Grafschafter SG II ohne Treffer und Punkte bei der SG Gönnersdorf II

Nach dem Höhenflug gegen den SV Berg folgt die Bruchlandung in Gönnersdorf

Wenige Lichtblicke lieferte die Grafschafter SG II am vergangenen Samstag in Gönnersdorf. Beim Gastspiel zum 10. Spieltag hagelte es eine herbe 4:0 Pleite gegen einen couragierten Aufsteiger.

Auf einem bestens präparierten Rasenplatz erlebten die Zuschauer in der Anfangsphase ein vorsichtiges Abtasten beider Teams. Während die Heimmannschaft mit Fernschüssen und Flanken operierte, versuchten die Grafschafter Löwen, mit zu hektischem Kurzpassspiel ein Tor zu erzielen. Besonders der Weg durch die Zentrale wurde durch die SG aus Gönnersdorf regelrecht zugemauert. Die wenigen Grafschafter Torchancen entstanden meist über die beiden Außenspieler Bungart und Dresen, jedoch versagten entweder die Kräfte oder Heimtorhüter Kohlenbeck brachte die Hände hinter den Ball. So verabschiedeten sich die Teams leistungsgerecht mit 0:0 zum Pausentee.

Ein völlig anderes Spiel sahen die Zuschauer in der zweiten Spielhälfte. Beide Mannschaften kamen deutlich aggressiver aus der Kabine und so dauerte es nicht lange bis der erste Treffer der Partie fiel. Der Gönnersdorfer Bell erzielte in der 50. Spielminute die Führung für die Gastgeber. Mit einem sehenswerten Treffer mit dem Außenrist von der Strafraumkante war der Knoten nun geplatzt. Völlig übermotiviert und zugleich unkonzentriert schenkten die Gäste aus der Grafschaft nun einen Ball nach dem anderen ab. So auch in der 55. Spielminute. Nach einem Fehlpass im Aufbauspiel der Gäste, fasste sich Behnke ein Herz und zog aus der Distanz ab. Durch Freund und Feind fand der Ball den Weg zum 2:0 in das Tornetz.

Den Grafschafter Löwen war nun deutlich der Frust über den Rückstand anzusehen. Mit vielen unnötigen Foulspielen ermöglichten die Löwen der SG Gönnersdorf nun eine höhere und verdiente Führung. Diese ließ allerdings bis zur 75. Spielminute auf sich warten. Ein scheinbar harmloser Freistoß nahe der Mittellinie brachte das 3:0 für die Gastgeber. Den lang geschlagenen Ball konnte kein Defensivakteur der Löwen erreichen und ließ Torhüter Franzen damit nicht all zu glücklich aussehen. In der Folge erspielten sich die Grafschafter zwar noch mehrere Torchancen, dies war allerdings hauptsächlich der Zufriedenheit der Gönnersdorfer geschuldet. Allein vor dem Torwart stehend versagten Marwitz die Nerven, was den Ehrentreffer für die Gäste verhinderte. Mehr oder weniger mit dem Abpfiff setzte der Gönnersdorfer Gleich den Schlusspunkt. In der 89. Spielminute konnte er die Grafschafter Defensive zum 4:0 überwinden.

Diese Niederlage beendete die englische Woche der GSG II. Mit vier Punkten können sich die Löwen keinesfalls zufrieden geben (1:1 in Unkelbach / 3:0 gegen den SV Berg / 0:4 in Gönnersdorf), haben aber am kommenden Sonntag die nächste Chance auf einen Sieg. Um 12.00 Uhr gastiert die SG Burgbrohl II in Vettelhoven.

Für die GSG II spielten: Franzen, Rath (64. Ehlert), Pluschke, L. Schneider, Bachem, Dresen, Bungart (65. Sulejmani), Wagner (65. Wieler), Heyers, Kusch, Marwitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.