Grafschafter SG setzt auf Kontinuität

Im Amateurfußball rollt zwar in ganz Deutschland aktuell kein Ball, aber die Grafschafter SG befindet sich dennoch in der Planung für die kommende Spielzeit. Im Seniorenbereich werden alle Trainer der Damen- und Herrenmannschaften in der Saison 2021/2022 wieder zur Verfügung stehen. Somit setzt die GSG weiter auf Kontinuität und geht davon aus, dass die nächste Spielzeit wie gewohnt anläuft.

Die Abteilungsleiter Lars Hansen und Martin Thelen sind sehr froh über die direkten Zusagen von Mirco Walser (1. Mannschaft), Bernhard Thun (2. Mannschaft), Christian Wagner (3. Mannschaft) und Dieter Schäfer (Damen) für 2021/2022. „Unsere Trainer und Betreuer machen eine äußerst gute Arbeit. Auch die Spielerinnen und Spieler bestätigen uns das laufend. Daher war für uns klar, dass es mit den Trainern über die Saison hinaus weitergehen soll“, so die beiden Abteilungsleiter.

Mit dem bewährten Trainergespann soll es bei der GSG auch in der Saison 2021/2022 weitergehen: Mirco Walser (oben links, 1. Herrenmannschaft), Bernhard Thun (oben rechts, 2. Herrenmannschaft), Christian Wagner (unten links, 3. Herrenmannschaft) und Dieter Schäfer (Damenmannschaft).

Die vergangenen Jahre seit Gründung der Spielgemeinschaft aus den Vereinen Spfr Bengen, VfB Lantershofen, Birresdorfer SC und Grafschafter SV im Seniorenfußballbereich zeigen, dass es Schritt für Schritt bergauf geht. Der Aufstieg in die Bezirksliga der Damen, der Pokalsieg 2020 der Zweiten und die starken Ergebnisse der ersten Mannschaft sind erste Erfolge auf einer noch lang geplanten Reise. Hinzu kommt, dass trotz der aktuellen Corona-Situation die Stimmung und Beteiligung bei den einzelnen Mannschaften hervorragend ist. Des Weiteren konnten im vergangenen Sommer erneut mehrere Spieler aus der eigenen Jugendabteilung in die Seniorenmannschaften integriert werden und es sollen noch weitere folgen. Dies ist natürlich den Trainer und Betreuern im Jugendbereich als auch der Jugendleitung um Arno Fuchs und Erhard Drews zu verdanken. Die hervorragende Arbeit im Jugendbereich soll durch den Schritt in den Seniorenbereich veredelt werden. Dafür ist eine gewisse Konstanz in der Führung der einzelnen Seniorenmannschaften ein wesentlicher Baustein für Erfolg und Spaß am Fußball.

Nun hofft die Grafschafter SG auf Besserung der aktuellen Situation und wartet gespannt darauf, dass der Ball wieder rollen kann. Derzeit gibt es aber leider noch kein Datum in Aussicht. Das heißt: Abwarten und vor allem gesund bleiben.

Einladung zum Getränke Visang-Cup 2021

Die Jugendabteilung der Grafschafter Spielgemeinschaft möchte am letzten Juni-Wochenende 2021 zum Getränke Visang-Cup einladen.

Samstag, 26. Juni 2021: D-Jugend-Turnier und Bambini-Treff

  • 10:00 – 12:30 Uhr: D-Jugend-Turnier für 8 Mannschaften (7er Teams)
  • 14:30 – 16:30 Uhr: Bambini-Treff mit 12 Mannschaften

Sonntag, 27. Juni 2021: E- und F-Jugend-Turnier

  • 10:00 – 12:30 Uhr: E-Jugend-Turnier für 8 Mannschaften
  • 14:30 – 17:00 Uhr: F-Jugend-Turnier für 8 Mannschaften

Die Turniere finden auf der Sportanlage in Vettelhoven (Am Sportplatz 1, 53501 Grafschaft) statt. Startgebühren werden nicht erhoben. Alle Mannschaften erhalten Sachpreise als Dank für die Teilnahme.

Es gibt ein attraktives Rahmenprogramm mit einem „Fußballtriathlon“ aller teilnehmender Teams (Schussstärke, Slalomdribbling und Torwandschießen).

