Vorbereitungen für die neue Flutlichtanlage sind angelaufen

Der Naturrasenplatz der Sportanlage in Vettelhoven bekommt eine neue Flutlicht- und Zaunanlage, die schon lange in der Planung war. Dass insbesondere die Flutlichtanlage jetzt noch installiert wird, entspannt die Belegung des Kunstrasenplatzes ein wenig, da nun auch in den Abendstunden der Naturrasenplatz zum Training genutzt werden kann. Dies ist umso erfreulicher, da einige von der Flutkatastrophe im Ahrtal betroffene Fußballvereine das Angebot angenommen haben, die Sportanlage in Vettelhoven zu nutzen, um überhaupt kontinuierlich Trainingseinheiten durchführen zu können.

Bei der Planung wurde mit der Gemeinde Grafschaft vereinbart, dass die Grafschafter Spielvereinigung (GSG) sich an den Umbauarbeiten mit verschiedenen Arbeiten in Eigenleistung beteiligt, um die Gesamtkosten zu senken. Am Samstag, 11.09., wurde begonnen, den alten Zaun abzubauen, einen Leitungsgraben für das neue Flutlicht zu ziehen und die Hecken am Rand zu entfernen. Dank zahlreicher freiwilliger Helfer sowie freundlicherweise zur Verfügung gestellter Bagger konnten diese Arbeiten schon weit fortschreiten, sodass in Kürze die Fachfirmen mit den Arbeiten beginnen können.

Die Grafschafter Spielvereinigung dankt den Helfern für ihren Einsatz, ohne die solche Projekte natürlich gar nicht umgesetzt werden könnten.

Vorbereitungsarbeiten auf dem GSG-Gelände für die neue Flutlicht- und Zaunanlage:

Starker Auftritt der GSG Damen

Grafschafter SG – FSG Oberwinter/Kripp – 4:3 (3:2)

Am Sonntag, den 12.09. trafen die Damen der Grafschafter SG auf den Lokalrivalen FSG Oberwinter/Kripp. Das erste Spiel in Rübenach musste die GSG wegen Krankheit einiger Spielerinnen leider absagen. Die Gäste hingegen konnten sich mit einem klaren Heimsieg gegen Koblenz durchsetzen. Somit konnten die zahlreich erschienen Zuschauer ein spannendes Spiel erwarten.

Bereits in der 4. Minute gingen die Gäste durch Lilien Schütte mit 1:0 in Führung. Die GSG ließ sich durch den frühen Rückstand nicht beeindrucken und spielte weiterhin aus einer sicheren Abwehr forsch nach vorne. In der 10. Minute wurde die GSG für ihr Offensivspiel belohnt. Hanna Müller konnte mit einem schönen Schuss von der Strafraumgrenze zum 1:1 ausgleichen. Nur 3. Minuten später war Vanessa Morsbach zur Stelle und erzielte die 2:1 Führung. Weiterhin boten sich beiden Mannschaften Torchancen. In der 20. Minute konnten die Gäste durch Melody Müller zum 2:2 ausgleichen, ehe Daria Josten in der 34. Minuten wiederum die GSG in Führung braucht. Mit diesem 3:2 ging es in die verdiente Halbzeitpause.

Nach der Pause setzten beide Mannschaften das kampfbetonte Spiel fort. Die Abwehrreihen standen jeweils sicher und ließen vorerst keine weiteren Torchanen zu. In der 52. Minute gelang den Gästen aber doch der Ausgleich durch Gina Maria Andretta. Die GSG-Damen ließen die Köpfe nicht hängen und spielten weiter mutig nach vorne. Unter dem Jubel der zahlreichen GSG-Fans erzielte Daria Josten in der 62. Minute mit ihrem zweiten Treffer die 4:3 Führung. Obwohl noch einige Torchancen hüben und drüben erspielt wurden, blieb es letztendlich beim verdienten Sieg für die GSG-Damen.

Fazit: „Ich bin so stolz auf meine Mannschaft, die trotz vier Wochen Trainingsunterbrechung ein bärenstarkes Spiel ablieferte“, so Trainer Dieter Schäfer nach dem Spiel. Trainer und Mannschaft möchte sich für die tolle Unterstützung der zahlreich erschienen Fans ganz herzlich bedanken.

