Grafschafter Sport pausiert

Die GSG wünscht frohe Ostertage.

Noch nie fand der Osterhase so ruhige Verhältnisse auf den Grafschafter Sportplätzen vor wie in diesem Jahr in der Fastenzeit. Alle Sportanlagen sind gesperrt und weder Fußballspiele noch Trainingseinheiten finden statt. Das gesamte Sportangebot der Grafschafter Vereine liegt brach, vom Bambinifußball bis zum Seniorensport. Da der Sport und auch die damit verbundene Geselligkeit ein wichtiger Aspekt im sozialen Zusammenleben in der Grafschaft sind, waren diese Maßnahmen ein logischer und notwendiger Schritt, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Diese Maßnahmen, die jetzt schon mehrere Wochen andauern, stoßen sicherlich meist nicht auf Begeisterung. Dass dies aber notwendig ist, wird von den meisten akzeptiert und auch von fast allen entsprechend vernünftig umgesetzt. Die Grafschafter Sportvereine unterstützen selbstverständlich diese Maßnahmen, freuen sich aber auch darauf, wenn den Mitgliedern wieder Sportmöglichkeiten angeboten werde können. Aber wann wird das sein? Das lässt sich zurzeit schwer vorhersagen und wird auch sicherlich vom Gefährdungsrisiko der Sporttreibenden abhängen. So wird das Sportangebot für über 60jährige vermutlich noch länger ausgesetzt werden wie der Kinderfußball. Fußballspiele der laufenden Saison werden voraussichtlich nicht mehr ausgetragen. Ganz sicher ist es zwar noch nicht, dass nicht doch noch Spiele nachgeholt werden, aber realistisch gesehen ist das sowohl organisatorisch als auch terminlich schwer vorstellbar. Aktuelle Informationen gibt es den Fußball betreffend auf der Internetseite der Grafschafter SG (www.grafschaft.info), den Breitensport betreffend auf den jeweiligen Internetseiten der Vereine.

Die Grafschafter SG, die Sportfreunde Bengen, der Birresdorfer SC, der VfB Lantershofen und die Grafschafter SpVgg wünschen allen Mitgliedern und allen Grafschaftern ein frohes Osterfest, und dass wir bald wieder gemeinsam Sport treiben und gesellig beisammen sein dürfen. Bis dahin bitten aber alle Vorstände, sich an die Vorgaben zu halten und um Verständnis für die notwendigen Maßnahmen.

Fußballpause unbestimmt verlängert

Im Amateurfußball wird der Spielbetrieb auch über den 20.04.2020 hinaus ausgesetzt, wie der FVR mitteilt. Einen neuen Endtermin gibt es vorerst nicht. Vielmehr soll die Pause aufgehoben werden, sobald die Umstände dies erlauben. Der FVR will dies mindestens mit zwei Wochen vorlauf bekannt geben. Analog wird es bei der GSG weiterhin keinen Trainingsbetrieb oder weitere Veranstaltungen geben.

Fußballpause bis 20. April verlängert

Die allgemeine Absetzung des Spielbetriebs ist vom Fußballverband Rheinland von bisher Ende März bis zum 20. April 2020 verlängert worden. In dieser Zeit werden keinerlei Spiele oder Turniere stattfinden. Den Empfehlungen des FVR folgend, wird es bei der GSG in dieser Zeit auch keinerlei Trainingsbetrieb oder sonstige Veranstaltungen geben.

Sebastian Kernenbach Gartengestaltung unterstützt die zweite Mannschaft der Grafschafter SG

Vor dem letzten Testspiel gegen die SG Bachem / Walporzheim II präsentiert sich die GSG II mit neuen Hoodies in den Farben der Grafschaft. Herzlich bedanken möchte sich die zweite Mannschaft für die großzügige Unterstützung bei der Firma Sebastian Kernenbach Gartengestaltung.

Das junge, in der Grafschaft ansässige Unternehmen kümmert sich zuverlässig um Pflege, Gestaltung und alle sonstigen anfallenden Arbeiten im Bereich Garten und setzt dabei stets auf individuelle und kreative Lösungen.

