen Kickern die Erfolgserlebnisse nur über ständigen Einsatz erarbeitet werden müssen und manchmal auch die äußeren Bedingungen großen Einfluss nehmen.

Zu fünft ist der Pokal zu stemmen.

Die GSG 2-Mannschaft spielte unbekümmert auf und hielt ihr erstes Gruppenspiel offen. Viele gute Aktionen konnten aber leider nicht erfolgreich beendet werden. Trotzdem waren alle mit den Leistungen sehr zufrieden. Auch die weiteren Spiele wurden mit großem Einsatz bestritten und gaben nicht nur den Spielern, sondern auch den Eltern wieder Anlass zur Freude über die erzielten positiven Erlebnisse. Aber auch die Kinder der GSG 2 mussten im letzten Gruppenspiel erkennen, dass nicht alle Bäume in den Himmel wachsen. Insgesamt muss allen GSG-Bambini wiederum bescheinigt werden, dass sie, auch mit Unterstützung des Maskottchens Leo, die Farben der GSG erneut sehr gut vertreten haben. Die veranstaltende SG Mendig hat bei der Siegerehrung nicht nur die obligatorischen Siegermedaillen, sondern jeder der 15 teilnehmenden Mannschaften auch einen Siegerpokal überreicht. Zur Freude der Kinder durfte nach dem Vorbild der „Großen“ aus diesem Pokal der Siegertrunk genommen werden.