Wir freuen uns auf zahlreiche Zusagen. Anmeldungen werden bis spätestens 04.06.2021 an turniere@grafschaft.info erbeten. (Bitte auch etwaige Präferenzen für den alternativen Turnierablauf angeben — s.u.)


Die Durchführung der Turniere ist abhängig von der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie. Für etwaige Auflagen ist eine alternative Turnierform über mehrere Tage vorgesehen. Hier soll durch Nutzung der beiden Fußballplätze und der vier Kabinen sichergestellt werden, dass immer nur zwei Teams bei den Spielen zusammentreffen.

In diesem Fall wäre folgender Ablauf vorgesehen:

  • Dienstag, 22.06.2021, ab 18:00 Uhr: 1. Vorrunde D-Jugend (9er Teams)
  • Mittwoch, 23.06.2021, ab 18:00 Uhr: 1. Vorrunde E-Jugend
  • Donnerstag, 24.06.2021, ab 18:00 Uhr: 2. Vorrunde D-Jugend (9er Teams)
  • Freitag, 25.06.2021, ab 18:00 Uhr: 2. Vorrunde E-Jugend
  • Samstag, 26.06.2021
    • ab 10:00 Uhr: F-Jugend-Turnier
    • ab 14:30 Uhr: Bambini-Treff (unverändert/falls möglich)
  • Sonntag, 27.06.2021
    • ab 10:00 Uhr: F-Jugend-Turnier
    • ab 14:00 Uhr: Kleines und großes Finale D- und E-Jugend-Turniere

Da wir im Sommer eventuell kurzfristig eine Entscheidung über die Turnierform treffen müssen, gilt die Anmeldung sowohl für das geplante Turnierwochenende am 26./27.06.2021 als auch für ein über die Woche gestrecktes Turnier, das bei der D- und E- Jugend neben der Vorrundenteilnahme für jeweils vier Mannschaften auch ein Finalspiel am Sonntag vorsieht. Gerne können bei der Anmeldung Präferenzen angegeben werden, an welchem der beiden vorgesehenen Tage eine Teilnahme günstier ist. Dies wird soweit wie möglich bei der Planung berücksichtigt.

GSG sagt danke: 8.293 Scheine

Vielen Dank an alle Fans, Gönner und Unterstützer der Grafschafter Spielgemeinschaft. Bei der Scheine-für-Vereine-Aktion von REWE wurden genau 8.293 Scheine für die GSG gesammelt. Dafür waren Einkäufe von fast 125.000€ nötig und auch gegenüber der Aktion vom Vorjahr stellt diese eine ordentliche Steigerung dar.

Die Scheine werden für Prämien eingelöst, die der Jugendabteilung zu Gute kommen sollen.

Weihnachtsüberraschung für die GSG-E1-Junioren

Aufgrund der Ende Oktober beschlossenen Regelungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie war und ist auch weiterhin ein gemeinsames Training nicht mehr möglich, und auch die sonst übliche Mannschaftsfeier zum Jahresabschluss konnte nicht stattfinden. Da machten die Trainer und die Eltern der Spieler mit einer guten Idee aus der Not eine Tugend: Pünktlich vor Weihnachten wurden die Kids mit einem großen Trainingspaket überrascht, mit dem den jungen Löwen eine attraktive Möglichkeit geboten wird, individuell zu Hause zu trainieren. Das Paket enthielt einen speziellen Technikball, der Training allein möglich macht, sowie ein Springseil und ein Pop-Up-Tor. Süßigkeiten und ein kleiner Gruß der Trainer durften nicht fehlen. Dies war unter anderem durch eine großzügige Spende eines Vaters möglich.

Co-Trainer Max Blohm hatte für die Kids Demo-Videos zum Gebrauch des Materials aufgenommen und an die Eltern geschickt, sodass die jungen Löwen auch in dieser trainingsfreien Zeit Möglichkeiten haben, fit und am Ball zu bleiben, und sich so auf die hoffentlich bald kommende gemeinsame Rückkehr auf den Rasen vorbereiten können.

Die Übergabe der Geschenke erfolgte nach den aktuellen Corona-Regeln. Im Zehn-Minuten-Takt haben sich die Kinder mit den Trainern zur Übergabe des Trainingsmaterials getroffen. Somit hatten die Trainer auch die Möglichkeit, kurze Gespräche mit jedem einzelnen Spieler zu führen.

