GSG I holt schweren Auswärtsdreier

Die Grafschafter SG gewinnt mit 0:1 (0:0) in Kreuzberg

GSG-Schlussmann Marcus Westphal lieferte u.a. mit einer Glanzparade zum Ende der ersten Hälfte seinen Beitrag zum Auswärtssieg.

Bereits am vergangenem Freitagabend bestritt unsere erste Mannschaft ihr viertes Auswärtsspiel bei der bist dato zu Hause ungeschlagenen SG Kreuzberg. Vom Trainerteam Walser & Co gut eingestellt liefen die ersten 15 Minuten allerdings anders als vorgenommen. Die Löwen-Elf kam überhaupt nicht ins Spiel und musste sich nur aufs Verteidigen konzentrieren. Zum Glück überstanden die Schwarz/Gelben diese Druckphase ohne Gegentor und kamen anschließend immer besser ins Spiel. Die GSG übernahm zunehmend die Kontrolle des Spielgeschehens und erarbeitete sich eine Chance nach der anderen. So war es Markus Schmitz, der per Kopf am Pfosten scheiterte. Kurz danach schaffte es Timo Retterath leider ebenfalls nicht, das Leder im Tor unterzubringen. Die Löwen hatten das Spiel nun komplett in der Hand, machten aber zu wenig aus ihren Chancen. In der 35. Spielminute Glück für die SG Kreuzberg. Nach einem langen Ball auf Max Eisenhut konnte dieser nur durch ein Foulspiel gestoppt werden. Doch statt mit Rot wurde diese klare Notbremse zur Verwunderung aller Spieler und Zuschauer nur mit Gelb für den Kreuzberger Verteidiger geahndet. Kurz vor der Halbzeit dann eine starke Aktion auf der anderen Seite des Spielfelds. Ein gut getretener Freistoß durch Kreuzbergs Topscorer Jacobs wurde durch GSG Schlussmann Marcus Westphal in „Manuel Neuer“-Manier pariert. So ging es mit 0:0 in die Pause.

In der 2. Halbzeit dasselbe Bild: Es wurde um jeden Ball gekämpft und kein Ball verloren gegeben. Das Spiel fand nun überwiegend im Mittelfeld statt. Die besseren Chancen aber erarbeiteten sich unsere Löwen. Leider konnten diverse Kontermöglichkeiten nicht gut zu Ende gespielt werden, sodass es nach 75. Spielminuten immer noch 0:0 stand. Die Zuschauer dachten schon, dass diese Partie keinen Sieger finden wird und gaben sich mit dem Unentschieden zufrieden. Die Rechnung hatten sie aber ohne die Walser-Elf gemacht, denn es war zu spüren, dass die Schwarz/Gelben drei und nicht nur einen Punkt wollten. Dieser absolute Siegeswille sollte belohnt werden. Markus „Backes“ Schmitz nickte nach einem schönen Freistoß von Nima Hossieny den Ball in der 88. Minute ins Tor ein. In den letzten Minuten versuchten die Kreuzberger mit langen Bällen noch irgendwie zum Ausgleich zu gelangen, aber das Löwenbollwerk zeigte keine Schwächen, sodass das Spiel besonders aufgrund der 2. Halbzeit verdient mit 0:1 gewonnen wurde.

Fazit: „Super Einstellung, super Kampfgeist und absoluter Siegeswille meiner Mannschaft. Die drei Punkte nehmen wir verdient mit auf die Grafschaft.“ so GSG-Coach Mirco Walser freudestrahlend nach dem Spiel.

Für die Löwen spielten: Marcus Westphal, Sebastian Hellmich, Walter Knieps, Daniel Schäfer, Timo Retterath, Andre Weltjen (84. Danny Morsbach), Nima Hossieny, Christoph Kläser, Jannik Dresen (46. Timo Zöller), Markus Schmitz, Maximilian Eisenhut (71. Julian Schmitz)

Vorschau: Was für die Bayern das Oktoberfest ist, ist in unserer Umgebung die Neuenahrer-Kirmes. Am Kirmesfreitag (05.10.2018) kommt der Aufsteiger aus Heimersheim auf die Waldsportanlage in Vettelhoven. Anstoß ist um 19:30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.