Neu ausgestattet freut sich die zweite Mannschaft auf die kommenden Aufgaben – wie auch immer die nach der Zwangspause des Spielbetriebes aussehen werden.

Keine Zwangspause legt hingegen Sebastian Kernenbach mit seiner Firma ein. Seine Auftragslage verlangt es sogar, dass er Personal aufstockt. Interessenten mögen sich bitte über seine Homepage bzw. seinen Facebook Auftritt mit ihm in Verbindung setzen.

Stolz übergibt Sebastian Kernenbach (links) Mannschaftsführer Mario Pluschke die Hoodies.

Spiel- und Trainingsbetrieb ruht bis Ende März

Wie der Fußballverband Rheinland (FVR) soeben mitgeteilt hat, wird der der gesamte Spielbetrieb aufgrund der Infektionsgefahr mit dem Coronavirus komplett eingestellt. Dies gilt zunächst für sämtliche Spiele — egal ob Meisterschaft, Pokal oder Freundschafts-/Testspiele — bis einschließlich Dienstag, dem 31. März 2020 .

Darüber hinaus schließt sich die GSG den Empfehlungen des FVR an und lässt in dieser Zeit auch den gesamten Trainingsbetrieb ruhen.

Schmitz und Müller treffen dreifach

Grafschafter SG – SV Holzbach II – 6:2 (2:2)

Caroline Schmitz und Hanna Müller mit je drei Treffern brachten der GSG den verdienten Sieg

Am Sonntag, dem 08.03.2020, begann für die Damen der GSG die Rückrunde mit dem Nachholspiel aus der Hinrunde gegen den SV Holzbach II. Vor dem Spiel lagen die GSG-Damen mit drei Punkten Vorsprung vor den Gästen auf dem fünften Tabellenplatz. Da dies das erste Spiel für beide Mannschaften nach der dreimonatigen Winterpause war, wusste die Mannschaft von Trainer Dieter Schäfer nicht so recht, wo sie spielerisch stand.

Die Gäste begannen die ersten 15 Minuten sehr druckvoll und die GSG kam nicht richtig ins Spiel. Daher war es keine Überraschung, dass die Gäste nach einem misslungenen Abwehrversuch der Torhüterin mit 1:0 in Führung gingen (7. Minute). Je länger das Spiel dauerte, desto stärker wurden die GSG-Damen. In der 23. Minute kam Hanna Müller zum Torschuss. Dieser prallte von der Torhüterin ab und landete genau vor den Füßen von Caroline Schmitz, die keine Mühe hatte, den Ball zum Ausgleich im Tor unterzubringen. Die GSG-Damen spielten weiter druckvoll nach vorne und Caroline Schmitz konnte in der 36. Minute die 2:1-Führung erzielen. Wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff gelang den Gästen – bedingt durch einen krassen Abwehrfehler – der Ausgleichstreffer zum 2:2 (45. Minute).

In der zweiten Halbzeit erhöhten die GSG-Damen das Tempo und so war es nur eine Frage der Zeit, wann die nächsten Treffer fallen würden. Hanna Müller (52. Min.) und Caroline Schmitz (59. Min.) brachten die GSG mit ihren Treffern wieder in Führung. Die Abwehr der Gastgeber stand jetzt sehr sicher und ließ kaum Torchancen zu. In der 75. und 86. Minute war Hanna Müller zur Stelle und konnte mit ihren weiteren Treffern auf 6:2 erhöhen – dies war auch gleichzeitig der Endstand. Mit diesem Sieg verbesserten sich die Damen vom fünften auf den vierten Tabellenplatz.

„Trotz fehlender Spielpraxis machten die GSG-Damen ein gutes Spiel. Die gute Rückrundenvorbereitung zahlte sich aus. Ich muss den Damen ein Kompliment aussprechen: Kämpferisch und läuferisch war das schon eine gute Leistung.“ zog Trainer Dieter Schäfer nach dem Spiel sein Fazit.

