GSG-Damen siegten zweimal überzeugend – Daria Josten 8-fache Torschützin

GSG-Damen: Daria Josten 8-fache Torschützin.

Bereits am Sonntag, 28.04., reisten die Damen der Grafschafter Spielgemeinschaft (GSG) zum Tabellenletzten nach Güls. Joana Patt (11. Minute), Daria Josten (12./25./37.), Vanessa Gemke (16.) und Ina Nolden (35.) sorgten bei einem Gegentreffer (27.) bereits zur Halbzeit für klare Verhältnisse. In der zweiten Halbzeit ging das muntere Torschießen weiter. Daria Josten (57) und Ina Nolden (62) erhöhten zunächst auf 8:1. Dann noch einmal der große Auftritt von Daria J. – viermal in Folge (70./72./77./85.) erzielte sie mit ihrem achten Treffer den 12:1-Endstand gegen stets faire und unermüdlich kämpfende Gastgeberinnen.

Folgende Spielerinnen kamen zum Einsatz: Anna Dehmelt, Marie Heimermann, Katrin Schüller, Katrin Hastenrath, Ina Nolden, Daria Josten, Joana Patt, Michelle Gemke, Vanessa Lüdiger, Sarah Achter, Vanessa Gemke, Franzi Strauß und Lena Kobus.

Am Sonntag, 12.05. mussten die GSG-Damen zum letzten Pflichtspiel der Saison beim Tabellenfünften FSG Nettetal Ochtendung antreten. Obwohl die GSG-Damen schon vor dem Spiel als Vizemeister feststanden, wollten sie unbedingt das letzte Spiel gewinnen. In den ersten Minuten drängte die GSG die Gastgeberinnen weit in ihre Hälfte zurück und erspielte sich eine Reihe von Torchancen. Sarah Achter erzielte mit einem schönen Weitschuss die 1:0-Führung (22. Minute). Nur wenige Minuten später erhöhte Daria Josten auf 2:0 (28.). Auch im weiteren Verlauf kamen die Gastgeberinnen nur gelegentlich vor das Tor von Anna Dehmelt, die insgesamt einen ruhigen Nachmittag verbrachte. Ein Eigentor (38.) bescherte den GSG-Damen eine beruhigende 3:0-Halbzeit-Führung.

Unnötige Abspielfehler und fehlendes Zweikampfverhalten auf GSG-Seite ließen die Gastgeberinnen wieder zurück ins Spiel finden, die in der 53. Minute auf 1:3 verkürzten. Nur fünf Minuten später wurde ein Handspiel im Strafraum mit einem Elfmeter bestraft. Die bis dahin beschäftigungslose GSG-Torfrau Anna Dehmelt konnte jedoch den scharf geschossenen Strafstoß mit einer guten Parade abwehren. Die GSG besann sich nun wieder auf ihre spielerischen Qualitäten und Ina Nolden mit einem Flachschuss (58.), Katrin Hastenrath (70.) und Katrin Schüller (83.) erhöhten auf den verdienten 6:1-Endstand.

Folgende Spielerinnen kamen zum Einsatz: Anna Dehmelt, Marie Heimermann, Katrin Schüller, Katrin Hastenrath, Ina Nolden, Daria Josten, Vanessa Gemke, Michelle Gemke, Franziska Strauß, Vanessa Lüdiger, Sarah Achter und Lena Kobus.

Die GSG-Damen beenden somit die Saison als Vizemeister mit 46 Punkten und 76:19 Toren. Beste Torschützin war Daria Josten mit 32 Treffern gefolgt von Joana Patt (10) und Ina Nolden (8). Des Weiteren stellte die GSG mit nur 19 Gegentoren die beste Abwehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.