Starker Auftritt der GSG Damen

Grafschafter SG – FSG Oberwinter/Kripp – 4:3 (3:2)

Am Sonntag, den 12.09. trafen die Damen der Grafschafter SG auf den Lokalrivalen FSG Oberwinter/Kripp. Das erste Spiel in Rübenach musste die GSG wegen Krankheit einiger Spielerinnen leider absagen. Die Gäste hingegen konnten sich mit einem klaren Heimsieg gegen Koblenz durchsetzen. Somit konnten die zahlreich erschienen Zuschauer ein spannendes Spiel erwarten.

Bereits in der 4. Minute gingen die Gäste durch Lilien Schütte mit 1:0 in Führung. Die GSG ließ sich durch den frühen Rückstand nicht beeindrucken und spielte weiterhin aus einer sicheren Abwehr forsch nach vorne. In der 10. Minute wurde die GSG für ihr Offensivspiel belohnt. Hanna Müller konnte mit einem schönen Schuss von der Strafraumgrenze zum 1:1 ausgleichen. Nur 3. Minuten später war Vanessa Morsbach zur Stelle und erzielte die 2:1 Führung. Weiterhin boten sich beiden Mannschaften Torchancen. In der 20. Minute konnten die Gäste durch Melody Müller zum 2:2 ausgleichen, ehe Daria Josten in der 34. Minuten wiederum die GSG in Führung braucht. Mit diesem 3:2 ging es in die verdiente Halbzeitpause.

Nach der Pause setzten beide Mannschaften das kampfbetonte Spiel fort. Die Abwehrreihen standen jeweils sicher und ließen vorerst keine weiteren Torchanen zu. In der 52. Minute gelang den Gästen aber doch der Ausgleich durch Gina Maria Andretta. Die GSG-Damen ließen die Köpfe nicht hängen und spielten weiter mutig nach vorne. Unter dem Jubel der zahlreichen GSG-Fans erzielte Daria Josten in der 62. Minute mit ihrem zweiten Treffer die 4:3 Führung. Obwohl noch einige Torchancen hüben und drüben erspielt wurden, blieb es letztendlich beim verdienten Sieg für die GSG-Damen.

Fazit: „Ich bin so stolz auf meine Mannschaft, die trotz vier Wochen Trainingsunterbrechung ein bärenstarkes Spiel ablieferte“, so Trainer Dieter Schäfer nach dem Spiel. Trainer und Mannschaft möchte sich für die tolle Unterstützung der zahlreich erschienen Fans ganz herzlich bedanken.

Folgende Spielerinnen kamen zum Einsatz: Anne Dehmelt, Marie Heimermann, Antonia Biewer (70. Sarah Achter) Michelle Gemke, Lena Lahr, Vanessa Lüdiger, Ina Nolden, Caro Schmitz, Hanna Müller, Vanessa Morsbach (65. Katrin Hastenrath) Daria Josten.

Vorschau: Am Freitag, 17.09. um 19:30 Uhr müssen die GSG Damen zum schweren Auswärtsspiel nach Rübenach reisen. Bereits zwei Tage später geht es wieder auswärts zum Spiel um 14:30 Uhr nach Kruft.

Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Unterstützung bei den schweren Auswärtsspielen sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.