Ein Dankeschön gilt dem Schiedsrichter Hans-Jürgen Wüst, der für den angesetzten Schiedsrichter (kurzfristige Absage) eingesprungen ist.

Für die GSG-Damen kamen zum Einsatz: Anna Dehmelt, Marie Heimermann, Vanessa Lüdiger, Michelle Gemke, Lena Lahr (75. Johanna Zimmer), Sarah Achter, Vanessa Morsbach (85. Kim Harzem), Katrin Hastenrath (70. Celine Schäfer), Caroline Schmitz, Ina Nolden und Hanna Müller.

Vorschau: Am kommenden Samstag, dem 14.03.2020, müssen die GSG-Damen zum schweren Auswärtsspiel zum Tabellenzweiten FV Rübenach II reisen. Anstoß in Rübenach ist um 19:00 Uhr.

GSG-C-Jugend mit überzeugendem Auswärtssieg

War drei Mal für seine Mannschaft erfolgreich: Tom Baumgart.

Nach der langen Winterpause waren alle Spieler der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) froh, dass man am Freitag, 06. März, um 19.00 Uhr auf der Sportanlage in Dernau gegen die JSG Mayschoß endlich wieder um Punkte und Meisterschaft spielen konnte. Der Verzicht auf Hallenspiele und der frühzeitige Trainingsbeginn bereits im Januar zahlten sich aus, denn das Grafschafter Team erzielte mit 5:0 einen nie gefährdeten und verdienten Auswärtssieg.

Bereits in der ersten Minute konnte Tom Baumgart die wohl gedanklich noch in der Kabine befindlichen Abwehrspieler der Heimelf überlisten und zum 1:0 abschließen. Der gleiche Spieler erhöhte nach einer herausragenden Vorbereitung von Spielführer Lars Maseizik mit einer Direktabnahme zum 2:0-Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit setzte die JSG Mayschoß alles daran, den Anschlusstreffer zu erzielen, hatte aber gegen die tief gestaffelte Abwehr und dem souverän auftretenden GSG-Torwart Benedikt Jürgens kaum echte Torchancen. Dafür führten die schnellen Konter der Grafschafter mit Toren von Maxi van Weenen (43. Minute), Moritz Heinzkill (53.) und wiederum durch Tom Baumgart (70.) zum hochverdiente 5:0-Sieg. Mehrere gute Chancen der Grafschafter Stürmer konnte der ausgezeichnet haltende JSG-Torwart Sebastian Caspar vereiteln. Der gut leitende Schiedsrichter Jörg Wüstenhagen hatte keinerlei Mühe mit der Leitung dieses sehr fairen Spieles, bei dem sich Lars Maseizik in der zweiten Halbzeit ohne Verschulden des Gegners leider einen Schlüsselbeinbruch zuzog. Gute Besserung, Lars!

Fazit: Die hohe Trainingsbeteiligung trägt Früchte. Laufbereitschaft, gutes Stellungsspiel und starkes Zweikampfverhalten zeigen, dass die Spieler individuell und taktisch stark verbessert sind und inzwischen eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung zu Wege bringen.

Beim ersten Heimspiel am Samstag, 14. März, um 13.00 Uhr gegen die C II der JSG Remagen auf dem Sportplatz in Leimersdorf wird sich zeigen, ob sich der positive Aufwärtstrend fortsetzt.

Es spielten: Maximilian van Weenen, Philipp Prangenberg, Jan Hansch, Tom Baumgart, Niklas Berns, Max Scheffler, Benedikt Jürgens, Sascha Kratz, Christoph Kühn, Nils Käther, Lars Maseizik, Tom Hüppe und Moritz Heinzkill.