Folgende Spielerinnen kamen zum Einsatz: Anne Dehmelt, Marie Heimermann, Antonia Biewer (70. Sarah Achter) Michelle Gemke, Lena Lahr, Vanessa Lüdiger, Ina Nolden, Caro Schmitz, Hanna Müller, Vanessa Morsbach (65. Katrin Hastenrath) Daria Josten.

Vorschau: Am Freitag, 17.09. um 19:30 Uhr müssen die GSG Damen zum schweren Auswärtsspiel nach Rübenach reisen. Bereits zwei Tage später geht es wieder auswärts zum Spiel um 14:30 Uhr nach Kruft.

Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Unterstützung bei den schweren Auswärtsspielen sehr freuen.

Auftaktspiel der GSG-Damen zur neuen Saison

Am kommenden Sonntag, dem 12.09.2021, um 12:00 Uhr treffen die GSG-Damen auf der Sportanlage in Vettelhoven auf den Lokalrivalen FSG Oberwinter/Kripp. Aufgrund der Flutkatastrophe, von denen gleich mehrere Spielerinnen betroffen waren, wurde die Vorbereitung auf die neue Saison verständlicherweise längere Zeit unterbrochen.

Am 12.08. konnte das Team wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen und die Damen waren wieder voller Begeisterung bei der Sache. Die ersten Eindrücke waren sehr positiv und nun hofft Trainer Dieter Schäfer, dass die Spielerinnen in der ersten Partie der neuen Saison trotz Trainingsrückstand ein gutes Spiel abliefern werden.

Die Mannschaft würde sich über viele Fans sehr freuen.

GSG-Bambini nahmen am Rhodius-Cup 2021 in Burgbrohl teil

Die SpVgg Burgbrohl hatte für Sonntag, 5. September, zum Bambini-Treff ins Rhodius-Stadion eingeladen. Die Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) hatte zwei Bambini-Mannschaften gemeldet. Im Gegensatz zur Vorwoche in Kripp hatte es der Wettergott sehr gut gemeint. Bei herrlichem Sonnenwetter fanden mehr als 20 GSG-Bambini mit ihren Eltern den Weg ins Brohltal.

Die erste Mannschaft musste sich mit den Gegnern aus Burgbrohl, Heimersheim, Mayen und Niederzissen messen. Motiviert von den ersten Erfolgserlebnissen fieberten die GSG-Bambini jedem weiteren Spiel entgegen und begeisterten mit großem Einsatz. So wurde jedes erzielte Tor bejubelt und am Ende konnte ein positives Gesamtergebnis gefeiert werden.

Die zweite Mannschaft bestritt ihre Spiele gegen Adenau, Vulkaneifel, Brohl und Heimersheim mit dem gleichen Elan. Allerdings hatten es die Mannschaften dieser Gruppe aufgrund der wesentlich kleineren Tore schwer, sich ihre Erfolgserlebnisse in größerer Zahl zu erspielen. Trotzdem wurde mit Hingabe immer wieder versucht, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Und dieses unermüdliche Bemühen führte dann auch zum verdienten Erfolg.

Die abschließende Siegerehrung mit der Überreichung der Siegermedaillen an alle mitwirkenden Kinder beendete ein gelungenes und gut organisiertes Bambini-Turnier.

GSG 1 mit ihren Trainern Patrick Plath (l.) und Torsten Schneider (r.)
GSG 2 mit ihren Trainern Frank Schmitt (l.) Dietmar Kautzenbach (r.).

GSG-F-Jugend-Mannschaften starten beim Vito Cup in die neue Saison

Darauf haben sie mehr als neun Monate gewartet: endlich wieder Wettkampf und Kräftemessen auf dem grünen Rasen. Am Sonntag, 29. August, war es beim Vito Cup in Remagen-Kripp soweit. Zwei Mannschaften der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) des älteren F-Junioren-Jahrgangs nahmen an dem gut besetzten Turnier teil. Spieler, Trainer und die zahlreichen anwesenden Eltern waren gespannt, wie man die lange Spielpause überstanden hatte. Schnell wurde klar, dass weder die Begeisterung für den Sport noch der Einsatzwille auf dem Platz Schaden genommen hatten. Daran konnten auch das gar nicht sommerliche Wetter und das anspruchsvolle Turnierprogramm nichts ändern.

Nach einem etwas holprigen Start gegen den Nachbarn aus Ahrweiler waren die Spieler der F1 hellwach, wurden immer selbstbewusster und boten dann auch allen anderen Gegnern entschlossen und hellwach die Stirn, sehr zur Freude ihres Trainers Daniel Wagner.

