Neuzugänge aus den eigenen Reihen

Die Grafschafter SG registriert erneut einen nahtlosen und guten Übergang vom Jugend- in den Seniorenbereich werden. Mit Benjamin Niederberger, Fabian Floter, Max Hoppe, Christian Pellenz, Paul Jürgens, Björn Hansel und Maxi Fell verstärken gleich sieben Eigengewächse den Seniorenbereich in der kommenden Saison 2020/2021.

Nach der abgebrochenen Saison belegten die Jungs mit Ihrer letztjährigen A-Jugendtruppe nach der Quotientenregel den ersten Platz. Sicherlich wäre der Platz an der Spitze auch bei einer regulären Saison realistisch gewesen. Durch die Corona-Pandemie und dem damit verbundenen Abbruch der Saison war dies jedoch leider nicht möglich.

Seit einigen Wochen ist ein eingeschränkter Trainingsbetrieb wieder möglich und die erste Mannschaft der GSG trainiert schon wieder fleißig. Die zweite und die dritte Mannschaft sind Mitte Juli wieder ins Training eingestiegen. Die „jungen Hüpfer“ sind voller Tatendrang und kämpfen in ihrer neuen Umgebung um Stammplätze.

Auf der Grafschaft ist man stolz auf den eigenen Unterbau. Seit 2016 als Arno Fuchs und Erhard Drews die Zepter der Jugendarbeit in die Hand nahmen, ist mehr als nur ein Aufschwung zu verzeichnen. In den vergangenen Jahren konnten jedes Jahr mehrere Spieler in den eigenen Seniorenbereich integriert werden. Gemeinschaft und Spaß am Fußball stehen ganz klar im Vordergrund. Aber auch der sportliche Erfolg ist ein nicht zu verachtendes Ziel des Grafschafter Fußballs. Durch die gut ausgebildeten Trainer wird mit Geduld und Fleiß dieses Ziel auch immer stärker verfolgt.

Auch für die kommenden Jahre sieht es gut aus und die GSG hofft weiterhin auf Fußball von der Grafschaft für die Grafschaft.

Max Hoppe, Benjamin Niederberger und Fabian Floter (v.l.n.r.) wollen sich langfristig in der ersten Mannschaft der GSG etablieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.