GSG-D1: Gelungener Start in der Leistungsklasse

Am Freitagabend, 06.03., ist den jungen Löwen der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) im ersten Spiel in der D-Leistungsklasse ein überzeugender Heimsieg gelungen. Dank einer zweikampf- und spielstarken Mannschaftsleistung gelang der D1-Jugend ein auch in der Höhe verdienter 4:0-Sieg gegen die Gäste der JSG Maifeld. Nach einer kurzen Abtastphase übernahm das Team von Christian van de Loo und Michael Kubath das Spielgeschehen und suchte mit schnellem Kombinationsfußball den Weg zum Tor der Maifelder. Den Gästen gelang es, bis zur Mitte der ersten Halbzeit dem zunehmenden Druck Stand zu halten, bis Moritz Kubath zum 1:0 einnetzte. Mit dem Führungstreffer im Rücken gewann das Spiel der jungen Löwen an Sicherheit. So gelang mit einem Doppelpack von Jannik Oster und einem Treffer von Jonas Schwipperich der deutliche Heimsieg. Die Mannschaft kann damit selbstbewusst in das Nachbarschafts-Duell zur D2 des Ahrweiler BC am kommenden Freitag, 13.03., fahren.

GSG-D1: Erfolgreicher Auftakt in der Leistungsklasse.

Für die GSG spielten: Fynn Gottwald, Yannick Oster (2 Tore), Moritz Kubath (1 Tor), Elias Dunker-Heber, Jonas Schwiperich (1 Tor), Alwin Ponath, Jasmin Ponath, Larissa Leenen, Marvin Nowatzek, Felix Buch, Samuel Storch und Felix Bender.

Hausverwaltung Grießel unterstützt die Damen der Grafschaft SG

Mit neuen Aufwärmtops können sich die Damen der Grafschafter SG nun in den nächsten Monaten optimal auf Ihre kommenden Meisterschaftsspiele vorbereiten. Möglich gemacht hat dies ein alter Bekannter: Claus-Dieter Grießel hat mit seiner Firma für Hausverwaltungen schon in den vergangenen Jahren immer wieder die Fußballer aus der Grafschaft unterstützt.

Der pensionierte Bundeswehrsoldat lebt mit seiner Familie seit fast 30 Jahren in der Grafschaft und betreibt seine eigene Firma seit 2012. Die Hausverwaltung Grießel steht für kundenorientierte, sachkundige und umfassende Immobilienverwaltung. Egal ob Eigentumswohnungen, ganze Gebäude oder Eigentümergemeinschaften, die Hausverwaltung Grießel kümmert sich darum.

Stolz präsentieren die Spielerinnen gemeinsam mit Claus-Dieter Grießel die neuen Aufwärmtops im gewohnten schwarz/gelb. Die Grafschafter SG und die Damenmannschaft bedanken sich ganz herzlich für die erneute Unterstützung durch ihren Sponsor.

In den kommenden Wochen beginnen für die Grafschafter Damen schon die weiteren Pflichtspiele in der Bezirksliga Mitte, in der sie als Aufsteiger zurzeit einen starken 5. Platz belegen.

Die nächsten Spiele:

  • Sonntag, 08. März 2020, 13:00 Uhr in Vettelhoven gegen den SV Holzbach II
  • Samstag, 14. März 2020, 19:00 Uhr in Rübenach gegen den FV Rübenach II
  • Sonntag, 22. März 2020, 17:30 Uhr in Koblenz gegen TuS RW Koblenz
  • Sonntag, 05. April 2020, 14:30 Uhr in Leimersdorf gegen die FSG Eifelhöhe Weiler-Gevenich
Claus-Dieter Grießel (2. v.r.) übergibt die Aufwärmtops an Trainer Dieter Schäfer (rechts) und seine Damenmannschaft.

GSG-Jugend beim Umzug in Ringen

Mit einem eigenen Wagen nahm die Jugendabteilung der Grafschafter SG erstmals an einem Karnevalsumzug teil. Eine etwa 30köpfige Fußgruppe aus Spielern von der F- bis zur D-Jugend nebst Trainern und Betreuern lief beim Umzug in Ringen mit. Als Motto hatten die jecken Kicker „Wir schießen heute keinen Ball ins Tor, wir rufen euch Alaaf ins Ohr“ gewählt.