Bei dieser Gelegenheit erhielten die Trainer ebenfalls ein Weihnachtsgeschenk von den Kids. Stellvertretend für alle Mannschaftsmitglieder haben zwei junge Löwen ein kleines, auf die Trainer abgestimmtes Weihnachtsgedicht vorgetragen.

Nun hoffen alle – Trainer, Eltern und junge Löwen -, dass man sich bald gemeinsam auf dem Sportplatz wiedersieht, um zu trainieren und sich bei Spielen mit anderen Mannschaften zu messen.

Ein Trainingspaket, das in der trainingsfreien Zeit viele Möglichkeiten bietet.

GSG freut sich auf 2021

Für den Grafschafter Sport und die Grafschafter Sportvereine geht ein schwieriges Jahr zu Ende. Zum Jahresstart 2020 waren alle Mannschaften hoch motiviert, weil bei vielen Mannschaften unserer Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) noch die Chance auf einen Aufstieg bestand, die man in der Rückrunde nutzen wollte. Dann verlief plötzlich alles, wirklich alles anders als normal.

Kurz nach dem Start in die Rückrunde kam es zum völligen Stillstand im Sport und für den Fußball wurde gar die Saison abgebrochen. Die Tabellenstände zum Zeitpunkt des Abbruchs wurden für den Aufstieg gewertet und jeglicher Abstieg wurde ausgesetzt.

Nach vielen Wochen begann dann der „Restart“ mit einer eingeschränkten Trainingserlaubnis unter strengen Auflagen. Für die Grafschafter Vereine war es ein enormer Kraftakt, die geforderten Regeln umzusetzen und damit den Trainingsbetrieb wieder zu ermöglichen. Es wurden mit dem Gesundheitsamt abgestimmte Konzepte entwickelt und die Sportstätten danach ausgerichtet. Trainern, Spielerinnen und Spielern sowie Eltern wurde das Konzept ausführlich erläutert und es erfüllt alle Verantwortlichen mit Stolz, wie diszipliniert es umgesetzt wurde.

Unter Einhaltung all dieser Auflagen waren dann im Sommer auch wieder erste Spiele möglich. Wir haben uns bei diesen ersten Spielen riesig über die große Anzahl von Zuschauern gefreut, deren Verhalten immer in Verantwortung mit der Situation und den geltenden Regeln stand. Zugleich war die Freude, wieder auf dem Platz sein zu können, intensiv spürbar. In dieser Phase wussten alle Helfer, die vielen Stunden der Vorbereitung haben sich gelohnt!

Die alte Saison, deren Abbruch für die meisten Senioren- und Jugendmannschaften ohne Folge war, war abgehakt und man schaute mit viel Optimismus auf die neue Saison. Für unsere A- und D-Jugend-Teams startete die Saison aufgrund der guten Platzierung beim Abbruch der Vorsaison mit Relegationsspielen zur Bezirksliga. Während die A-Jugend in einem spannenden Spiel diese Chance leider nicht nutzen konnte, gelang der neu formierten D-Jugend der Durchmarsch mit vier aufeinanderfolgenden Siegen in einer anspruchsvollen Qualifikationsrunde. Mit diesem hochverdienten Aufstieg gelang es der GSG-Jugend nach drei Jahren, erstmals eine Mannschaft in der Bezirksliga zu positionieren.

Der D1-Jugend gelang der Aufstieg in die Bezirksliga.

Die Jugendleiter Erhard Drews und Arno Fuchs freuten sich über diesen Erfolg mit den Worten: „Hier wollen wir zukünftig noch weitere Grafschafter Jugendmannschaften sehen, der erste Schritt ist gemacht.“

Und ein weiterer Erfolg der GSG kam hinzu. Die zweite Seniorenmannschaft kämpfte sich in das Finale des Kreispokals und setzte sich bei toller Atmosphäre in Adenau hochverdient mit 3:0 im Endspiel gegen den Lokalrivalen SV Leimersdorf durch.

Die zweite Mannschaft der GSG gewann den Kreispokal der C/D-Ligisten.