Wie die F1, so hatte auch die F2 noch einige urlaubsbedingte Ausfälle zu verkraften und erwischte ebenfalls einen schwachen Start, aber auch sie kam im Laufe des Turniers in Schwung und konnte ihre Konkurrenzfähigkeit gegenüber den Nachbarn aus der Region demonstrieren. Trainer Oliver Michels war dann auch hochzufrieden mit seiner Truppe und sah sie gut gerüstet für die anstehende Pflichtspielsaison.

Beide Trainer sahen aber auch, dass die sehr lange Trainings- und Spielpause deutliche Spuren hinterlassen hatte, was Ordnung und System auf dem Platz, aber auch bereits erlernte technische und spielerische Fähigkeiten anbetraf. So war man sich einig, dass in den kommenden Wochen noch viel nachzuholen ist, was aber wohl auch gleichermaßen für die Mehrheit der künftigen Gegner gelten dürfte. Neben der ermutigenden sportlichen Bilanz beider Mannschaften hoben beide Trainer aber auch den guten Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung zwischen den beiden Mannschaften hervor und ihre Absicht, dieses gute Verhältnis über die kommende Saison zu bewahren und weiter zu festigen.

Die erfolgreichen F1- und F2-Mannschaften mit ihren Trainern Daniel Wagner (h. r.), Oliver Michels (h. l.) sowie der neuen Co-Trainerin Steffi Hollberg (Mitte).

Auslosung der ersten Runde im Kreispokal

Die erste Runde im Kreispokal 2021 wurde ausgelost. Die erste Mannschaft nimmt am A/B-Pokal teil und trifft dabei auf den Kreisliga-B-Konkurrenten DJK Müllenbach. Als Termin ist derzeit Mittwoch, der 06.10.2021, um 19:30 Uhr vorgesehen, wobei die GSG Heimrecht hat.

Zweite und dritte Mannschaft nehmen am C/D-Pokal teil, der zunächst auf Dienstag, den 05.10.2021, ebenfalls um 19:30 Uhr terminiert ist. Während die GSG2 zur SG Mendig/Bell III (D-Klasse) reisen muss, hat die GSG3 Heimrecht gegen die SG Weiler (C-Klasse).

  • Grafschafter SG — DJK Müllenbach
    Mi, 06.10.2021, 19:30 Uhr in Vettelhoven
  • SG Mendig/Bell III — Grafschafter SG II
    Di, 05.10.2021, 19:30 Uhr
  • Grafschafter SG III – SG Weiler
    Di, 05.10.2021, 19:30 Uhr in Vettelhoven

Die Termine können sich noch verschieben!

GSG-Bambini nahmen am Vito Junior Cup 2021 teil

Für den vom SV Kripp am Sonntag, 29. August, veranstalteten Bambini-Treff im Sportpark Kripp waren zwei Bambini-Mannschaften der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) gemeldet. Trotz des ziemlich verregneten Wetters bei kühlen Temperaturen fanden insgesamt 23 Bambini mit Ihren Eltern den Weg an den Rhein. Für viele GSG-Bambini, die noch dem jüngsten Jahrgang angehören, war es ein erstes großes Erlebnis mit zahlreichen neuen Eindrücken. Erstaunlich daher, mit welcher Begeisterung die Kinder aus den Trainingsgruppen Vettelhoven und Leimersdorf ihre Spiele bestritten. Die Gegner aus Brohl, Remagen, Mendig/Bell und Kripp konnten die GSG-Bambini in keiner Weise beeindrucken. Unverdrossen nahmen sie die Herausforderungen an und ließen sich von den zum Teil älteren Konkurrenten auch nicht entmutigen, wenn der Ball einmal ins falsche Tor rollte. Ihr Einsatz wurde dann auch belohnt und entsprechend bejubelt.

Die abschließende Siegerehrung mit der Überreichung der Siegermedaillen an alle teilnehmenden Kinder rundete ein aus GSG-Sicht gelungenes Bambini-Turnier ab. Der veranstaltende SV Kripp sorgte mit einer guten Organisation sowie reichlichen Speisen und Getränken für das leibliche Wohl und besonders für die Stärkung der Bambini.

GSG 1 mit ihren Trainern Frank Schmitt (r.) und Dietmar Kautzenbach (l.).
GSG 2 mit ihrem Trainer Torsten Schneider.

