Grafschafter SG II geht mit einem Dreier unter den Weihnachtsbaum

David Kriechel macht mit seinem Traumtor den Sack des Weihnachtsmanns zu

They did it again! Mit einem deutlichen 4:1-Heimerfolg verabschiedet sich die GSG II in die Winterpause und kann ein sehr entspanntes Weihnachtsfest feiern.

David Kriechel kann seinen Treffer selbst nicht fassen

Im Heimspiel gegen die SG Niederzissen II war es wieder Philipp Schäfer, der doppelt treffen konnte, allerdings gehörte Kriechel das Tor des Tages. Bei herbstlichen Bedingungen konnten die Gäste aus dem Brohltal den höheren Ballbesitz für sich verzeichnen. Während die Grafschafter Löwen durch Konterspiel zu überzeugen wussten, waren es die Gäste, welche das Spiel dominierten. So war es auch nur eine Frage der Zeit, ehe die Löwen in Rückstand gerieten. Nach einer Unstimmigkeit in der GSG Defensive konnte Ahmad Ali die Führung für Niederzissen erzielen. Nur drei Minuten später konnten die Hausherren zurückschlagen. Standardspezialist Leon Schneider servierte Sascha Kusch den Ball perfekt im gegnerischen Strafraum auf dem Kopf, sodass dieser das Spielgerät lediglich streifen musste, um den Ausgleich zu markieren. Weitere 13 Minuten später konnte sich auch Schäfer in die Torschützenliste eintragen. Nach einem Freistoß von Kevin Prior behielt Schäfer die Übersicht und spitzelte den Ball über die Torlinie. Mit dieser 2:1 Führung verabschiedete sich die GSG II wenige Minuten später in die verdiente Halbzeitpause.

Kaum hatte Schiedsrichter Nico Prell die Partie wieder freigegeben, da konnten die Schwarz-Gelben wieder jubeln. Schäfer behielt vor dem Tor des Gegners die Nerven und schob locker zum 3:1 ein. Dass dies bereits sein fünftes Tor des Tages hätte sein können, verschweigen wir an dieser Stelle. In der Folge versuchte die SG Niederzissen II immer wieder, den Anschlusstreffer zu erzielen, allerdings bissen sie sich an der Löwen-Defensive immer wieder die Zähne aus. Der Schlusspunkt der Partie gehörte weder der GSG, noch der SG Niederzissen. Er gehörte ganz allein David Kriechel! 25 Meter vor dem gegnerischen Tor nahm er den Ball per Brust an, ließ ihn kurz aufkommen und verwandelte mit dem bis zu diesem Moment schwächeren linken Fuß in den rechten Giebel. An seinem ausbleibenden Jubel war ihm seinen Schock über dieses Traumtor anzumerken.

Mit diesem Treffer verabschiedet sich die Grafschafter SG II in die Winterpause. 32 Punkte aus 18 Spielen lassen das Trainertrio Thun/Wagner/Jerrentrup beruhigt in die Rückrunde schauen und auf einen positiven Saisonausgang hoffen.

Die Grafschafter Löwen II wünschen allen Fans, Freunden, Spielerfrauen, Unterstützern und Sponsoren eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Für die GSG II spielten: Patrick Franzen, Mario Pluschke, David Kriechel, Sascha Kusch, Kevin Prior (60. Pedro Loureiro), Philipp Schäfer, Jannik Schneider (71. Nils Henscheid), Leon Schneider, Alexander Rath, Omidollah Ahmadi, Michael Bungart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.