Im September startete dann die Saison 2020/21 weiterhin unter strengen Auflagen und Regeln und damit mit enormem Aufwand für die organisierenden Vereine. Neben Namenslisten, Abstand und Desinfektion fehlte vor allem eines: die Geselligkeit früherer Tage! Und dennoch bleibt eines festzuhalten: Die Erfolge des Sommers haben allen Kraft gegeben, die Situation so anzunehmen, wie sie war.

Im Oktober wurde die Lage dann aufgrund bundesweit steigender Infektionszahlen immer kritischer und der Verband sah sich Ende Oktober gezwungen, den Trainings- und Spielbetrieb wieder einzustellen. Seitdem ruht der Mannschaftssport in der Grafschaft.

Die anderen Kurse, wie Seniorensport, Kinderturnen, Ballett, Tanzen und noch vieles mehr unserer Grafschafter Vereine mussten ebenfalls gestoppt werden und so waren neben dem Fußball noch weit mehr Menschen betroffen.

Wann es weitergehen wird, ist zurzeit nicht vorhersehbar. Auf eines können sich unsere Vereinsmitglieder und alle Grafschafter verlassen – wir sind am Start, sobald es wieder möglich ist.

Wir akzeptieren und unterstützen uneingeschränkt jede Maßnahme, die Infektionen verhindert und werden jede Entscheidung zur Wiederaufnahme unseres Sports als eine verantwortungsvolle Chance wahrnehmen.

Wann, wie und ob es in der aktuellen Fußball-Saison weitergehen wird, weiß zurzeit noch niemand und ist letztlich auch nicht von „echter“ Bedeutung.

Das Jahr 2020 wird in Gedanken immer mit Corona verbunden sein, die uns abverlangten Anstrengungen und Klimmzüge waren jedoch wertvolle Investitionen.

Wichtig ist, dass wir gesund bleiben und die Hoffnung, Mut und Freude behalten. Wir blicken nach rheinischer Art optimistisch in die Zukunft!

Zu guter Letzt bedanken sich die Vereine der GSG bei allen Trainern, Betreuern, Eltern und ehrenamtlichen Mithelfern, die den Sport in diesem Jahr überhaupt möglich gemacht haben.

Wir konnten uns auf Euch verlassen und dies ist ein Zeichen für unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt. Zugleich erlebten wir ein enormes Verständnis in den Situationen, in denen noch nicht alles rundlief.

Wir alle wünschen uns, dass wir bald wieder zum Sport zurückkehren und freuen uns auf ein tolles 2021 und Euch!

Bleibt alle gesund und bis bald wieder beim Sport!

FC St. Pauli Fußballschule auch im Sommer 2021 wieder auf der Grafschaft

Fußball-Camp in Vettelhoven startet diesmal zum Ferienbeginn

Die dann schon vierte Auflage des Grafschafter Fußballcamps in Vettelhoven wird auch im kommenden Jahr wieder mit dem Hamburger Kiez-Club auf der Sportanlage in Vettelhoven stattfinden. Die Jugendabteilung der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) als Gastgeber konnte dafür die erste Ferienwoche in Rheinland-Pfalz vom 19. bis 23. Juli vereinbaren und folgt damit dem Interesse junger Fußballer aus den benachbarten Gemeinden in NRW, deren Schulferien ebenfalls in diesen Zeitraum fallen.

Das Angebot für die Woche ist unverändert: Fünf Tage lang Spiel und Spaß rund um den Fußball, jeweils von 09.30 bis 16.00 Uhr mit jungen, gut ausgebildeten Trainern in Gruppen bis max. 15 Teilnehmern, die sich unter anderem auch auf eine komplette Spielkleidung sowie Getränke und Tagesverpflegung freuen dürfen. Der organisatorische Rahmen wird wie in den Vorjahren durch die GSG gestellt.

Ab sofort können sich Teilnehmer über das Buchungsportal der FCSP-Fußballschule unter rabauken.fcstpauli.com über die Einzelheiten der Durchführung informieren und auch über diesen Weg anmelden. Für weitere Fragen kann man sich auch an die GSG-Jugendleitung unter Tel. 02641-200692 (Erhard Drews) wenden.