Philipp Loskant unterstützt die Grafschafter SG

Die erste Mannschaft der Grafschafter SG darf sich über neue Aufwärmpullover freuen. Der Fitness- und Personal-Trainer Philipp Loskant sponsert die neue Ausrüstung der Grafschafter Löwen, damit auch in den kalten Monaten die richtige Kleidung getragen werden kann.

Philipp Loskant ist seit mehr als sieben Jahren selbstständiger Fitness- und Personal-Trainer. Er ist spezialisiert auf Senioren und Reha-Patienten. Aber auch das „Drillen“ der Fußballer per Zirkeltraining ist ein Steckenpferd von Loskant. Die Jungs von der Grafschafter SG mussten bzw. durften dies schon öfters spüren. Durch die Freundschaft zum Trainerteam der GSG steht Philipp Loskant mehrfach in einer Spielzeit zum Fitnesstraining zur Verfügung.

„Philipp ist ein klasse Typ und bringt uns Spieler dazu unseren inneren Schweinehund zu besiegen. Das überträgt sich auch auf den Fußball“, so GSG-Kapitän Daniel Schäfer. Dieser nahm die großzügige Unterstützung von Philipp Loskant in Empfang.

Die erste Mannschaft der Grafschafter SG bedankt recht herzlich bei Philipp Loskant und hofft auf einen guten Saisonstart am Sonntag, den 12.09.2021 um 13:00 Uhr in Franken.

GSG-Kapitän Daniel Schäfer (rechts) nimmt die neuen Aufwärmpullis von Philipp Loskant (vorne 2. v.r.) entgegen.

Benefizspiel

Am kommenden Sonntag, dem 08. August 2021, gestaltet die Erste Mannschaft der Grafschafter SG ein Benefizspiel zugunsten der Betroffenen der Hochwasserkatastrophe im Ahrtal. Gegner wird um 13 Uhr auf der Sportanlage in Vettelhoven die Zweitvertretung des Ahrweiler BC sein. Alle Spieltagseinnahmen werden an die Hilfsorganisation „Nachbarn in Not“ gespendet!

Sowohl der Ahrweiler BC als auch die Grafschafter SG würden sich über viele Zuschauer freuen, um den Menschen in größter Not zu unterstützen. Wir hoffen auf ein faires und spannendes Spiel!

Jugendtraining

Für den Trainings- und Spielbetrieb stehen derzeit nur der Kunstrasenplatz in Vettelhoven sowie der Hartplatz in Bengen zur Verfügung. Die Jugendleitung hält es für geboten, den Kindern auch in diesen schweren Zeiten weiterhin ein Trainingsangebot zu machen.

Die Platznutzung wird daher wie folgt neu geordnet:

  1. Die derzeit in Vettelhoven trainierenden Mannschaften behalten ihre Trainingszeit am jeweils ersten Trainingstag (Montag bzw. Dienstag)
  2. Die bisher in Leimersdorf trainierenden Mannschaften können in Vettelhoven an ihrem jeweils zweiten Trainingstag (Mittwoch bzw. Donnerstag) trainieren.
  3. Die Bambini-Trainingsgruppe Leimersdorf kann am Dienstag in Vettelhoven trainieren.
  4. Auch freitags, samstags und sonntags kann in Vettelhoven trainiert werden; Platzanforderungen bitte an Erhard Drews (s.u.)
  5. Schlüssel bzw. Chips für den Eingang und Vereinsheim sind derzeit nicht erforderlich, da die Anlage wegen Fremdnutzung durchgehend geöffnet ist
  6. Ein Schlüssel für die Materialgarage wird vor Ort bereitgehalten
  7. Wer in Bengen trainieren möchte — der Platz steht täglich bis 19:30 Uhr zur Verfügung — wendet sich ebenfalls an Erhard Drews (s.u.)
  8. Weitere Einschränkungen sind möglich. Die Jugendleitung hält aktuell nach weiteren Alternativen Ausschau.
  9. Ab dem kommenden Wochenende wird die Bezirksliga-Qualifikation gespielt. Die C-Jugend hat für diese Spiele Vorrang auf dem Platz in Vettelhoven. Der Spielplan wird aufgrund der aktuellen Lage weiteren Änderungen unterworfen sein

Kontakt Jugendleitung: Erhard Drews
Telefon: 0157 / 5204 7059
E-Mail: jugend@grafschaft.info