Scheine für Vereine bei REWE

Wer die GSG unterstützen möchte, kann dies jetzt wieder durch einen Einkauf bei REWE tun. Je 15 Euro Einkaufswert gibt es einen Vereinsschein. Dieser kann unter scheinefuervereine.rewe.de eingelöst werden. Einfach Rheinland-Pfalz / Grafschaft / Grafschafter Spielvereinigung e.V. wählen und den Code eingeben.

Alternativ können die Scheine auch über eine App eingegeben werden:

Bei der letzten Aktion konnten über 6000 Scheine für die GSG gesammelt werden.

GSG kommt nicht über ein Remis hinaus

Grafschafter SG – DJK Müllenbach – 2:2 (0:1)

Am vergangenen Sonntag reiste die DJK Müllenbach zum Topspiel nach Leimersdorf an. Während die GSG am letzten Spieltag die SG Franken klar mit 4:1 bezwang, musste das Heimspiel der Müllenbacher gegen den SV Kripp aufgrund der dort geltenden Corona-Bestimmungen verlegt werden.

Pedro Loureiro machte viel Druck nach vorne.

Die Grafschafter kamen zunächst gut ins Spiel und hatten früh die erste große Chance durch Vinzenz Schneider, der frei vor dem Tor am Keeper der Gäste scheiterte. Kurz darauf setzte Christoph Kläser den Ball nach einer schönen Kombination nur ans Außennetz. In der Folge agierten die Gäste etwas bissiger und nutzten oftmals ihre körperliche Überlegenheit aus. So auch in der 14. Spielminute als DJK-Stürmer Felix Hens mit einer guten Bewegung an der Abwehr vorbeizieht und frei vor GSG-Keeper Severin Geschier den Ball zum Führungstreffer ins linke untere Eck setzt. Die nächste Hiobsbotschaft für die Grafschafter gab es in der 20. Minute nach einem Foul an Leon Feldmann, für den die Partie an dieser Stelle auch beendet war. An dieser Stelle wünschen wir nochmal gute Besserung! Eine gute Möglichkeit für die Gäste ergab sich in der 35. Minute, als jeder der Zuschauer einen Kopfball nach einem Eckball schon im Tor sah. Schlussmann Severin Geschier konnte den Treffer mit einer großartigen Parade verhindern.

Die GSG geht mit 2:1 in Führung.

Nach dem Pausentee sahen die Zuschauer wieder eine andere Grafschafter Mannschaft auf dem Platz. Einsatzfreude, Zweikampfverhalten und Laufbereitschaft waren im Gegensatz zur ersten Hälfte vorhanden und wurden schon fünf Minuten nach Wiederanpfiff belohnt, als ein Freistoß von Julian Schmitz durch einen Müllenbacher den Weg ins Tor fand. Diese Euphorie nahmen die Löwen mit und hatten in der Folge mehrmals die Chance auf das zweite Tor, jedoch vergaben die Stürmer Maximilian Eisenhut und Pedro Loureiro diese teils leichtsinnig. Auf der anderen Seite kamen die Gäste nur noch durch Standards und ihrer körperlichen Überlegenheit zu Chancen. So mussten Timo Retterath und Sebastian Hellmich den Ball mehrmals von der Linie kratzen und verhinderten somit Gegentore. In der 79. Minute durfte die GSG dann endlich über die Führung jubeln, als ein perfekter Kopfball von Kapitän Daniel Schäfer nach einem Eckball von Timo Retterath unhaltbar und mit Hilfe des Aluminiums im Tor landete. Diese Führung hielt allerdings nicht lange, denn nur zwei Minuten darauf verwandelte Felix Hens einen Foulelfmeter zum Ausgleich. Diesem Strafstoß war jedoch ein Tritt auf den Fuß von einem eigenen Teamkollegen vorausgegangen. In der letzten Minute des Spiels staubte Kapitän Schäfer scheinbar zum zweiten Tor ab, jedoch wurde dieses wegen eines vermeintlichen Handspiels von Stürmer Eisenhut zurückgepfiffen.

Fazit: „In der ersten Halbzeit waren wir zu schläfrig und zu langsam in unseren Aktionen mit und ohne Ball. Aufgrund der zweiten Halbzeit hätten wir den Sieg verdient, allerdings werden auch zwei sehr zweifelhafte Entscheidungen gegen uns getroffen, die uns um den Lohn unserer harten Arbeit bringen“, sagte Trainer Mirco Walser nach dem Spiel.